Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Serbisch-orthodoxe KircheWer neuer serbischer Patriarch wird, das entscheidet das Los

Die serbisch-orthodoxe Kirche kommt heute in Belgrad zusammen, um ein neues Oberhaupt zu küren. Ein ganz spezifischer Wahlmodus soll verhindern, dass die Politik Einfluss nimmt. Diese mischt aber trotzdem mit.

Die orthodoxe Kirche spielt für die serbische Identität eine wichtige Rolle
Die orthodoxe Kirche spielt für die serbische Identität eine wichtige Rolle © (c) AP (Darko Vojinovic)
 

In Belgrad beginnt heute die Wahl eines neuen Oberhaupts der serbisch-orthodoxen Kirche. Patriarch Irinej war Ende November im Alter von 90 Jahren an den Folgen des Coronavirus verstorben. Bis dahin hatten Teile der orthodoxen Geistlichkeit das Virus eher auf die leichte Schulter genommen. Das hat sich nun geändert. Die Wahl findet nicht wie üblich in einer Kapelle am Sitz des Patriarchen, sondern in der Krypta der Kirche des Heiligen Sava statt. Den Vorsitz führt an sich der älteste der Bischöfe, doch Bischof Lavrentije wurde einen Tag vor Beginn der „Heiligen Versammlung der Bischöfe (Sveti Archirejskij Sabor) ins Krankenhaus eingeliefert; daher führt nun der Bischof von Srme, Vasilije, den Vorsitz.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren