AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ModehandelKastner & Öhler zieht in Innsbrucker Kaufhaus Tyrol ein

K&Ö übernimmt im Innsbrucker Kaufhaus Tyrol Flächen von Peek&Cloppenburg. Laut Tyrol-Eigentümer Signa soll Tirols "größtes Modehaus" entstehen.

Kaufhaus Tyrol in Innsbruck
Kaufhaus Tyrol in Innsbruck © Kaufhaus Tyrol
 

Im Kaufhaus Tyrol in Innsbruck ist bereits ein Nachmieter für die Geschäftsflächen gefunden, die durch den Auszug von Peek & Cloppenburg frei werden: Die Grazer Kaufhauskette Kastner & Öhler (K&Ö) wird laut Medienberichten die Flächen übernehmen. K&Ö will in Innsbruck "Tirols größtes Modehaus" errichten, bestätigte ein Sprecher der Signa Holding, der das Kaufhaus gehört, im Gespräch mit der APA.

Die Geschäftsfläche soll außerdem um 600 Quadratmeter auf 6600 Quadratmeter vergrößert werden, hieß es. Die Übergabe soll im März nächsten Jahres erfolgen, die Eröffnung ist für September 2020 geplant. Laut Signa wird den rund 97 von der Schließung von Peek & Cloppenburg betroffenen Mitarbeitern angeboten, über eine Beschäftigung bei K&Ö Gespräche zu führen.

Erstmals auch in Westösterreich vertreten

Kastner & Öhler ist eine traditionelle österreichische Kaufhauskette mit 33 Standorten, hauptsächlich im Süden und Osten Österreichs. Mit dem Einzug ins Kaufhaus Tyrol wird K&Ö erstmals im Westen Österreichs eröffnen.

Am Donnerstag teilte die deutsche Bekleidungskette Peek & Cloppenburg mit, dass das Unternehmen den Standort im Kaufhaus Tyrol aufgeben und einen anderen in Innsbruck suchen wird. Der derzeitige Mietvertrag laufe aus und bei Neuverhandlungen über zukünftige Konditionen konnte keine Einigung erzielt werden, hieß es. Peek & Cloppenburg betreibt derzeit inklusive Innsbruck 13 Verkaufshäuser in Österreich. Die Bekleidungskette beschäftigt in Österreich rund 2.000 Mitarbeiter.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren