AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Populismus und NationalismusIst Österreich auf dem Weg zu einer "autoritären Demokratie"?

Ex-ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner nahm die türkis-blaue Bundesregierung unter Sebastian Kurz und Heinz-Christian Strache aufs Korn. Seine Sorge um die Entwicklung der Demokratie teilen viele.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
NATIONALRAT: STRACHE / KURZ
© APA/ROLAND SCHLAGER
 

"Ich finde, dass wir uns insgesamt auf einem ausgesprochen problematischen Weg befinden von einer liberalen Demokratie zu einer autoritären Demokratie", sagt Ex-ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner. Der Kritiker der türkis-blauen Bundesregierung unter VP-Kanzler Sebastian Kurz und FP-Vize Heinz-Christian Strache meint, es gebe "klare Merkmale, dass deren Politik 'rechtspopulistisch' ausgerichtet sei".

Kommentare (34)

Kommentieren
Mein Graz
3
1
Lesenswert?

@mobile49

Keine Ahnung was da stand, ich war AFK.

Antworten
mobile49
2
1
Lesenswert?

@mein Graz

super ,Danke für alles ,was ihr da leistet !!!!!

Antworten
mobile49
1
0
Lesenswert?

@mein Graz

siehe unten,jetzt anders formuliert und einige andere posts von uns

Antworten
mobile49
3
6
Lesenswert?

selbst denken,eigenes Gehirn einschalten,

selbst schreiben,selbst reden,mitdenken,sich kein X für ein U vormachen lassen, überTäter-Opferumkehr schreiben,das alles ist nicht erwünscht!!
AUFKLÄRUNG im INTERNET-ZEITALTER !!!????schaut anscheinend SO aus!!!

Antworten
mobile49
9
13
Lesenswert?

@mein Graz

Ich kann jedes Wort bestätigen,auch ich werde erst seit der derzeitigen Regierung darauf angesprochen,sogar mit dem Nachsatz" der H. "war ja auch ein Österreicher!!
GRAUSLIG

Antworten
carpe diem
4
14
Lesenswert?

Ja.

.

Antworten
jg4186
12
42
Lesenswert?

...a uf dem Weg zu einer "autoritären Demokratie"

Eine interessante Aufstellung, Danke. Bei manchen Punkten wird man nachdenklich. Wenn wir bei mehreren der Wertung absinken, muss uns das Sorgen machen. Es sind schon viele kleine Schritte gesetzt worden und Aussagen gefallen, die einen bedenklich vorkommen. Sie machen es still udn leise, einmal Krikl, das HCS, dann SK oder einer der Minister. Z. B. das Nachdenken über Inhaftierung als Vorbeugung, nur auf den Verdacht hin. Oder wenn die Menschenrechte oder die Genfer Konvention in Frage gestellt wird. Ungarn, Polen u. a. gehen einen Weg, dem wir nicht folgen sollten. Vorsicht ist auf jeden Fall geboten.

Antworten
tannenbaum
30
34
Lesenswert?

Da machst

die Kleine Zeitung auf und siehst drei Fotos von Kurz und Strache und der Feiertag ist verhaut! Danke Kleine Zeitung!

Antworten
mobile49
18
33
Lesenswert?

so jemand

soll man dann am Wahltag das VERTRAUEN schenken????
Für mich fängt bei Wahlgeschenken die Korruption an und anscheinend sind wirklich die meisten Menschen käuflich,deswegen werden auch solche Politiker gewählt,als Gleiche unter Gleichen!
TRAURIG aber leider nur zu wahr
HOMO SAPIENS der vernunftbegabte Mensch-ich glaube ,wir müssen umbenannt werden in HOMO VENALIS der käufliche Mensch

Antworten
Kommentare 26-34 von 34