AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

"Das geht zu weit"Katholischer Familienverband gegen Kopftuchverbot für Lehrerinnen

Das Kopftuchverbot für Lehrerinnen geht selbst dem Katholischen Familienverband zu weit. Erwachsene Frauen sollten ihre Religion frei leben können ohne in ihrer Berufswahl eingeschränkt zu werden. Bildungsminister Faßmann: Kreuze im Klassenzimmer werden bleiben.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Gegen eine Diskriminierung erwachsener Frauen und für die Religionsfreiheit spricht sich der Katholische Familienverband aus
Gegen eine Diskriminierung erwachsener Frauen und für die Religionsfreiheit spricht sich der Katholische Familienverband aus © AP
 

„Ein Kopftuchverbot für Lehrerinnen geht zu weit“, sagt Astrid Ebenberger, Vizepräsidentin des Katholischen Familienverbandes. Einen Widerspruch zum von ihr befürworteten Kopftuchverbot für Schülerinnen sieht sie in dieser Haltung nicht: „Es geht um zwei unterschiedliche Blickwinkel, einerseits der Schutz des Kindes andererseits die mündige Religionsausübung der erwachsenen Frau,“ so Ebenberger.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Sam125
0
2
Lesenswert?

Nun einmal geht es bei der Kopftuchfrage eigentlich nur darum ,das Mädchen und

auch Jugendliche einfach für sich selbst einmal entscheiden dürfen,ob sie dem strengen Islam mit Kopftuch,oder aber lieber dem gemäßigten Islam,ohne Kopftuch und Bevormundung der Famielie angehören wollen! Denn momentan schaut es so aus, dass die meisten Muslima,die Kopftuch tragen müssen von Haus aus,aus den schulischen Aktivitäten, wie Sport und Sportwoche,Schifahren und Schikurs,und auch von den meisten anderen schulischen Akivitäten ausgeschlossen werden, weil es ihre Eltern so haben wollen!In den Grazer Schulen mit erhöhten Migrationshintergrund,werden viele schulische Akivitäten ja gleich gar nicht mehr angeboten!Und Sport ist sogar für Mädchen die kein Kopftuch tragen müssen oft ein Tabuthema! Ja,die Bewegung der Kinder nimmt ab,aber bei den Muslima ist Sportverbot meist von den Eltern gewollt,weil sie einfach nicht mit den anderen mitmachen dürfen! Also gehört für eine gewollte Integration zuersteinmal das "gleichberechigungsverhindernte Kopftuch"an den Schulen verboten!

Antworten
KarlZoech
1
4
Lesenswert?

Wieso Kopftücher in Klassenzimmern?

Können wir unsere Schulen nicht mehr warm genug heizen?

Antworten
MoritzderKater
4
13
Lesenswert?

Was jetzt ?

Auf der einen Seite wird den weiblichen Wesen bis zum 14. Lebensjahr das Kopftuch verboten (ich bin auch dafür, weil ein religiöses Bekenntnis in der Öffentlichkeit nichts zu suchen hat)
auf der anderen Seite dürfen die Jugendlichen dann "umlernen" und sich für ihren Glauben nach Außen bekennen. So ein Schwachsinn.
Entweder - oder .

Wieviele Katholiken kann die Kirche noch verlieren?
Wundern sich die "Gottöbersten" da gar nicht?

Antworten
diss
5
14
Lesenswert?

Diese Frau gehört aus dem KFV

entfernt!

Antworten
muckgre
4
11
Lesenswert?

KFV

Die Kirche war schon immer für die Unterdrückung des Volkes! Man darf Die Zeit der Hexenverbrennungen nie vergessen.

Antworten
wintis_kleine
11
14
Lesenswert?

Also ich verstehe die ganze Aufregung sowieso nicht

Mir ist es nämlich so etwas von egal, ob jemand in der Schule eine Kopfbedeckung trägt oder nicht.
Aber Hauptsache wir haben in Österreich ein Thema über das man tagelang berichten kann, ohne auch nur einen cm näher zu einer Lösung zu kommen.
Probleme, wie der steigende Transit, das zubetonieren landwirtschaftlicher Flächen, die verschmutzung der Umwelt durch Abgase aus Industrie, Verkehr und Hausbrand oder auch die Überdüngung unserer Wiesen und Ackerflächen,etc. will ja niemand wirklich angreifen und dafür Lösungen suchen.
Dabei wäre das Thema ganz schnell beseitigt indem man festhält, dass
IN DER SCHULE AUF JEGLICHE ART VON KOPFBEDEKUNG ZU VERZICHTEN IST!
So, könnte man den Vorschlag bitte machen und dann das Thema endlich wieder begraben, damit sich die Politik endlich den wirklich wichtigen Dingen widmen kann - Danke!

