Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

COFAG-ZwischenbilanzCorona-Hilfen: Bisher 1,3 Milliarden Euro für steirische Betriebe

Bis Ende des ersten Quartals knapp 60.000 Anträge von steirischen Betrieben bei der Cofag eingelangt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
CORONAVIRUS: COFAG / LOGO
CORONAVIRUS: COFAG / LOGO © (c) APA/PHILIP STOTTER (PHILIP STOTTER)
 

Garantien, Ausfallsbonus, Fixkostenzuschüsse, Umsatz- und Verlustersatz – die Bandbreite jener Coronahilfen, die über die staatliche Cofag abgewickelt wurden und werden, ist beträchtlich. Laut Finanzminister Gernot Blümel wurden bundesweit mittlerweile knapp 37 Milliarden Euro an Unterstützungsleistungen für Unternehmer ausgezahlt oder rechtsverbindlich zugesagt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Nixalsverdruss
1
10
Lesenswert?

Wenn ich mir anschaue, ...

... welche Betriebe in Kurzarbeit sind - und das noch immer - kommt mir echt die Galle hoch! Die Mitarbeiter arbeiten voll - fast schon rund um die Uhr - die Zeit wird tw. gar nicht geschrieben - und die Chefs kassieren die volle Entschädigung.
Diesen schwarzen Schafen gehört das Handwerk gelegt - und es sollte endlich eine App oder einen link geben, wo man solche Firmen melden kann.

Balrog206
0
9
Lesenswert?

Welche

Betriebe den ?
Du brauchst nur bei der Ögk Finanzamt od Gewerkschaft anrufen ! Dazu brauchst du keine App ! O