Inseratenaffäre"Loyalitätsschock" in der ÖVP, Kogler als Krisengewinner

Jüngste Umfragen zeigen, wie groß die Spuren sind, die die Regierungskrise hinterlassen hat: Die ÖVP würde mit einem Kanzler Schallenberg nur mehr auf etwa 25 Prozent kommen. Ein Großteil der türkisen Wähler wünscht sich Kurz zurück.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) AP (Lisa Leutner)
 

Am Wochenende nach dem Rücktritt von Sebastian Kurz wird die politische Landschaft in Österreich neu vermessen. Mehrere aktuelle Umfragen zeigen: Es ist viel in Bewegung gekommen. 

Sowohl bei OGM für den "Kurier" als auch bei Unique Research für das "profil" liegt die Volkspartei nur noch hauchdünn vor der SPÖ. Die Grünen leiden dagegen nicht unter der Regierungskrise.

Bei OGM werden für die ÖVP 26 Prozent ausgewertet, für die Sozialdemokraten sind es 24. Auch nicht weit dahinter folgt die wieder erstarkte FPÖ mit 21 Prozent. Die Grünen stehen mit den NEOS gleichauf bei zwölf Prozent.

Schallenberg mit Kurz fast gleichauf

Ziemlich ähnlich sieht die Sache bei Unique Research aus, auch wenn man hier zwei Mal abgefragt hat, einmal die ÖVP mit Alexander Schallenberg und einmal mit Sebastian Kurz. Groß ist der Unterschied nicht. Mit dem Kanzler läge man bei 25 Prozent, mit dem Altkanzler bei 26. Die Sozialdemokraten wären bei einer Schallenberg-Kandidatur gleichauf, im anderen Fall mit 24 Prozent leicht zurück. Die FPÖ pendelt zwischen 18 und 19. Die Grünen wären stark wie lange nicht mit 14 Prozent egal, wer die ÖVP anführt. Die NEOS stehen zwischen elf und zwölf Prozent.

ÖVP-Wähler wünschen sich Kurz zurück

Unter ÖVP-Wählerinnen und -Wählern genießt Kurz weiterhin großes Vertrauen: 84 Prozent der potenziellen türkisen Wählerschaft wünschen sich laut OGM Kurz als nächsten Spitzenkandidaten für die ÖVP. "Das darf man nicht überbewerten", analysiert Hubert Patterer, Chefredakteur der Kleinen Zeitung, am Sonntag in der "Runde der Chefredakteure" im ORF: "In der ÖVP gibt es einen Loyalitätsschock. Die ÖVP ist in einem prekären Zustand."

Ein Novum gibt es bei den Koalitionsvarianten: Zum ersten Mal hätte die österreichische Variante der Ampel-Koalition – SPÖ, Grüne und Neos – eine hauchzarte Mehrheit im Vergleich zu Türkis-Blau. Auch eine Große Koalition ÖVP/SPÖ würde sich ausgehen.

Kogler als Gewinner der Regierungskrise

Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) wird auch als Gewinner der Regierungskrise erachtet: In einer Umfrage von Peter Hajek für ATV beurteilten 43 Prozent der 800 Befragten seine Performance mit "sehr gut" und "gut", nur 16 Prozent als "sehr schlecht". Umgekehrt das Urteil über Kurz: Mit 47 Prozent "sehr schlecht" und 19 Prozent "eher schlecht" war sein Negativwert der höchste aller abgefragten Politiker. FPÖ-Chef Herbert Kickl schnitt mit 64 Prozent "eher schlecht" und "sehr schlecht" noch eine Spur besser ab.

Zum neuen Bundeskanzler Schallenberg hatte zwar ein großer Teil (29 Prozent "keine Angabe") noch keine Meinung. Aber immerhin 40 Prozent hielten auch seine Performance für "eher schlecht" und "sehr schlecht".

Österreicher glauben den Vorwürfen

Die deutliche Mehrheit der Österreicher glaubt auch, dass an den Vorwürfen der Staatsanwaltschaft gegen Altkanzler Kurz etwas dran ist. In der Erhebung von Unique Research für das "profil" äußern sich 67 Prozent in diese Richtung. Nur 23 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass an den Vorwürfen nichts dran ist. Bei OGM sind 71 Prozent sehr oder eher der Meinung, dass der Rücktritt von Kurz gerechtfertigt ist.

