AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

InterviewFür Mahrer kann Türkis-Grün "Leuchtturm in Europa" werden

Es hänge aber von Personen und Programm ab. 2003 kam Schwarz-Grün nicht zustande, 2015 gab Harald Mahrer dazu ein Buch heraus. Der WKO-Präsident nun über Potenziale und Hürden von Türkis-Grün mit Sebastian Kurz und Werner Kogler.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© APA/Georg Hochmuth
 

Das schwarz-grüne Projekt könnte Österreich auch in Europa zu einem Leuchtturm machen. Das haben Sie 2013 im Buch „10 Jahre Schwarz-Grün“ geschrieben. Bei der Aussage bleiben Sie auch jetzt für Türkis-Grün?
HARALD MAHRER: Natürlich. Aber es ist eine andere Frage, ob Personen, Programm und Rahmenbedingungen zusammenpassen. Das galt 2003 – und das gilt natürlich auch 2019 und 2020.

Kommentare (2)

Kommentieren
Aufgelesen
2
2
Lesenswert?

Eine historische Chance

Der Wirtschaftsstandort Österreich kann sogar profitieren wenn wir mit Energie-Technologien made in austria positionieren. Hier hat Präsident Mahrer sichtlich einen ökologisch und ökonomisch zielführenden Ansatz!

Antworten
Geerdeter Steirer
1
6
Lesenswert?

Hr. Mahrer..........

da brauchen sie aber die "richtigen hellen Birnen" auch dazu, welche die richtigen Ideologien, Visionen und vor allem Personen welche über fundierte Kenntnisse wie auch Fachkenntnisse verfügen und ihr Eigen nennen können!!

Antworten