Impfstoffstreit eskaliertÖVP fordert Suspendierung von Anschobers Spitzenbeamten

ÖVP-Gesundheitssprecherin Gabriela Schwarz hält die Suspendierung von Gesundheitsministeriums-Beamten - genannt werden namentlich Corona-Sonderbeauftragter Clemens Martin Auer und Generalsekretärin Ines Stilling - für "unvermeidbar".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
CORONAVIRUS: TREFFEN BM ANSCHOBER MIT PARLAMENTSFRAKTIONEN
ÖVP-Gesundheitssprecherin Gabriela Schwarz mit Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) bei dessen Treffen mit den Parlamentsfraktionen © APA/ROLAND SCHLAGER
 

Der von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Freitag vom Zaun gebrochene Streit um die Verteilung von Impfstoffen unter den EU-Ländern eskaliert weiter. Nachdem das Gesundheitsministerium dem Kanzler vehement widersprochen hatte - es gäbe keine "Basarmethoden", die Beschaffung sei "ausgewogen und transparent" gelaufen, so Generalsekretärin Ines Stilling - fordert die ÖVP nun die Suspendierung von Spitzenbeamten im Haus des grünen Ministers Rudolf Anschober.

"Unvermeidbar" sei die "sofortige Suspendierung der verantwortlichen Beamten im Gesundheitsministerium, allem Anschein nach handelt es sich um Ines Stilling und Clemens Martin Auer", schreibt VP-Gesundheitssprecherin Gabriela Schwarz in einer Aussendung am Samstag.

Ex-Ministerin und ÖVP-Urgestein

Betroffen sind mit Stilling und Auer zwei Spitzenbeamte. Ines Stilling, inzwischen als Generalsekretärin mächtigste Beamtin von Anschobers Ministerium, war mehrere Jahre lang enge Mitarbeiterin unter den SPÖ-Ministerinnen Gabriele Heinisch-Hosek und Doris Bures.

Clemens Martin Auer dagegen kommt aus der schwarzen Reichnshälte. Der ehemalige Benediktinermönch war unter Erhard Busek und Wolfgang Schüssel Leiter der politischen Abteilung der ÖVP, später Kabinettchef unter Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat und seither Sektionschef im Ministerium. Unter Beate Hartinger-Klein wurde er "Sonderbeauftragter für Gesundheit" - er hat Österreich im EU-Steering Board für die Impfstoffbeschaffung vertreten.

Auch Niederlande widersprechen Kurz

Widersprochen haben Kurz' Darstellung nach Malta und Deutschland nun auch die. Das Land erhalte Impfstoffe über den Mechanismus in der EU, sagte ein Sprecher des niederländischen Gesundheitsministeriums am Samstag. "Wir halten uns an die Absprachen."

Die Niederlande nutzten zugleich den Spielraum "maximal" aus, ergänzte der niederländische Sprecher. Kontingente könnten freikommen, weil ein Land verzichte, sagte der Sprecher. Dann könnten andere Länder diese übernehmen. Das hätten die Niederlande getan.

 Kurz verlangt Offenlegungen

In seiner Kritik an der Corona-Impfstoffverteilung in der EU nimmt Bundeskanzler Kurz nun auch selbst das Gesundheitsministerium seines grünen Koalitionspartners aufs Korn. Es sei ausgemacht gewesen, dass alle gleich viele Impfdosen pro Kopf erhalten, das sei aber nicht passiert, sagte er gegenüber der Tageszeitung "Österreich". Kurz verlangte auch auf nationaler Ebene volle Transparenz über Vereinbarungen.

"Ich fordere das Ministerium auf, jetzt zu prüfen, wie das passieren konnte. Ich hoffe sehr, dass sich die Beamten an die Vorgaben der Politik gehalten haben", so der Bundeskanzler: "Das Gesundheitsministerium muss die Verträge und alle getätigten Bestellungen offenlegen, damit Klarheit besteht, ob wir hier wirklich mehr Impfstoff hätten bestellen können."

Kommentare (96)
thj123
3
7
Lesenswert?

BK Kurz geht unter die Verschwörer

Der BK Kurz geht unter die Verschwörer, um von den eigenen Defiziten abzulenken.
Dass er so offensichtlich die Unwahrheit sagt, ist ein absoluter Tiefpunkt.
Die EU ist wieder mal am eigenen Versagen schuld. Sehr peinlich mitleiweile der Mann. Der Medienkanzlers ist halt nur gut im Verkaufen. Wenn es um das Handeln geht wird es schwierig

miedjose0
7
2
Lesenswert?

EU

Ist schon beschämend was in der EU momentan passiert.

SCHADE

Mein Graz
3
5
Lesenswert?

@miedjose0

Beschämend ist, wie Kurz vorgeht:
Die Regierung hat bei der Impfstoff-Beschaffung grobe Fehler gemacht. Und Kurz will der EU die Schuld in die Schuhe schieben. Und weil er da auf Granit beißt fordert er Bauernopfer!
Rettet den "König"?

iMissionar
15
6
Lesenswert?

Minister Anschober ist sicherlich ein netter Typ

Man geht sicher gerne gemeinsam Tennis spielen und danach auf ein Bier. In seinem Job hier - im permanenten Krisenmodus - ist er leider völlig überfordert. Ja, andere wären auch überfordert - aber jemandem mit Burn-Out-History diese Verantwortung zu übertragen ist Wahnsinn. Vor allem, wenn seine Beamten ihm offenbar auf der Nase rumtanzen und er sich in eine wochenlange Zwangspause flüchtet. Völlig untragbar.

Mein Graz
3
13
Lesenswert?

@iMissionar

Du hast anscheinend keine Ahnung von Burn Out! Oder ist für dich jeder, der ein Mal im Leben ein Burn out hatte gebrandmarkt und untauglich, einen Job zu erledigen?

Eine Frechheit von dir ist hier immer wieder zu schreiben, dass Anschober sich in den Krankenstand "geflüchtet" hat.

Schäme dich ob deiner Verdächtigungen und Vorurteile.

iMissionar
5
2
Lesenswert?

Frechheit Ihrerseits

Dass Sie die private Work-Life-Balance des wichtigen Gesundheitsministers höher wertschätzen als das Leben Tausender spricht für sich. Es sei ihm jede persönliche Auszeit von Herzen gegönnt. In der aktuellen Phase der Pandemie ist jegliche Abweichung von voller Leistungsfähigkeit eine Lebens- und Existenzgefahr für Tausende.

neuer mann
0
2
Lesenswert?

sie haben überhaupt keine ahnung vom burnout => nach ein paar tagen ist man da nicht wieder heraußen ...

.... herrr minister anschober ist eine woche krank! und bitte: tuns deshalb nicht gleich meckern - sowas ist normal!

Mein Graz
0
1
Lesenswert?

@iMissionar

Ich schätze das Leben und die Gesundheit jedes einzelnen gleich wichtig ein. Und ich unterstelle niemandem, sich in Krankheit zu "flüchten".

Dann können wir ja nur hoffen, dass sich nicht noch mehr hohe Regierungsmitglieder mit einem (dem) Virus infizieren und ausfallen, oder gar eine Grippe kriegen oder sich einer OP unterziehen müssen.

Und wenn du jede Abweichung von voller Leistungsfähigkeit als Lebens- und Existenzgefahr siehst bist du wohl auch der Meinung, dass eine Schwangerschaft einer Ministerin da auch dazu gehört? Denn die fällt ja auch aus. Was würdest du ihr raten, dass sie mit ihrem ungeborenen Kind tut - oder nach der Geburt mit dem Säugling?

lieschenmueller
2
18
Lesenswert?

Mich zupfen (ja, berichtigt mich halt wieder wer, dass es zipfen heißt)

solche Charaktere, die andere (zwecks Ablenkung auf sich selbst) über die Klinge springen lassen, dermaßen an.

Widerlich.

Überhaupt wenn dies so durchgeplant ist. Wenn's nicht gut läuft für einen, dies gezielt durch solche Nachrichten übertünchen zu wollen.

Was zählt ist der Schein. Die erschaffene Kunstfigur soll diesen wahren, koste es was es wolle.

neuer mann
2
18
Lesenswert?

schwarz und kurz patzen an, kennen sich nicht aus ....

..... bitte legen sie ihre ämter zurück!

HASENADI
3
18
Lesenswert?

Vielen Poster*innen im Forum schwant schon richtig...,

da brauen sich schwere Gewitterwolken über der ÖVP zusammen. Sie sieht ihr Heil in der Flucht aus der Koalition mit den Grünen, in der Hoffnung, der drohend angezogenen Schlinge der WKStA-Korruptionsermittler irgendwie zu entrinnen. Die Grünen stellen sich bei Weisungen bzw. Blitzumbau gegen die allzu neugierigen und Schlimmes ans Tageslicht befördernden Behörden völlig taub, verdammt! Jan Böhmermann würde kryptisch anmerken, bei den Ösis, da gibt's noch einmal einen schönen Knall... Der ÖVP kann nur mehr ihre heimliche, unvergessene Liebe, die FPÖ, aus dieser Malaise helfen. Die Bevölkerung will sich bei baldigen Neuwahlen sicher voll Dankbarkeit bei der ÖVP für ihren heroische, wohlüberlegte und effektive Impfstrategie gegen die Pandemie-Bedrohung erkenntlich zeigen.

miedjose0
0
3
Lesenswert?

wAS BRINGTS

UND WAS BRINGEN NEUWAHLEN????

