Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Jetzt beim großen Voting abstimmen!Wählen Sie das beste Redaktionsteam von "Schüler machen Zeitung 2020"

Im Rahmen von „Schüler machen Zeitung“ haben sich auch heuer wieder Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe als Jungjournalisten bewiesen und lesenswerte Beiträge für die Kleine Zeitung verfasst. Jetzt sind Sie am Wort, liebe Leserinnen und Leser: Wählen Sie das beste Redaktionsteam! Für die Gewinner gibt es als Dankeschön 250 Euro für die Klassenkasse. Wahlschluss ist am 6. Jänner.

HTL Leoben Schüler machen Zeitung
© (c) Juergen Fuchs (FUCHS Juergen)
 

Das BORG Hartberg berichtete über Nachhaltigkeit bei Lebensmitteln und innovative Ideen.

Das Team der HLW Fohnsdorf recherchierte, wie man in der Region ökologisch und sicher durch die Nacht kommt.

Um das Thema „Elektromobilität im öffentlichen Raum" ging es bei der HTL Kapfenberg.

Sieben Schüler des "KLEX - Klusemann Extern" beschäftigten sich mit dem Radnetz in Graz.

Was es mit der Bienenhaltestelle in Leoben auf sich hat, erklärten die Jungredakteure der HTL Leoben.

Die Schüler der HLW Weiz berichteten über die wichtigste Lebensgrundlage, das Wasser, und versuchte sogar, ohne Wasser zu kochen.

Auch Wein ist für viele eine wichtige Lebensgrundlage, vor allem für die Weinbauern unseres Landes. Dem Weg des Weines waren die Schüler der HAK/HAS Leibnitz auf der Spur.

Was tun mit alten Elektrogeräten? Das BORG Kindberg besuchte die Reparaturwerkstatt „re.use“ in Krieglach, die Elektrogeräten ein zweites Leben schenkt.

Die Jungjournalisten des BG/BRG Stainach beschäftigten sich mit nachhaltigem Tourismus.

Dem grünen Fußabdruck im heimischen Stall waren die Schüler der HAK Deutschlandsberg auf der Spur.

Um Urban-Gardening, den Science Tower und Fassadenbegrünung ging es bei den Schülern der HLW für Sozialmanagement der Caritas.

Die Schüler des BG/BRG Fürstenfeld haben sich mit nachhaltiger Ernährung auseinandergesetzt und auch Sportlerinnen dazu befragt.

Das Gymnasium Judenburg beleuchtete den Murwald als Erholungsraum oder doch Industriezone?

Wie man Verpackung, Plastik und Müll einsparen kann, erklärten die Schüler des BORG Mio in Köflach.

Warum Second Hand in heutiger Zeit immer wichtiger wird und wie dabei auch noch die Umwelt geschont werden kann, erläuterte das BG/BRG Weiz.

Die Schüler des akademischen Gymnasiums Graz ergründeten, welche Vor- und Nachteile Distance Learning mit sich bringt.

Um die Verbesserung des neuen Linienbusnetztes in der Südoststeiermark geht es bei den Schülern der HLW Feldbach.

 

 

 

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren