Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach Ausbruch im Heim Covid-19: Bin ich nach der ersten Impfung gar nicht geschützt?

In zwei steirischen Pflegeheimen kam es kurz nach der ersten Teilimpfung zu Corona-Clustern: Wie konnte das passieren?

Bin ich nach der ersten Impfung gar nicht geschützt?
Bin ich nach der ersten Impfung gar nicht geschützt? © APA/LAND OÖ/ERNST GRILNBERGER
 

Die Nachricht war ein Schock: Im Bezirkspflegeheim Gleisdorf in der Steiermark kam es zu einer Infektionswelle – 30 Personen sind betroffen, Mitarbeiter genauso wie Pfleglinge. Darunter erkrankten auch Personen unmittelbar nach der ersten Teilimpfung mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer. Auch in einem Pflegeheim in Bruck sind 30 Personen, darunter 20 Bewohner, infiziert, obwohl sie bereits Mitte Jänner die erste Teil-Impfung erhalten haben. Zumindest die Verläufe sind, so heißt es von der Heimleitung, allesamt leicht. Geimpfte waren ebenso asymptomatisch wie symptomatisch erkrankt.

Kommentare (17)
Kommentieren
seinerwe
6
14
Lesenswert?

erhöhte Wirkung

Die Wirkung der Impfung wird erhöht, wenn man sich weiterhin an die Verhaltensempfehlungen hält. Das wirkt dann gegen alle möglichen Viren d.h.auch gegen Grippe....

MuskeTiere4
10
23
Lesenswert?

Auch auf CNN wurde vom befragten Virologen betont, dass

es erst nach der zweiten !! Teilimpfung eine Wirkung dahingehend gibt, dass es keine schweren Krankheitsverläufe (mehr) gibt!
Wie schon bei jedem uns bekannten Impfschutz bleibt jede/r darauf angewiesen, dass auch das weltweite Umfeld auf allen Kontinenten möglichst stark durchgeimpft ist.
Nach nur einem Jahr seit Feststellung der Pandemie gibt es nun diese ersten Impfstoffe! Also wird es sicher noch das ganze Jahr 2021 dauern bis genug Menschen die Impfstoffe erhalten haben. Alles ist erst am Anfang.
Das heißt, alle uns derzeit schon zum Ermüden bekannten Hygiene-Maßnahmen müssen sicher noch einige Monate eingehalten werden!
Es gibt dadurch derzeit zusätzlich weniger schwere Grippeverläufe mit Todesfolge!
Das ist doch ebenso erfreulich.
Wenn die so sehr zurückgesehnte, altbekannte Normalität so gut wäre, dann ist sie eine inzwischen sehr nachlässige geworden - und nicht sehr zukunftsträchtig! Ein Umdenken steht sowieso bezüglich der Folgen der Erderwärmung an...also!

Liezen
1
30
Lesenswert?

Frühestens

Nach 2-3 Wochen dürfte man die ersten Antikörper als Schutz nach einer Impfung sehen. Also muss man sich jetzt wundern oder dich nicht?

Amadeus005
12
43
Lesenswert?

Hat der wer geglaubt , dass die Impfung ein Freibrief ist?

War wohl eine sehr eigene Interpretation aller Beteiligten.

feringo
12
99
Lesenswert?

Impfung schützt

Schade, dass hier die Hoffnung geweckt wird, es gäbe 100%igen Schutz und es gehe derzeit ausschließlich darum. Nein! Es geht vorrangig einmal darum, dass sowohl schwere Krankheitsverläufe als auch Todesfälle verhindert werden. Dadurch wäre ein Lockdown Geschichte, auch wenn Covid-19 ausbricht; weil die Infektion dann weniger gefährlich ist als Grippe. Zäumen Sie, bitte, das Pferd vom Kopf her auf und nicht umgekehrt.
Bei Impfung ist ein Covid-19-Ausbruch nicht mehr schlimm. Schlimm sind Intensivaufenthalte und Todesfolgen. Beschreiben Sie doch das Positive stärker anstatt Angst zu erzeugen.

Gabi68p
5
10
Lesenswert?

?