Nichts hätten die Österreicher von dem angedachten Vierer-Bündnis gegen die ÖVP gehalten. Nur elf Prozent gaben bei OGM diese Regierungskonstellation, die von Grünen bis zu den Freiheitlichen gereicht hätte, als ihre Favoritin an. Das ist deutlich weniger, als Neuwahlen präferiert hätten (32 Prozent). Bevorzugt wird aber eine Fortsetzung der Koalition, die 47 Prozent als ihre bevorzugte Variante nannten.

Kommentare (99+)
RoRoe
10
55
Lesenswert?

Es tut weh

wenn man sich eingestehen muss, auf einen Blender reingefallen zu sein,. Vor allem braucht es Zeit. Die Hoffnung auf ein Wunder (Auferstehung?) hält viele noch bei der Stange, aber die Wahrheit lässt sich nicht aufhalten.

Guccighost
46
10
Lesenswert?

Was für ein Blender

Der Mensch hat jetzt fast 2 Jahre durch die Pandemie täglich Vollgas gegeben.
Wenn keine Ahnung hast dann schreib hier bitte nichts.

dude
2
11
Lesenswert?

Sie untertreiben noch, liebe Gucci!

Der Typ hat nicht nur 2 Jahre Vollgas gegeben. Der hat sein ganzes Leben lang Vollgas gegeben. Für den gibt's nur Vollgas. Mit Vollgas in die Regierung, mit Vollgas an die Macht, mit Vollgas ins Kanzleramt. Und dieses Vollgas hat er von allen seinen Prätorianern und Vasallen gefordert. Dies ist sogar verschriftlicht!

RoRoe
4
40
Lesenswert?

Vollgas?

Nur er hat durch die Pandemie geführt? Ohne Rücksicht auf Verluste und ohne Schilen auf Umfragen? Für alles was gut gelaufen ist, war er verantwortlich, für Fehler waren immer alle anderen verantwortlich, tolle Führungskraft! Aber ok, jeder hat seine eigene Wahrnehmung,

Vielgut1000
66
17
Lesenswert?

Kurz ist der einzige, der Politik machen kann.

Das kann man positiv sehen oder negativ.
Mit den richtigen Themen kann auch Kurz wieder punkten. Es fällt mir keiner von dee ÖVP ein, der Politik machen kann. Eine Politik wie bei der alten ÖVP mit Beamten oder Kammerfunktionären wäre nicht wünschenswert.

fersler
3
15
Lesenswert?

@vielgut

für seine Politik sind u.a. 80 Kofferträger im Medienbereich notwendig.

Planck
1
30
Lesenswert?

Vieli.

Es ist vorbei.

wischi_waschi
2
21
Lesenswert?

Vielgut1000

Das ist aber eine Scherz, oder?
So naiv kann man ja wirklich nicht sein.
Verbrennt unser Steuergeld ............

SoundofThunder
3
16
Lesenswert?

🤔

Zählen Sie mir bitte auf was er alles gemacht hat. Vielleicht fällt Ihnen etwas ein und vielleicht auch etwas auf.

Guccighost
10
4
Lesenswert?

Solche Kampfposter

Wie du haben wohl einen festen Klescha.

stb1
4
22
Lesenswert?

Ohne ÖVP wäre wünschenswert

…dafür ehrliche Politik, wie wärs damit?

Irgendeiner
15
26
Lesenswert?

Langsam nähern wir uns der Vergöttlichung,nicht nur

die Opposition kann keine Politik machen,auch die ÖVP nicht,nur Basti, Hossiana.Wenn ich mal in seine Nähe komme ruf ich ihm Bricklebrit zu,vielleicht kann er das auch.

Schaumal1
0
3
Lesenswert?

@irgendeiner

💰😁

Pelikan22
1
7
Lesenswert?

Da frag ich mich schon ....

was für Wunder? Du kannst Geld schei ....?

Irgendeiner
1
4
Lesenswert?