Balrog206
11
2
Lesenswert?

Adi

Träum noch schön weiter ! Ist doch was schönes !

ee243b6222590d8eb3bfb1bdfc4e3525
21
6
Lesenswert?

Hier hat Frau Stilling wohl die Grenzen überschritten.

Frau Stilling ist eine Beamtin, aber keine Politikerin.

GeorgJosef
9
34
Lesenswert?

Ungeheuerliche Arroganz

Die hilflose „Gesundheitssprecherin“ der ÖVP ist wahrlich überfordert und hat die Dramatik der Monate verschlafen!Mittelalterliche Lynchmethoden an weisungsgebundenen Beamten widern einfach an!Das kann wohl nicht so hingenommen werden! Rücktrittsreif scheint mir die Dame Gesunheitssprecherin zu sein !Übrigens bislang ist die Dame bislang niemanden aufgefallen....

voit60
6
18
Lesenswert?

doch, sie wird bisweilen ins TV geschickt

wenn sich sonst niemand von denen mehr hin traut. Sie selber ist anscheinend sehr bemüht, endlich auch Bekanntheit zu erlangen. Bis vor ein paar Wochen war diese Frau wohl eher eine burgenländische Hinterbänklerin, jetzt muss sie aber immer wieder für den GUST einspringen, wenn der nicht will.

5d23d037219b9862dbcacb7e8df9c335
3
21
Lesenswert?

Schwarz tritt zurück

oder die Koalition wird beendet

HASENADI
17
47
Lesenswert?

Alle suspendieren!

Ines Stilling widerspricht Kurz... Sofort suspendieren!
Clemens Martin Auer widerspricht Kurz... Sofort suspendieren!
Deutschland, Malta, Niederlande widersprechen Kurz... Sofort suspendieren!

isogs
9
54
Lesenswert?

Das kommt davon

wenn man eine Majestätsbeleidigung macht Frau ines Stilling. Oder man kann auch sagen , der Bundeskanzler verträgt nicht die Wahrheit oder schon gar nicht Kritik an seinen Äußerungen. Orban läßt Grüßen!
Journalisten werden mit Geld geködert und damit zum Schweigen gebracht!
Und der ORF? Regtierungsfunk, der Indendant will wieder gewählt werden......

BernddasBrot
14
70
Lesenswert?

Österreich hat kein Lieferproblem ,

sondern ein Kanzlerproblem......

Hildegard11
9
46
Lesenswert?

Bernddas...

Man könnte noch ergänzen: Der Kanzler hat kein Problem er ist das Problem.

Mein Graz
15
64
Lesenswert?

"ÖVP fordert Suspendierung von Spitzenbeamten"

Bauernopfer, um den "König" zu retten...

Robinhood
15
54
Lesenswert?

Unglaublich

Des Bundeskanzler täglichen Sonntagsreden sind nicht mehr zu ertragen. Der Schönsprecher und Netzwerkkaiser ist nicht mehr auszuhalten. Es ist immer leicht die Verantwortung abzuschieben als sie zu übernehmen. Die EU Kommission hat es ja sehr verständlich erklärt wie es zu den Mengenverschiebungen kam.
Suspendieren ja, aber den Finanzminister.

blackpanther
16
62
Lesenswert?

Zuerst Kurz suspendieren

Die Holländer haben gezeigt wie es geht! Kurz hat versagt, will ablenken und sein Versagen auf andere abwälzen!

Lodengrün
15
74
Lesenswert?

„EU hat bei Impfungen total versagt“

ist die Headline der Krone. Da hat Kurz also Erfolg gehabt. Er hat die EU schuldig gesprochen, die Leser glauben den Schmarrn, klopfen dem Kanzler, dem, der die Sachen anspricht, quasi auf die Schulter und die EU steht wieder als Versager da. Beim Schreiben dieser Zeilen wird mir die Ähnlichkeit von Kurz zu Strache bewusst. Der war auch ständig aus, zu hetzen, anzupatzen, Gräben zu ziehen, Unwahrheiten zu verbreiten, sich permanent ins Licht zu stellen, .........

voit60
7
31
Lesenswert?

Die nächsten ganzseitigen Inserate um Euro 40.000

für unnötige Regierungspropaganda wird's dafür wohl geben. So kauft man sich den Boulevard, nur wird diese auch mit meinem Steuergeld bezahlt.

 
Kommentare 1-26 von 96