AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Meine Familiengeschichte"Dancing Star" Virginia Ernst will in keine Schubladen gesteckt werden

Virginia Ernst war Profi-Eishockeyspielerin, ist Pop-Sängerin und tanzt bei "Dancing Stars" mit einer Frau.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Virginia Ernst mit ihrer Tanzpartnerin Alexandra Scheriau
Virginia Ernst mit ihrer Tanzpartnerin Alexandra Scheriau © ORF
 

Ich bin mit vier älteren Geschwistern groß geworden, wobei ich das einzige Kind von meinem Papa bin, die anderen Geschwister sind von einem anderen Vater, aber wir haben alle die gleiche Mama. Mein Vater war oder ist Musiker, und als er 28 Jahre alt war, bin ich gekommen. Wir haben alle, inklusive Hund, in einer knapp 70-Quadratmeter-Wohnung in Wien gelebt. Mein Vater wollte immer nur Musik machen, musste aber irgendwann auch Geld verdienen, da ist er in die Immobilienbranche eingestiegen. Aber die Musik blieb seine große Liebe und Leidenschaft, er hat sogar mit Alan Parsons zusammengearbeitet. Deshalb bin auch ich mit und in der Musik groß geworden. Meine Eltern wollten noch ein Kind haben, aber ich war ihnen offenbar zu anstrengend, also haben sie es sein lassen.

Meine erste Idee war, Sängerin zu werden, aber dann kam der Sport. Im Alter von drei Jahren bin ich das erste Mal auf Eislaufschuhen gestanden und wollte unbedingt Eishockey spielen. Meine Mama hat damals gemeint, das sei ja kein Mädchensport, aber ich war schon immer ein Sturkopf und ehrgeizig und wollte eben unbedingt sporteln. Ich hab dann auch begonnen, Baseball zu spielen, da war ich circa fünf Jahre alt, aber plötzlich hieß es, nein, das geht nicht, es gibt kein Team für Frauen. Das habe ich damals schon, als kleines Kind, als total diskriminierend empfunden. Ich wollte mich schon damals in keine Schublade stecken lassen und wollte nicht verstehen, warum ich als Mädchen nicht Baseball spielen durfte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren