LebensmittelhandelAnteil an Kärntner Produkten in Supermarkt-Regalen steigt

Die vier großen Lebensmittelhändler in Kärnten setzen zunehmend auf Produkte aus der Region. Davon würden nicht nur die Konsumenten, sondern auch die heimischen Betriebe profitieren.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Supermarktketten setzen auch auf Druck der Kunden hin zunehmend auf heimische Produkte © industrieblick - stock.adobe.com
 

Mehr als die Hälfte aller verkauften Lebensmittel in den Filialen von Lebensmitteldiskonter Lidl stammen laut Konzern von heimischen Lieferanten. In Kärnten bestehe eine Partnerschaft mit mehr als zehn regionalen Betrieben. Das habe den Lieferanten und Erzeugern im Zeitraum von Jänner bis Juni 2021 einen Umsatz von über sieben Millionen Euro eingebracht. Die Anteilssteigerung bei heimischen Lebensmitteln und die Zusammenarbeit mit regionalen Betrieben werde aber auch bei SPAR, der REWE Group und Hofer fokussiert.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!