Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-AmpelWarum sind die großen Städte gelb, obwohl es anderswo mehr Infizierte gibt?

Die Aufregung ist groß, die Ampelschaltung sei nicht transparent, die Stadt Linz etwa werde ungerechtfertigt auf Gelb geschaltet worden, kritisiert insbesondere der Linzer Bürgermeister. Ein Blick auf die neue Corona-Homepage erklärt, warum Graz und Linz ein "mittleres Risiko" bescheinigt wird.

Graz ist gelb, ebenso wie Linz und Wien: Die Freude darüber ist endenwollend, aber die Entscheidungsgrundlage ist transparent
Graz ist gelb, ebenso wie Linz und Wien: Die Freude darüber ist endenwollend, aber die Entscheidungsgrundlage ist transparent © JFL Photography - stock.adobe.co
 

Die Bewertungsfaktoren für die Ampelschaltung sind einerseits das Risiko auf regionaler Ebene, sich anzustecken, und andererseits das Systemrisiko. Die Homepage des Gesundheitsministeriums listet die Bewertungskritierien detailliert auf.

Kommentare (22)

Kommentieren
Lamax2
8
15
Lesenswert?

Desaster

Das ganze System "Ampel" ist komplettundurchsichtig und die Politiker wollen sich bequem heraushalten,denn es entscheidet ja eh die Ampel. Bei der Bevölkerung stößt das sicherlich auf immer größeres Unverständnis unddamit auf Ablehnung. Wenn man nicht etwasmehr den Hausverstand einsetztwird überdies die Situation in den Schulen eine Katastrophe werden.

lieschenmueller
2
9
Lesenswert?

Beim heutigen Durchlesen scheint es kompliziert,

ich war der Meinung, ab einer gewissen Zahl und dann schaltet sie.

Die Aufregung entsteht im Grunde nur, weil sich Städte dadurch stigmatisiert fühlen, siehe Linz. Bräuchten sie dies? Ich weiß es nicht, wenn ich gewisse Reaktionen zum Thema lese. Da tun nämlich welche, als sei jeder selbst an der Infektion schuld.

Ich wohne im Bezirk Bruck/Mürzzuschlag, schaue mir den täglich an aufgrund der Infektionszahlen, und das war's. Umgeschaltet auf Gelb hätte dieser - das Kriterium 20 an der Zahl allein - schon öfter. Was noch alles mit hineinbezogen wird, war mir bisher nicht klar. Und ja, wäre es so, die Maske wäre wohl überall in Geschäften im wahrsten Sinn des Wortes zum Tragen gekommen. Das große Problem kann ich für mich persönlich nicht erkennen.

Hat man Schulkinder, ist es wieder anders, könnte ich mir vorstellen.

DergeerderteSteirer
3
8
Lesenswert?

Zu 100% deiner Ansicht und Meinung !!

Daumen hoch .............

altbayer
2
3
Lesenswert?

Cluster

Ich würde es einf ausdrücken:
In anderen stärker betroffenen Bezirken sind eingrenzbare regionale Cluster vorhanden.......
..... IN GRAZ FEIERN WIR NICHT EINGRENZBARE PARTY!
So frei nach Udo Lindenberg: "..Aber sonst ist heute wieder alles klar auf der Andrea Doria.."

gberghofer
0
2
Lesenswert?

Diese Party gab es sehr wohl

Da gab es über 100 Leute

Sam125
9
4
Lesenswert?

Wenn Graz und Linz laut neuer Ampel GELB sind,dann müsste

man WIEN zumindest auf ORANGE stellen!!! Doch das haben sich unsere Politiker nicht getraut zu machen so wurden halt " vorsichtshalber " auch Graz und Linz ersteinmal gemeinsam mit dem schon längst "gelben" Wien auf GELB geschaltet,damit die Wiener neben Kufstein nicht so Einsam dastehen
müssen!!! Und ja,Wien ist anders und es Wird von der Politik auch anders behandelt!!!

gberghofer
1
3
Lesenswert?

Und wieder eine Verschwörungstheorie

Können sie durch irgendwelche Fakten untermauern oder woll sie nur ihren Frust lostwerden?

Sam125
0
1
Lesenswert?

Und wieder eine Verschwörungstheorie? Was heißt Verschwörungstheorien?

