ÖVP-HistorikerberichtSchwarze Mitläufer

Nach der SPÖ hat endlich auch die ÖVP ihre Historie nach braunen Flecken durchforstet. Die Aufarbeitung der Vergangenheit muss mehr sein als eine Spielwiese für Historiker.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Der Zeitpunkt ist nicht ganz zufällig. Vor zehn Jahren erteilte die ÖVP einer Historikerin den Auftrag, die eigene Geschichte auf braune Flecken abzuklopfen. Die SPÖ hatte unter dem Eindruck der Enthüllungen über Euthanasie-Arzt Heinrich Gross, der nach 1945 die rote Karriereleiter hinaufgeklettert war, eine Historikerkommission eingesetzt. Diese legte 2005 einen wenig schmeichelhaften Bericht über die Verstrickungen der vermeintlich antifaschistischen SPÖ mit dem braunen Faschismus vor. Die ÖVP zog nach, der Tod einer Historikerin brachte das Vorhaben zum Erliegen, nun liegt das Werk vor.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.