Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

EU-Gipfel27 Länder suchen Wege aus dem Impf-Chaos

Der EU-Gipfel steht diese Woche vor enormen Herausforderungen: Es geht um Ordnung im Impf-Chaos – und außenpolitische Stärke.

Ratspräsident Charles Michel: Gestern wurde aus dem geplanten realen Treffen wieder eine Videokonferenz © AFP
 

Es ist kein Sondergipfel, wie von Österreich verlangt, sondern das reguläre Treffen der Staats- und Regierungschefs am Donnerstag und Freitag. „Treffen“ wieder im übertragenen Sinn: Gestern wandelte Ratspräsident Charles Michel wegen der Coronalage alles wieder in einen Videogipfel um. Umso größer ist die Aufgabe für die Vertreter der Mitgliedsländer, sich auf eine gemeinsame Marschrichtung zu einigen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

UHBP
1
9
Lesenswert?

Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hatte mehrfach in den letzten Tagen klargelegt, dass die Kommission von Haus aus dagegen war, dass sich die Länder über das Pro-Rata-Prinzip (Verteilung der Impfdosen nach Bevölkerungsschlüssel) hinwegsetzen und sich Individuallösungen zurechtzimmern.

Diese Änderung ist erst auf Druck von Regierungen u.a. Österreich gekommen. Aber wie wir bereits wissen, ist unser Basti ja sehr vergesslich.

Civium
2
8
Lesenswert?

Viele Köche verderben den Brei!!

Alle quatschen durcheinander nicht nur auf EU Ebene, auch in den einzelnen Staaten zu hause, alles wird geredet und am Ende kommt nur Chaos raus!!
Experten sollen entscheiden, nicht irgendwelche auf Karriere viele Politker!!

Lodengrün
1
11
Lesenswert?

Ja genau

man hört das erst in etwa die Hälfte der über 80jährigen geimpft worden wären. Dann treffe ich den mit 50, den Mitte 40, sie mit knapp 40, pumperlgesund, keine Ärzte, keine Lehrer, kein Pflegepersonal. Alle zumindest haben schon den 1. Stich. Ja wie geht denn das? Ich sehe für mich keine Eile, aber da läuft Dich etwas falsch, oder?

Lodengrün
7
6
Lesenswert?

Also Chaos

ist wohl übertrieben und eine reißerische Schlagzeile. War alles soweit ok bis auf das als ein Mann bemerkte das da bei ihm etwas vorbeigelaufen ist was allgemein bekannt war. Ich empfehle indes die Schlagzeile: „geht bei unseren Impfungen überhaupt etwas weiter. Versagen bis dato auf breiter Linie“. Das machen wir nicht denn dann kommt der Anruf aus dem Kanzleramt.

Balrog206
1
1
Lesenswert?

Loden

Ich empfehle dir die Sendung Anne Will vom 21.3 Bürokratie u impfdebakel ! Man soll sich nat nicht mit schlechteren messen ( dr Angela M )

Lodengrün
1
4
Lesenswert?

Danke für den Hinweis @Bali

aber ich versuche das jetzt zu reduzieren. Gestern bei Servus. Da war der Ex Chefredakteur der Krone Schmitt zu Gast. Der hat ein Bewerbungsgespräch für das Büro Kurz abgeliefert. Darüber hinaus drehen und wenden sie sich um nur letzten Endes die Message ihrer Partei loszuwerden.