Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Verbund-Chef Michael Strugl"Gewaltiger konjunktureller Hebel mit sehr viel Wertschöpfung in Österreich"

Verbund-Chef Michael Strugl appelliert, bei der Energiewende die Netze stärker mitzuplanen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Verbund-Chef Michael Strugl
Verbund-Chef Michael Strugl © (c) APA/HANS PUNZ (HANS PUNZ)
 

Das Erneuerbaren Ausbaugesetz, kurz EAG, lässt weiter auf sich warten. Ist das für Sie noch nachvollziehbar oder mittlerweile schon ärgerlich?
MICHAEL STRUGL: Es wäre schon gut und wichtig, wenn es vor dem Sommer kommt, es liegt ja alles auf dem Tisch. Wir brauchen die Förderkulisse und die Investitionssicherheit, wir müssen wissen, wie wir kalkulieren können. Klar ist aber auch, dass das EAG nur ein Baustein von mehreren ist, die notwendig sind, damit dann auch das Gesamtgebäude tragfähig ist.

Kommentare (1)
Kommentieren
Heinz-55
5
2
Lesenswert?

Förderung

Wie ware es einmal den Bürger zu fördern wenn er in eine photanlage auf sein hausdach investiert? Die einspeisung dieses Stroms ist nur ein Geschäft für den verbund!