Lies das Märchen noch Mal,Pelikan,

der der ruft setzt nicht den Akt,wieder Bildung verbreitet,ein gutes Gefühl.

Irgendeiner
2
7
Lesenswert?

Jetzt ist es eingesickert,

hat gedauert,man lacht.

neuernickname
15
9
Lesenswert?

irgendeiner - Mich wundert, dass du als Grüner die Opposition derart vergötterst.

Ich les von dir auch NIEMALS ein Posting zu ökologischen Themen. Ist nicht so dein Ding?
Ich les von dir - außerhalb der Kurzgeißelung - nur wenns um die Taliban geht, die findest du irgendwie putzig und so a bissi als Widerstandskämpfer gegen den Imperialismus - zumindest kommts mir so vor. Und die Schlepperbanden scheinst irgendwie für "Fluchthelfer" zu halten (zumindest hab ich noch nie was von dir gehört von wegen - Konten der Schlepper leerräumen, auch ist noch nie von dir die Verwunderung gekommen, warum man noch keinen einzigen Schlepperhäuptlich jemals beim Namen genannt hat. Dabei - davon gehe ich aus - sind die Namen sicher bekannt. - na ja, der Mensch irrt ja ständig, wahrscheinlich auch ich. Leute die hunderte Millionen mit Schlepperei verdienen sind offenbar schwer zu finden und haben die Marie in bar im Kohlenkeller. Warum auch immer.

Irgendeiner
8
10
Lesenswert?

Nein,LD ich vergöttere niemanden,ist ja alles nicht meine Baustelle,ich kann mit Rendi leben, mit Kern,

mit Mitterlehner,sogar in Maßen mit den Neos wenn sich nicht zu viel neoliberalen Schwachsinn schwafeln, mit unseren Kommunisten,was ich nicht brauch sind Hetzer und Lügner.Und ich hab gesagt die Taliban sind archaische Idioten,der IS sind sie nicht und das mit dem Imperialismus hast du gesagt,nicht ich,denn der amerikanische Imperialismus ist zu denen gekommen die Technik abgelehnt haben weil er sich ein Saudi dort versteckte der Flugzeuge in Hochhäuser fliegen ließ,die wollten nichtmal Radios,die gabs nämlich vorher schon.Außerdem ist das mehr ein Stammes- als ein Religionskrieg, sind ja alle MuslimeUnd Schlepper hast du immer wenn Menschen flüchten müssen und die Flucht nicht selbst organisieren können,aber wegen Schleppern flieht niemand, das ist eine Blödidee von Politschwachsinnigen,oder glaubst du ihr rennt alle wenn ich ein Standl aufmach wo "hier wird geschleppt" draufsteht,es geht um die taulose Extrablödheit ein Epiphänomen zum Grund der Flucht zu machen.Und es gab immer Schlepper die Menschen einen Obolus abnahmen und solche die sie nackt auszogen ,quer durch die Geschichte. unsere jüdischen Mitbürger wurden teilweise auch übers Gebirge rausgeschleppt,aber gerannt sind sie vor Euch,nicht weil Wegkundige da waren.Und ja,manche werden sich bereichern an Flüchtlingen und andere bereichern sich an ihnen politisch für den eigenen Aufstieg,die, die nur das Geld wollen scheinen mir menschlicher.

neuernickname
4
1
Lesenswert?

"gerannt sind Sie vor Euch" Vor mir nicht - normalerweise solltest dafür wegen Verleumdung angezeigt werden.

Behalt deine Verleumdungen von Menschen, die DIR und anderen NICHTS getan haben, einfach für dich. Du bist viel zu simpel im Denken um über Schuld und Unschuld daherplappern zu dürfen.
Sowas steht dir nicht zu.,

Deine Blödideen sind übrigens längst widerlegt, mein Spezialtalentierter. Lies mal wer die Leute nach Weißrussland SCHLEPPT um sie über die polnische Grenze zu drängen.
Lukaschenko und seine Freunde (gibt auch welche in Österreich).,
Die Schlepper animieren die Menschen erst zur "Flucht". Im Grunde flüchten die, wegen Leuten wie dir.

Irgendeiner
1
2
Lesenswert?

