Kurznachrichten1 Million Euro investiert: Bei e-Lugitsch in Gniebing wird kräftig ausgebaut

In unserem Format "SO kompakt" liefern wir aktuelle Nachrichten querbeet durch den Bezirk Südoststeiermark und den Bezirk Jennersdorf. Zum Durchklicken und Durchschauen!

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Aktuell und ganz kompakt wollen wir über die Region informieren: Wo öffnet ein Bauernmarkt seine Pforten? Bietet das Eltern-Kind-Zentrum einen neuen Kurs an oder hat es eine Straßensperre infolge eines Unfalles gegeben? Kurzum, was tut sich im Südosten?

"SO kompakt" wollen wir unseren Lesern Neuigkeiten von Bad Radkersburg bis nach Jennersdorf liefern. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit bemühen wir uns um einen Überblick über die gesamte Region – zuerst kurz und kompakt zum interaktiven Durchklicken, unten stehend chronologisch gelistet mit mehr Infos:

Kurznachrichten "SO kompakt"

28. Jänner: 1 Million Euro investiert: Bei e-Lugitsch in Gniebing wird kräftig ausgebaut

In Gniebing herrscht seit Ende Jänner reger Baubetrieb. Am Hauptstandort bei e-Lugitsch entstehen bis zum zweiten Quartal 2022 eine neue Verteilerwerkstätte, neue Büroräumlichkeiten und Sozialräume mit angeschlossener Dachterrasse. Rund 1 Million Euro nehmen die Geschäftsführer Werner Lugitsch und Florian Lugitsch jun. dafür in die Hand.

Zudem sind der Umbau des Red Zac Shops sowie eine neue Lehrlingswerkstatt geplant. „Wir legen großen Wert auf die Lehrlingsausbildung. Um diese noch förderlicher gestalten zu können, wird auch in eine neue Lehrlingswerkstätte investiert“, so Florian Lugitsch jun.

ArchitektThomas Baumgartner (planwerk.stadt), Florian Lugitsch jun., Werner Lugitsch, Thomas Janitsch (Müller Stahlbau), Sarah Koller (planwerk.stadt), Josef Sailer und Ewald Weber (beide Puchleitner-Bau) Foto © e-Lugitsch

28. Jänner: HAK Feldbach setzt mit "einer Million Sterne"  Zeichen der Solidarität

Der Vorhof der Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Feldbach verwandelte sich mit Gitarrenklängen, Liedern und Kerzenschein in einen Ort mit besonderer Stimmung.

Die Aktion des internationalen Caritas-Netzwerkes „Eine Million Sterne“ findet jedes Jahr invielen europäischen Ländern mit dem gemeinsamen Ziel statt, sichtbare Zeichen für eine solidarische Gesellschaft sowie eine gerechtere Welt zu setzen.

Die „Eine Million Sterne“ Aktion, mit der obdachlose Frauen und deren Kinder, steirische Lerncafés, Notschlafstellen und eine Grundschule im Südsudan unterstützt werden, ließ den Hof des Bundesschulzentrums hell erleuchten. Für jede Spende von Schülern, Verwandten und Lehrern wurde ein Licht entzündet und damit rund 1200 Euro an Spendengeld gesammelt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Gotti1958
1
2
Lesenswert?

Angelobung

Der neue Bürgermeister von Klöch wurde von der "wirklichen Bezirkshauptfrau" angelobt.

smarty
1
4
Lesenswert?

Gebäude

Vom Zuckerbäcker Fitz??

Benji69
7
8
Lesenswert?

Gratulation - 2 Meter Abstand 🤔

Wo bleibt die Vorbildwirkung liebe Politiker?