Ist es nicht wirklich so,dass es in WIEN mit Abstand, die meisten Neuinfektionen an Cirona gibt und Wien daher schon längst auf GELB stehen müsste und Graz und Linz sogesehen nicht! Ich bin absolut dafür, dass wir uns mit Abstand begegnen und auch die Maske tragen,doch für mich sind die beiden Städte GRÜN und wenn nicht,so müsste Wien ORANGE sein!!

playgame
5
23
Lesenswert?

an die Redaktion der Kleinen Zeitung

wie kleinkariert ist bitte die Reaktion, dass man ein spaßiges Statement löscht und dann auch noch die erklärende Stellungnahme vom "DergeerdeteSteirer". Erstens, wo ist da die vielzitierte Meinungsfreiheit, die gerade von eurer Seite so hoch gehalten wird. Und noch dazu war es ja nicht einmal eine negative Meinung sondern lediglich ein humoriger Kommentar. Da hättet ihr anderes zu löschen, wo sich eure lieben Leser unter der Gürtellinie befetzen und alles mögliche heißen. Das ist auch diskriminierend, diese Handlungen. Denn ich nehme einmal an, das ist es, was ihr mit dieser Löschung ausdrücken wolltet. Eines ist aber sicher, dieser "GeerdeteSteirer" ist alles eher als rassistisch, das kann ich euch versichern. Vor manchen Leuten, die nach außen den Guten mimen und ein Denken im positivsten Aspekt vorgeben, vor denen sollten wir uns eher in Acht nehmen. Denken wir an unsere lieben Begleiter: "Hunde, die bellen, beißen nicht" oder "stille Wasser sind tief"! Bei eurem Verhalten, muss ich mir wirklich überlegen, ob ich mir das mit eurer Zeitung noch weiter antue. Da ich annehme, da ihr das auch nicht hören (lesen) wollt (es verkraftet), werdet ihr das auch wieder gleich löschen und damit unter Umständen weniger Kunden zählen dürfen; nur drauf los!!!

gberghofer
4
4
Lesenswert?

Mit Spaß kann man alles rechtfertigen

Halten sie sich an die Regeln. Falls sie die nicht kennen/wollen lesen sie es nach.

DergeerderteSteirer
0
2
Lesenswert?

@gberghofer................

?....?.....?

lieschenmueller
6
9
Lesenswert?

Und SOLCH ein Posting habe ich nicht gelesen ;-)

Aber auch noch nie eine derartige Aufregung über ein gelöschtes.

Zur Auflockerung, und weil ich lachen musste darüber -

Im japanischen Restaurant:

"Du hast was Grünes am Mund"
"Wasabi?"
"DU HAST WAS GRÜNES AM MUND!!"

DergeerderteSteirer
2
13
Lesenswert?

@playgame, Danke ..............

da hat wer begriffen wie was tatsächlich und wie es gemeint und interpretiert wurde in meinen im Schredder gelandeten Kommentaren .............

scionescio
8
15
Lesenswert?

Wie dumm muss man sein, um zu glauben, dass in Graz 1% asymptotisch sind und in Innsbruck dagegen 85%!!!

Jedem Sonderschüler sollte das merkwürdig vorkommen, weil das mit Sicherheit hauptsächlich eine Eigenschaft der Krankheit ist und wohl nur ganz minimal von der Geografie abhängt.
Solche Zahlen entstehen dadurch, dass in dem einen Fall hauptsächlich bereits offensichtlich Erkrankte getestet werden und im anderen Fall eben anscheinend querbeet - nur: wie kann man dann auf diese Art erhobene Zahlen miteinander vergleichen und daraus sinnvolle Entscheidungen ableiten?
Garbage in, Garbage out ....

samro
8
4
Lesenswert?

war

es war zu erwarten dass sie auch das besser wissen.
warum sind sie nicht im expertenstab?
wird zeit dass sie die schwerkraft in frage stellen. da haben sie sicher auch eine ganz eigene erklaerung.

Barni1
1
2
Lesenswert?

@samro

1% ist selbst für den größten Laien nicht glaubhaft. Und sollte es stimmen ist es eh noch besser, den dann laufen eh die meisten Asymptomatischen lustig durch die Gegend

samro
2
1
Lesenswert?

aber

85% sind glaubhaft?
wie findet man die bitte?

Barni1
0
2
Lesenswert?

@samro

Das ist relativ einfach. Wenn ich die Kontaktpersonen eines Infizierten teste und zum Beispiel zehn positive Fälle finde von denen jedoch acht zu dem Zeitpunkt der Testung keine bzw noch keine Symptome zeigen.

UHBP
7
11
Lesenswert?

@scionescio

Graz liegt auf einer Seehöhe von 353m und Innsbruck auf 574m. Das erklärt wohl alles ;-))

scionescio
5
9
Lesenswert?

@UHBP: Danke für die Aufklärung!

Da hätte ich auch selbst draufkommen können 😉

unicorn13
8
24
Lesenswert?

klar ersichtlich?

also bei allen kriterien die hier vorlagen sollte man nicht von klar ersichtlich reden, schon gar nicht als journalist, sondern hier wurden wohl eher exempel statuiert?

tenke
6
15
Lesenswert?

Die Headline beantwortet sich doch von selbst.

Wenn da ein Bürgermeister nicht drauf kommt, dann sollte er vielleicht seinen Karriereweg überdenken.