Weltcup in Bad GasteinÖSV-Duo Dujmovits/Auner triumphiert im Teambewerb

Das ÖSV-Duo Julia Dujmovits und Arvid Auner, Premierensieger m Parallelslalom in Bad Gastein, war im Mixedteambewerb eine Klasse für sich.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Arvid Auner
Arvid Auner © GEPA pictures
 

Der Parallelslalom-Weltcup der Snowboarder in Bad Gastein ist zum kompletten österreichischen Erfolg geworden. Nach den Einzelsiegen von Arvid Auner und Daniel Ulbing am Vortag holten sich Auner und Julia Dujmovits am Mittwoch auch den Sieg im PSL-Mixed-Teambewerb. Auner/Dujmovits besiegten im Finale Russland (Natalja Sobolewa/Dmitri Karlagatschew), Rang drei ging an Deutschland.

Auner, der am Vortag seinen ersten Weltcupsieg gefeiert hatte, legte mit seiner Partnerin gleich den zweiten nach. Im Viertelfinale setzte sich das Duo im Österreicher-Duell mit den beiden Routiniers Andreas Prommegger/Claudia Riegler, die im Vorjahr in Gastein gewonnen hatten, durch. Im Halbfinale eliminierten sie Deutschland, im Finale brachte Dujmovits den von Auner herausgefahrenen Vorsprung ziemlich souverän über die Ziellinie.

Benjamin Karl und Vortagessiegerin Daniela Ulbing schieden im Achtelfinale gegen Deutschland nach Torfehler von Ulbing aus. Alexander Payer und seine Lebenspartnerin Sabine Schöffmann mussten sich im Viertelfinale Russland geschlagen geben.

Weiter zieht der Alpin-Tross auf die Simonhöhe nach Kärnten, wo am Freitag (14.15 Uhr) und Samstag (9.15 Uhr) die Olympia-Generalprobe im Parallel-Riesentorlauf (PGS) ausgetragen wird.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.