Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zigaretten und KreditÖsterreichs Trafiken werden zu Bankfilialen

Laut Österreichs Trafikanten wird ihre "Lebensader Tabak" immer mehr zurückgedrängt. Sie wollen neue Ertragsmöglichkeiten auftun und haben jetzt in der Austrian Anadi Bank einen Partner gefunden. Das Projekt "Die Bank kommt in die Trafik" startet im Juli.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Österreichs Trafiken wollen ihre Bedeutung als Nahversorger unterstreichen: mit Bankdienstleistungen © Markus Traussnig
 

Rund eine Million Kundinnen und Kunden kaufen täglich in Österreichs Trafiken ein, viele von ihnen sind Postpartner. Ihre Bedeutung als Nahversorger wurde während der Corona-Lockdowns noch gehoben. 

Kommentare (2)
Kommentieren
Schubarsky
2
1
Lesenswert?

"Die EU-Strategie zur Krebsbekämpfung sieht eine tabakfreie Zukunft vor und will bis 2024 den Anteil der Raucher von derzeit 25 auf 5 Prozent senken"

...klingt nach gefährlicher Drohung!

koko03
0
11
Lesenswert?

Da kannst dir nur auf den Kopf greifen

🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️