Ich bin bis dato davon ausgegangen, dass die Impfung vor der Erkrankung schützt.
Wenn ihre Annahme stimmt, macht doch eine flächendeckende Impfung keinen Sinn. Dann würde doch das Impfen der Menschen bei denen ein schwerer Krankheitsverlauf sehr wahrscheinlich ist (älteren Bevölkerung, Menschen mit Vorerkrankungen, etc.) ausreichen. 🤔

feringo
0
2
Lesenswert?

@Gabi68p : ? ...

Eine gesamte Durchimpfung als letztes Ziel macht schon Sinn. Nur wird es vorläufig bei der Impfstoffknappheit ausreichend sein, wie Sie selbst bemerken, wenn die gefährdetsten Personen geschützt sind, um den Lockdown zu beenden.

Gabi68p
0
2
Lesenswert?

Feringo

Dann habe ich sie richtig verstanden, dass ihrer Meinung nach auch nach Erhalt der gesamten Impfung kein 100% iger Schutz gegeben ist.
Ich denke das jeder einzelne von uns zur Beendigung des Lockdowns etwas beitragen kann (Maske, Abstand, Hygiene) .
Auch ein wenig mehr Wir-Gefühl, und etwas mehr Rücksichtnahme auf den anderen wäre ein Beitrag.
Dann könnten unsere Politiker mehr Zeit dazu verwenden um Lösungen für ein relativ normales Leben mit dem Virus zu finden, anstatt bestellten Impfdosen hinterher zu jagen, Massentests zu organisieren, und irgendwelche neuen Verordnungen - die niemand mehr versteht - zu beschließen, etc.

feringo
0
1
Lesenswert?

@Gabi68p : Dann habe ich sie ...

Sie haben da sehr recht und ich bin überzeugt, dass auch schon an die Zeit danach gedacht wird. Die Wirkung der bereits erfolgten Impfungen müsste sicher bald am Rückgang der Todesfälle und Intensivaufenthalte erkennbar sein. Wenn nicht, würden sie nicht wirken.
Sich impfen zu lassen ist auf alle Fälle gut. Denn im umgekehrten Fall droht hohes Risiko. Wer geimpft ist hat viel viel weniger Risiko, auch wenn er den Virus einatmet.

Stony8762
0
1
Lesenswert?

Gabi

Dass für ausreichenden Schutz eine einzige Impfung selten genügt, dürfte von den Zecken her bekannt sein.

Gabi68p
0
0
Lesenswert?

Stony

Ich meinte auch nach allen erforderlichen Teilimpfungen.

GanzObjektivGesehen
2
9
Lesenswert?

Recherchieren sie einmal....

.....welche Altersgruppe hauptsächlich in den Krankehäusern/Intensivstationen zu finden ist. Schert zu erkranken ist nicht gleichzusetzen mit versterben. Alter oder Vorerkrankungen erhöhen die Chance auf einen schweren Verlauf. Aber man kann auch als junger und gesunder Mensch erkranken.

Gabi68p
2
2
Lesenswert?

Ganzobjektivgesehen

Ja natürlich können auch jung, gesunde Menschen einen schweren Verlauf der Krankheit haben. Aber nach derzeitigem Erkenntnis der Experten, ist das doch eher selten der Fall.
Ich bin grundsätzlich dafür, dass geimpft wird wenn es Sinn macht. Wenn ich aber trotzdem erkranken kann (milder Verlauf) , auch nach Erhalt der zweiten Teilimpfung bin ich am überlegen. 🤔

rb0319
0
0
Lesenswert?

Darf man fragen

warum Sie am Überlegen sind, ob Sie sich impfen lassen sollen? Was spricht gegen eine Impfung?

GanzObjektivGesehen
1
3
Lesenswert?

Nur der Programmierer dieser Rechtschreibprüfung...

....kann vermutlich erklären, warum „schwer“ durch „Schert“ ersetzt wird.

Stony8762
1
1
Lesenswert?

GanzObjektivGesehen

'Strick dich, du Armschlauch!
Deine PKW-Korrektur!'
😂😁😂😁

GanzObjektivGesehen
1
12
Lesenswert?

Sie sind ein Beispiel dafür....

.....das es ein klarer Vorteil ist, wenn man sinnerfassend lesen kann.
Das merkt man daran, das sie die daraus gewonnen Informationen korrekt und verständlich wiedergeben. Danke dafür. Die Hoffnung lebt.....