Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

AbschiebungsstreitÖVP an Grüne: "Je weniger Argumente, desto aggressiver die Sprache"

Attacken von Vizekanzler und Grünen-Chef Werner Kogler erregen den Zorn von ÖVP-Klubobmann August Wöginger: "Man kann höchstgerichtliche Urteile persönlich ablehnen, in einem Rechtsstaat sollte man sie aber stets akzeptieren".

SONDERSITZUNG DES NATIONALRATES: MAURER/WOeGINGER
Die grüne Klubobfrau Sigrid Maurer und ihr ÖVP-Gegenüber August Wöginger. © APA/ROBERT JAEGER
 

Die ÖVP reagiert gereizt auf die Wortwahl ihres Koalitionspartners angesichts des Abschiebestreits; „Klar ist: je weniger Sachargumente man hat, desto aggressiver wird die Sprache“, so ÖVP-Klubobmann August Wöginger in einer Stellungnahme zu mehreren Interviews von Grünen-Chef und Vizekanzler Werner Kogler am Samstag.

Kommentare (84)
Kommentieren
PiJo
1
5
Lesenswert?

Sigrid Maurer und ihr ÖVP-Gegenüber August Wöginger

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

HASENADI
10
8
Lesenswert?

Die Beschimpfungen gegen den Innenminister und die ÖVP...

ändern weder was an Selbstherrlichkeit noch an Gefühlskälte.

Hildegard11
12
12
Lesenswert?

Niemand ist...

...politisch so unappetitlich wie der Sobotka. Weg mit ihm!!!

SoundofThunder
2
2
Lesenswert?

Genau

Gegen den ist sogar der Wöginger ein echter Sympathieträger!

vitriol74
15
47
Lesenswert?

Wenn man sich

auch so fürs eigene Volk einsetzen würde ....
Unverständlich sowas.

mariopucher@gmail.com
33
35
Lesenswert?

....rein statistisch gesehen...

.....ist jeder 3. Grüne gleich d****t wie die anderen zwei...

HASENADI
2
2
Lesenswert?

mario...,

bei Ihrem Wörterrätsel komme ich auf folgende Lösungen, mit WB-Hilfe:
diskret, direkt, desparat, defekt, dekadent, düpiert, deplatziert, dalkert, daselbst, deftig, dehydriert, dekupiert, delektiert, delinquent, deppert, dement, derangiert, dezidiert, dicht, differenziert, diplomiert, dreckbefreit, doppelt, dort, drainagiert, dreist, dunkelrot...
Das Problem: Lieber einen Freund/Mitdiskutanten verlieren als eine Pointe...?
Auch mir gehen die eigentümlichen, echt d... Meinungen der Mitposter*innen oft gegen den Strich, aber sie deshalb alle für d... zu halten, nein, auch wenn's am leichtesten(!) wäre...! Ich muss es aushalten, menschlichen Respekt, auch für Andersdenkende, müssen wir mitbringen oder uns alle erarbeiten...

voit60
8
8
Lesenswert?

Es braucht icht nur

Rechtsaussenpolitik er, da gibt es eh genug davon.

Ifrogmi
11
15
Lesenswert?

musste zwar herzlich lachen, aber ...

... es stimmt nicht.
die sind nicht deppert, sondern ein kleiner kern an hardcoreideologen, umgeben von einem naiven fussvolk, das selbst wenig denkt und alles, was aus einer bestimmten elke kommt, automatisch als richtig annimmt. sozusagen ausgelagertes denken.
die partei meiner jugend hat heute auch nicht viel mehr für mich zu bieten als die fpö.

X22
3
16
Lesenswert?

rein statistisch gesehen, trifft eine Aussage zu, was auch immer d...T bedeuten mag,

sie gibt das Bild des Urhebers der Statistik wieder, sie sagt aber nichts über den Wahrheitsgehalt der Selben aus, sie können bei den Blauen nachfragen, die haben viel Erfahrung im Verbreiten von "eigenen Wahrheiten", sogar Gerichte beschäftigen sich damit.

