Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Transfer-Causa geht weiterEx-Austria-Spielmacher Aydin unterschreibt bei der Konkurrenz

Okan Aydin unterzeichnete am Montag bei Wacker Innsbruck und soll ablösefrei wechseln. In Klagenfurt wartet man noch immer auf die Ablösesumme aus China.

SOCCER - UNIQA OEFB Cup, A.Klagenfurt vs Sturm
© GEPA pictures
 

Er war Top-Scorer und die zentrale Figur der Austria in der Beinahe-Aufstiegs-Saison. Jetzt soll Okan Aydin die direkte Konkurrenz verstärken und ist sich mit Wacker Innsbruck auf einen Transfer einig. "Wir sind in Innsbruck, er darf mit der Mannschaft trainieren und wir warten jetzt noch auf die Freigabe der FIFA", sagt sein Berater Laurent Burkart. Der Wechsel soll ablösefrei über die Bühne gehen. Laut Burkart sei Aydin seit Sommer offiziell vereinslos. Das sieht - abgesehen von der Austria - allerdings auch Wacker nicht so. "Er ist zwar nicht vereinslos. Sein Arbeitspapier mit den Chinesen wurde aber offiziell beendet. Deshalb kann er auch ablösefrei zu uns wechseln", sagt Sprecher Alexander Zorzi.

Kommentare (2)
Kommentieren
OE39
0
11
Lesenswert?

Bonus

Schenkts den Innsbruckern gleich den Herrn Imhof als "Draufgabe" dazu!

Peterkarl Moscher
1
4
Lesenswert?

Kasperltheater

Wenn Klagenfurt die 300000.- Euro nie erhalten hat dann ist der Vertrag
ungültig und dem zu Folge wäre der Spieler immer noch im Besitz
der Austria Klagenfurt. Alles andere wäre Betrug !