LD,manchmal bist du wirklich mühsam,vor Euch heißt vor den Einheimischen die

auch da einem Dummschwätzer der sich auf Darwin berief aber kein Wort verstand und pseudobiologische Theorien gegen Gruppe Einheimischer richtete aufsaßen,lies über Lager und Arisierungen und die Hasenjagd und den Beitrag aus dem Bereich der sog. durchschnittlichen Bevölkerung.Und das andere ist pseudosoziologischer Bastimumpitz, niemand flieht weil ihn wer schleppt, der muß fliehen wollen und einen Grund haben.Und wer wegen mir fliehen würde rennt nicht zu mir sondern weg,man lacht.

ordner5
2
4
Lesenswert?

Missgeschick!

Das Verhängnis hat mit dem völlig unnötigen Koalitionswechsel begonnen.

all2round
19
14
Lesenswert?

Der „Zerstörer“ von Türkis…….

Der Zerstörer der ÖVP ist nicht die Opposition!
Der Zerstörer der ÖVP kommt aus der Seite Mitterlehner-Kath. Presseverein!
Die Mehrjährige Jagd hat sich jetzt Ausgezahlt, da wird von Seite der Kirche sogar die KPÖ hofiert!
Diese Jagdgesellschaft wird erst zur Ruhe kommen, wenn die ÖVP auf 19-20 % kommt.
Der einzig wirkliche „Sieger“ nach den neuen Umfragen ist die „Kickl/FPÖ“ !
Halali…….die Jagd trägt Früchte!

neuernickname
7
3
Lesenswert?

all2round Also ich würde den Zerstörer von Kurz in seiner Persönlichkeit vermuten

Wär ich Kurz, hätte ich den Herrn Schmid gemieden und mich mit anderen Freunden umgeben. Und ich hätte - wenn ich denn schon Politiker sein möchte - mir überlegt ob ich es nicht auf anderem Wege auch schaffe an die Spitze zu kommen.

Dass plötzlich - z.B. im Standard-Forum - Kickl zum vertrauenswürdigen Heilsbringer aufgestiegen ist, ja schmecks - sonst wär ja auch Kurz nie Kanzler geworden. This ist Austria. We are so.

Dass die KPÖ-Graz als lieber, braver Sozialverein angesehen wird, der nur zufällig ein K vor dem P stehen hat (steht vielleicht für Kreuzbrave Partei Österreichs - wer weiß das schon) ist so eine Art religiöses Wunschdenken in Zeiten der komplizierten Wahrheiten. Wenn alles unanständig ist, dann bleiben nur die Kommunisten über, die am liebsten für Marxens Paradies gratis arbeiten. Ich kann dem nix abgewinnen.
Aber die Theorie die Sie da zum besten geben ist absurd, all2round.

Oder es ist gut getarnte Satire. Da ist der Hanger z.B. Ihnen aber weit voraus.

Irgendeiner
5
22
Lesenswert?

Das ist selbst als Verschwörungstheorie schräg,Mitterlehner,

die Kirche und der kath.Presseverein und last but not least die Kommunisten bilden eine Allianz um einen Studienabbrecher zu stürzen,bist Du dir sicher daß die Bahnschaffner und die Entomologen da nicht beteiligt sind, es wäre im Grunde schon wurst,man lacht.

smarty
0
2
Lesenswert?

Studienabbrecher

Bitte den Hrn. Krispel und Hrn. Kickl nicht vergessen!

neuernickname
5
0
Lesenswert?

irgendeiner - die Kirche war doch eigentlich Basiskommunismus

Nur dass die Originalkommune auf Feldern sogar am Wochenende Ährenzupfen musste.
Der Bauer wird eine schöne Freud gehabt haben....
Tja - die Vöglein säen nicht und ernten doch. Allerdings hat sich der Basiskommunismus nicht durchgesetzt in der Kirche - sonst würde der derzeitige Chef beim Segnen wohl kaum in die ganze Welt direktübertragen werden.

Ja, was wohl Bahnschaffner über den Entomologen denken, der unter die Räder gekommen ist weil er, beim Suchen nach seltenen Ameisen, den Zug übersehen hat?

 
Kommentare 1-26 von 121