Antworten
Alfred65
12
21
Lesenswert?

Nur die dümmsten Kälber....

Der KAV will wohl mit der Beförderung des Islam und der besonders aggressiven Islamlehrerinnen die Austrittswelle aus der kath. Kirche noch beflügeln!

Antworten
Aleksandar
10
9
Lesenswert?

Unverschämt!

Ich selbst kenne viele Islamlehrer/innen persönlich, die durchwegs friedliche, liebenswerte Menschen sind. Der Kommentator disqualifiziert sich durch diese Wortmeldung selbst.

Antworten
gerhardkitzer
9
9
Lesenswert?

Alfred65

Und sie meinen die Aggressivität sitzt im Kopftuch?

Antworten
limbo17
20
27
Lesenswert?

Bei dieser

Einstellung der Katholiken werden noch viel mehr austreten!

Antworten
meercatze
12
17
Lesenswert?

Ordensschwestern

Schon mal überlegt, dass ein Bedeckungsverbot auch die Hauben von unterrichtenden Ordensfrauen in konfessionellen Schulen betreffen müsste (im Sinne des Gleichheitsgrundsatzes?)

Antworten
limbo17
16
24
Lesenswert?

Müssen

wir wirklich immer diese Gleichheitsgrundsatz anwenden?
Dieses Muslimische Kopftuch gehört nicht hier her!
Wenn es unbedingt wer haben will soll er doch in ein Muslimisches Land ziehen!

Antworten
X22
7
3
Lesenswert?

Ès ist kein Nihab und auch keine Burka, es ist einfach ein Kopftuch

Und könnens uns erklären wie man den Unterschied zwischen Kopftüchern erkennen kann?
Ich hab vor kurzen eines mit Blümchen gesehen, war das islamisch oder wenn nicht, was für eines war es? , so nebenbei bemerkt, es passte super zum Outfit der jungen Dame.

- diese Gleichheitsgrundsätze stehen im Verfassungsrang, wer unsere Gleichheitsgrundsätze, nicht anerkennen will, der soll ........

Antworten
Echtoder
2
6
Lesenswert?

Die Erklärung ist ganz einfach

Wenn Sie das Kopftuch abnehmen darf ohne beschimpft, beschuldigt, gedemütigt, verstoßen oder geschlagen zu werden, dann war es einfach ein Kopftuch mit Blümchen.

Antworten
limbo17
2
8
Lesenswert?

Genau das

ist es !
Den Österreichern wird nahegelegt das Land zu verlassen wenn es einen nicht passt!
Aber auf die Idee das die Muslime die verdammte Pflicht haben sich bei uns anzupassen das kommt ihnen nicht in den Sinn!
Eine feine Gesellschaft!

Antworten
X22
0
2
Lesenswert?

Da stellt sich mir immer die Frage wie weit sanst weg von einer modernen Gesellschaft

wenn s wegen einem Kopftüchel so a gschrei machen und Pflicht gibts bei uns gar keine, ausser das man sich an die Rechtsordnung hält, das was sie da her schwafeln ist dumme Stammtischrederei, wir san wir, wer seids ihr

Antworten
pietrok5
15
8
Lesenswert?

Der Islam

ist in Österreich seit mehr als 100 Jahren anerkannte Religion, daher sind auch islamische Symbole erlaubt. Wenn Ihnen das nicht passt, steht es Ihnen frei, in ein Land zu ziehen wo es Ihnen besser gefällt.

Antworten
Hieronymus01
3
6
Lesenswert?

@limbo

In einem Rechtsstaat ist es unabdingbar dass alle vor dem Gesetzt gleich zu behandeln sind.
Wenn es bereits bei der Gesetzesschreibung "Gleichere" gibt....
....wer soll diese dann noch ernst nehmen?

Antworten
Hieronymus01
4
5
Lesenswert?

@limbo

In einem Rechtsstaat ist es unabdingbar dass alle vor dem Gesetzt gleich zu behandeln sind.
Wenn es bereits bei der Gesetzesschreibung "Gleichere" gibt....
....wer soll diese dann noch ernst nehmen?

Antworten
limbo17
7
10
Lesenswert?

Unsere Gesetze

kann man doch sowieso nicht ernst nehmen wenn ein Vergewaltiger nur 4 Jahre bekommt!

Antworten
gerhardkitzer
7
4
Lesenswert?

limbo17

Und was ist wenn jemand weder das eine noch das andere will?

Antworten
Reipsi
4
9
Lesenswert?

Dann soll er

den Mund halten.

Antworten