Sei amol g'miasigGreifen Sie zu gesunden Klassikern!

Eine gesunde Ernährung muss nicht aufwändig oder kompliziert sein! Sei amol g’miasig hat Tipps und Rezepte, mit denen Sie das ohne viel Aufwand schaffen!

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Steirisches Käferbohnen-Chili
Steirisches Käferbohnen-Chili © Sei amol g'miasig
 

Teil 6: Greifen Sie zu gesunden Klassikern!

Erinnern Sie sich an traditionelle Rezepte, vielleicht sogar an Ihre Kindheitsgerichte: Großmutters Erbsensuppe, Bröselkarfiol, Szegediner Gulasch, Linsen mit Knödel oder der heißbegehrte Krautstrudel sind nicht nur richtige Wohlfühlgerichte, sondern liefern auch eine ordentliche Portion Gemüse.

Fleischlastige Klassiker können Sie ruhig um etwas Gemüse erweitern: Probieren Sie Käferbohnen im Chili, Putengeschnetzeltes mit Champignons und Kürbis, Kräuterkäsespätzle, etc. Wer experimentierfreudiger ist, kann sich auch an Kürbisspätzle mit püriertem Kürbis im Spätzleteig wagen.

Steirisches Käferbohnen-Chili

Für 4 Personen.

Zutaten:

3 EL Rapsöl
3 große Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
300 g gemischtes (Bio-) Faschiertes
500 g gekochte Käferbohnen (ca. 160 g wenn Sie getrocknete selbst kochen)
250 g Gemüsemais
750 g Paradeiswürfel (selbst eingekocht oder aus der Dose)
3 EL Tomatenmark
jodiertes Salz
Chili

Zubereitung:

1. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. In einem Topf die Zwiebel im Rapsöl goldgelb anrösten.

2. Faschiertes dazugeben und weiter rösten. Tomatenmark und Knoblauch untermischen und kurz weiterrösten. Danach die Paradeiswürfel, Mais und Käferbohnen hineingeben.

3. Mit Salz und Chili würzen und für mindestens 20 Minuten auf niedriger Temperatur weiter köcheln lassen.

Foto © sei amol g'miasig

Sie wollen noch weitere g'miasige Tipps entdecken?

Hier finden Sie weitere Tipps für eine g'miasige Ernährung:

  • Tipp 1: Machen Sie den Gemüsecheck-Blick
  • Tipp 2: Bringen Sie Gemüse aufs Brot!
  • Tipp 3: Schummeln Sie Gemüse ins Ei!
  • Tipp 4: Achten Sie auf bunte Teller!
  • Tipp 5: Nutzen Sie den Ofen!
  • Tipp 6: Greifen Sie zu gesunden Klassikern!
  • Tipp 7: Machen Sie Ihre Pizza g’miasig!

Noch mehr g’miasige Rezepte finden Sie auf gmiasig.at. Melden Sie sich für den g’miasigen Newsletter an und bekommen Sie 1x/Monat Tipps und Rezepte in Ihr Postfach!

Foto © KK