Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Erntet Proteststurm Erdogan verbietet Musik nach Mitternacht

Musik bleibt nach den Worten von Präsident Recep Tayyip Erdogan in der Türkei nach Mitternacht verboten. Mit seiner neuen Ankündigung erntete Erdogan einen Proteststurm.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Erdogan gab das Verbot bei der Verkündung der neuen Corona-Freiheit ab dem 1. Juli bekannt
Erdogan gab das Verbot bei der Verkündung der neuen Corona-Freiheit ab dem 1. Juli bekannt © APA/AFP/OZAN KOSE
 

Als im Istanbuler Macka-Park an einem sonnigen Nachmittag kürzlich Live-Musik erklang, war das eine kleine Sensation. Die Popgruppe Redd war unangekündigt in dem Park erschienen, wo hunderte Menschen im Gras saßen, um eine der letzten Grünflächen im Stadtzentrum zu genießen. Die drei Musiker stellten tragbare Verstärker auf die Wiese und legten los - zur gewaltigen Freude des Publikums, denn Live-Musik hatte es in Istanbul schon lange nicht mehr gegeben. Lange währte die Freude nicht: Nach ein paar Liedern schritt die Polizei ein und verwies auf die Corona-Bestimmungen. Die Musiker mussten aufhören. An dem Musik-Verbot soll sich auch nach dem Ende der Corona-Beschränkungen in der Türkei am 1. Juli nichts ändern. Musik bleibt nach den Worten von Präsident Recep Tayyip Erdogan nach Mitternacht verboten.

Kommentare (5)
Kommentieren
blackpanther
0
2
Lesenswert?

Und trotzdem

wählt die Bevölkerung diesen Populisten! Wollen wirklich so viele einen machtgierigen Diktator, der die Rechte der Bevölkerung nach Belieben beschneidet? Dann ist die Bevölkerung selbst schuld, wenn sie derartige Restriktionen erleiden muss!

KarlZoech
0
7
Lesenswert?

Erdogan ist ein Nationalist, ein religiöser Eiferer - und auch deshalb ein großes politisches Übel.

Und ja, er will türkischen Gesellschaft seine islamisch-konservativen Wertvorstellungen aufzwingen. Atatürk rotiert im Grab......

Hildegard11
2
20
Lesenswert?

Hoffentlich ein Grund mehr,...

...nicht in TR Urlaub zu machen. Europ. Generalboykott.

pescador
0
25
Lesenswert?

„Was das Land nervt, bist du.“

Und trotzdem wurde und wird dieser Diktator immer wieder gewählt.

Heike N.
0
4
Lesenswert?

Es ist halt auch eine Bildungsfrage

In den Städten, wo der Anteil der gebildeten Bevölkerung höher ist als am Land, hat er massiv verloren
In Izmir, Ankara, Antalya und auch Istanbul hat seine Partei nix mehr zu melden