AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

''Kann sein, dass morgen Österreich brennt''Böhmermann bekam Strache-Video ebenfalls angeboten

Nicht nur im "ZDF Neo Magazin Royale" hat Satiriker Jan Böhmermann Donnerstagabend auf das am Freitag veröffentlichte Strache-Video aus Ibiza angespielt - schon seine Grußbotschaft bei der Romy-Gala im April enthielt eine sehr konkrete Anspielung. Böhmermann hatte das Video selbst zur Weiterrecherche angeboten bekommen.

Jan Böhmermann gefiel auch die Gastro in Graz © ZDF/ BEN KNABE
 

Hatte der deutsche TV-Satiriker Jan Böhmermann etwas mit dem Ibiza-Gate von Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus zu tun? Ziemlich offensichtlich ist jedenfalls, dass er schon Wochen zuvor Kenntnis vom brisanten Video hatte. In einem Vorschau-Clip zur Show "Neo Magazin Royale" (Erstausstrahlung ist Donnerstagabend auf ZDF Neo) antwortete er ganz zum Schluss eines sonst völlig unpolitischen Gesprächs mit seinem Gast Gronkh auf die Frage "Hast du wieder etwas vorbereitet, wofür man dich hasst?" mit den Worten: "Das weiß man erst hinterher. Für mich ist es eine ganz normale Sendung. Kann sein, dass morgen Österreich brennt".

Noch deutlicher war allerdings seine Anspielung schon Wochen davor bei der Romy-Gala Mitte April, wo die Sendung für das Format "Lass dich überwachen" ausgezeichnet wurde. In einer eingespielten Videobotschaft  entschuldigte er sich dafür, dass er sich den Preis nicht persönlich abholen könne, weil er "gerade ziemlich zugekokst und Red-Bull-betankt mit ein paar FPÖ-Geschäftsfreunden in einer russischen Oligarchenvilla auf Ibiza rumhängt" und "über die Übernahme der Kronen-Zeitung verhandelt".

Die Süddeutsche Zeitung geht auf diese Tatsache ein: "Zu diesem Zeitpunkt war die Existenz des Videos offenbar schon einer Reihe von Personen bekannt, die davon nicht von der SZ erfahren haben. Zu diesem Personenkreis gehört nach SZ-Informationen auch Jan Böhmermann", heißt es auf sueddeutsche.de

In der ZIB 2 konkretisierte Leila Al-Serori vom Rechercheteam der SZ: "Wir wissen, dass Herr Böhmermann das Video auch zugespielt bzw. angeboten bekommen hat, er hat es dann aber abgelehnt, das zu recherchieren." Die Sendung "Neo Magazin Royale" ist auch Mitglied der Rechercheplattform correctiv.de. Erst letzte Woche berichtete man etwa über das europaweite Promblem von Umsatzsteuerkarussellen.

Das Wissen von Böhmermann über die bald hoch gehende Polit-Bombe wirft auch ein neues Licht auf die erfolgreiche Ausstellung Böhmermanns in Graz - im Ausstellungsobjekt "Wehrsportübung 1989" greift der Satiriker den Vizekanzler sogar für ihn ungewohnt hart an.

Und dieses Video wurde am Freitag kurz nach 18 Uhr auf Böhermanns Twitter-Account gepostet:

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

fred4711
13
11
Lesenswert?

mir ist völlig unklar,

was das für Mitbürger sind, die diese Partei immer und immer wieder wählen (und vermutlich weiter wählen werden)
seit jörgls seligen (OK, das UN lasse ich freundlicherweise mal weg) weiß doch jeder, was das für merkwürdige Zeitgenossen sind, die sich in diesem verein (Partei trifft nicht zu das sind ja eher anständige menschen versammelt) tummeln....
die hälfte ist schon verurteilt, bei anderen müssen wir noch darauf warten. ok, die meisten sind eher junge, teilweise auch recht ansehnliche Knaben, aber ob das reicht, dass man sie wählt????
ich würde mich jedenfalls schämen, solchen obskuren Personen meine stimme zu geben und sie damit zu legitimieren , Österreich zu vertreten....für kärnten schon peinlich genug

Antworten
Lodengrün
15
18
Lesenswert?

Alle bis auf unseren BK

wussten über die Umtriebe von Strache und seinem Wotan oder „Knüppel aus dem Sack“ Gudenus Bescheid.

Antworten
duerni
30
21
Lesenswert?

Dass Hr. Böhmernann dieses Video abgelehnt hat.....

.. sollte klar sein. Es geht dieser Person nicht um Fakten sondern ausschliesslich darum, Interesse zu wecken, um damit Aufmerksamkeit und Geld zu lukrieren. Und viele fallen prompt darauf hinein. Journalistinnen eigentlich nicht, denn sie nutzen das Verhalten dieses Herrn, um damit auch Geld und Aufmerksamkeit zu bekommen.

Antworten
georgXV
5
31
Lesenswert?

???

völlig losgelöst vom Inhalt dieses Videos, der selbstverständlich schärfstens zu verurteilen ist, stellt sich für mich die Frage, warum dieses Video erst jetzt und nicht schon 2017/18 veröffentlicht wurde !!!

Antworten
umo10
4
9
Lesenswert?

Warum

Weil die Bundesregierung sonst die Steuerreform nicht umsetzen hätte

Antworten
Patriot
19
18
Lesenswert?

Wahrscheinlich wollte man den Österreicher/innen die Chance einräumen

selbst beurteilen zu können, wie unfähig blaue Minister/innen agieren!

Antworten
Alfa166
4
22
Lesenswert?

Na komisch ist dann, dass in diesen 1,5Jahren

Mehr umgesetzt wurde, als in den Legislaturperioden davor?

Antworten
lissilein
26
41
Lesenswert?

Kabarett

Böhmermanns Strategie die beiden lächerlich zu machen gefällt mir besser als sie als gefährlich darzustellen.

Antworten
Patriot
15
35
Lesenswert?

Die Blauen sind beides: lächerlich und gefährlich!

.

Antworten