Sei amol g'miasigAchten Sie auf bunte Teller!

Eine gesunde Ernährung muss nicht aufwändig oder kompliziert sein! Sei amol g’miasig hat Tipps und Rezepte, mit denen Sie das ohne viel Aufwand schaffen!

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Cremiger Erdäpfelsalat mit Berglinsen
Cremiger Erdäpfelsalat mit Berglinsen © Sei amol g'miasig
 

Teil 4: Achten Sie auf bunte Teller!

Der erste Indikator für eine gesunde Mahlzeit: Wie farbenfroh ist der Teller bzw. wie vielfältig sind die Lebensmittel? Grundsätzlich gilt: Je bunter, desto besser!

Haben Sie bis jetzt nur grünen Salat als Beilage gegessen? Versuchen Sie sich öfter an einem gemischten Salat und mischen Sie Karotten, Zwiebeln, Linsen (wenn es schnell gehen muss aus der Dose) dazu! Das gilt auch für den klassischen Erdäpfelsalat, der in Kombination mit Linsen hervorragend schmeckt.

Cremiger Erdäpfelsalat mit Berglinsen

Für 10 Personen als Beilage.

Zutaten:

250 g trockene Berglinsen
½ l Gemüsebrühe (das entspricht 1 TL Pulver)
800 g speckige Erdäpfel
2 rote mittlere Paprika
2 Äpfel
250 g (fettarmes) Joghurt
200 g Sauerrahm
1 TL Petersilie
1/4 TL Curry
1 EL Senf
1 TL Honig
jodiertes Salz

Zubereitung:

1. Linsen in der Gemüsebrühe ca. 25-30 Minuten weich kochen. Erdäpfel waschen und in der Schale in Salzwasser ca. 15-25 Minuten (je nach Größe der Erdäpfel) kochen bzw. dämpfen. Etwas abkühlen lassen, schälen und in Würfel schneiden.

2. Während die Erdäpfel und die Linsen kochen, die weiteren Zutaten vorbereiten: Äpfel waschen, bei Bedarf schälen und wie die gewaschenen Paprika würfeln.

3. Aus Joghurt, Sauerrahm und Gewürzen eine Marinade rühren und die gewaschene und klein gehackte Petersilie dazugeben.

4. Alle Zutaten nun gut verrühren und für mindestens ½ Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Vor dem Servieren noch einmal kosten und eventuell nachwürzen.

Tipp: Dieser Salat ist perfekt als Partysnack oder am Schulbuffet. Die Berglinsen geben dem Salat den gewissen Biss.

Foto © sei amol g'miasig

Sie wollen noch weitere g'miasige Tipps entdecken?

Hier finden Sie weitere Tipps für eine g'miasige Ernährung:

  • Tipp 1: Machen Sie den Gemüsecheck-Blick
  • Tipp 2: Bringen Sie Gemüse aufs Brot!
  • Tipp 3: Schummeln Sie Gemüse ins Ei!
  • Tipp 4: Achten Sie auf bunte Teller!
  • Tipp 5: Nutzen Sie den Ofen!
  • Tipp 6: Greifen Sie zu gesunden Klassikern!
  • Tipp 7: Machen Sie Ihre Pizza g’miasig!

Noch mehr g’miasige Rezepte finden Sie auf gmiasig.at. Melden Sie sich für den g’miasigen Newsletter an und bekommen Sie 1x/Monat Tipps und Rezepte in Ihr Postfach!

Foto © KK