Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ermittlungen wegen FalschaussageRichter oder Staatsanwalt? Wer Sebastian Kurz einvernehmen wird

Der Anwalt will, dass ein Richter die Einvernahme von Sebastian Kurz durchführt. Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft will das selber machen. Jetzt prüft das Justizministerium.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sebastian Kurz vor dem Ibiza-U-Ausschuss
Sebastian Kurz vor dem Ibiza-U-Ausschuss © APA/Helmut Fohringer
 

Mehrmals betonte Bundeskanzler Sebastian Kurz, gegen den wegen Falschaussage ermittelt wird, dass er der Staatsanwaltschaft vollumfänglich zur Verfügung steht. Einvernommen wurde Kurz aber noch nicht. Derzeit wird noch diskutiert, wer das überhaupt tun soll. 

Kommentare (5)
Kommentieren
fersler
5
12
Lesenswert?

noch

einfacher wäre es wohl wenn man den Herrn BK die Fragen zustellen und eine 14 tägige Frist zur Beantwortung erlauben würde.

fersler
0
3
Lesenswert?

ergänze mit:

die erlaubten Fragen werden natürlich vom 60köpfigen Beraterstab des Kanzlers ausgesucht.

heri13
9
14
Lesenswert?

Zuerst der Staatsanwalt,dann im Prozess wird der Richter fragen.

Der wird auch das Urteil sprechen.
Drei Jahre Haft und Sicherheitsverwahrung sind angebracht.

UHBP
6
16
Lesenswert?

wegen der Bedeutung der aufzuklärenden Straftat und der Person des Tatverdächtigen ein besonderes öffentliches Interesse besteht".

Also der Anwalt von Kurz schätzt das selbst auch als eine bedeutente, aufzuklärende Straftat ein. Ob er das mit den türkisen besprochen hat. Die tun ja eher so, als ob das ein ganz noraler Geschäftsfall, wie schreddern unter falschen Namen und anschließend nicht bezahlen, ist. :-)

satiricus
7
22
Lesenswert?

Vorm Gesetz sind alle gleich :-)

Nur der Basti ist vermeintlich halt gleicher und will selbst bestimmen, wer ihn "befragen" darf.
Wunschgemäß soll es niemand aus der WKStA sein, diese soll sich bestenfalls um den Pöbel kümmern und die 'Elite' gefälligst in Ruhe lassen......