Schnittlauchlocke
23
20
Lesenswert?

..aber keiner so d****t

wie mariopucher@gmail.com

RonaldMessics
18
16
Lesenswert?

rein statistisch gesehen....

...ist jeder anonym Postende ein Feigling. Dagegen sind Politiker direkt mutig, denn die kennt man, und so kann man sie auch ohne erkannt zu werden als d....t bezeichnen. Anonym posten nur jene, die weder zu ihrer Meinung mit Rückgrat stehen, noch ernsthafte Meinungen von sich geben. Sie können nur beleidigen. Traurige Partizipanten einer Demokratie.

feringo
1
4
Lesenswert?

@RonaldMessics : rein statistisch ...

Ich lese Ihre "Messicsis" fast immer. Dieser hier ist beleidigend, weil verallgemeinernd. Darüber sollten Sie mal nachdenken.

RonaldMessics
7
0
Lesenswert?

@feringo

sie meinen sicher das Wort FEIGLING. Warum posten sie dann anonym???? Außerdem finde ich nicht, dass ich verallgemeinernd bin, sondern sogar ganz spezifisch die ANONYME POSTER anspreche. Warum schreibt man bei den Leserbriefen einen Namen hin??? Glauben sie persönlich, dass es mehr Leute gibt die in diesen Foren die Meinung lesen, oder jene die die Leserbriefe lesen??? Und was glauben sie, warum die Leserbriefe zumeist wesentlich sachlicher sind???

feringo
1
4
Lesenswert?

@RonaldMessics : sie meinen sicher ...

Ich handle nicht nach glauben sonder nach wissen. Alle anonymen Poster als Feiglinge zu bezeichnen ist eine Pauschalierung und dadurch beleidigend. Seien Sie mutig und nicht feige und bezeichnen nur jene so, die Sie als solche halten.
Niemand weiß, wer Sie sind; RonaldMessics ist ein Username.
Außerdem ist ein Kommentar durch Anonymisierung losgelöst vom Vorurteil über den Schreiber. Meinungen werden so sichtbar, die ansonsten nicht die Öffentlichkeit erblicken würden.

Reipsi
0
7
Lesenswert?

In der KZ ist

niemand anonym !

RonaldMessics
7
1
Lesenswert?

@Reipsi

Falsch, für die KLZ ist niemand anonym, aber das hängt mit dem Gesetz zusammen. Die KLZ muss bei einer strafrechtlichen Verfolgung an die Behörde die Identität melden können. Und auch an sie die Frage: WARUM SIND LESERBRIEFE MIT EINEM NAMEN GESETZLICH VORGEGEBEN? Da könnte man ja auch anonym posten, aber der KLZ im Hintergrund den richtigen Namen nennen.
Ich bleibe bei meiner Meinung, hier gehört das Gesetz geändert, damit sich das feige Verhalten ändert.

scionescio
65
64
Lesenswert?

Jemand wie Wöginger würde in der Privatwirtschaft nicht einmal als Portier durchgehen....

.... seine einzige Qualifikation ist ja der „türkise Abschluss“ (Studienabbrecher) und seine Ergebenheit dem Herrn Kurz gegenüber - wenn man dann noch mit völliger Empathielosigkeit gesegnet ist und überhaupt keinen Genierer mehr hat, kann man es bei den Türkisen weit bringen.... wichtig ist allerdings, dass man nicht mehr drauf hat als der Chef und ihm irgendwann gefährlich werden könnte (vielleicht mit Strategiepapierln) - das erklärt die Kompetenz im Kurzschen Umfeld... ob das gut für Österreich ist, wenn die fünfte Garnitur das Sagen hat, möge jeder selbst entscheiden.
ps: an alle Portiere: Ich habe diese Berufsgruppe sinnbildlich verwendet und möchte damit niemanden abwerten- gerade mein Portier weiß, wie sehr ich ihn schätze und ihm auch durch viele Bergtouren freundschaftlich verbunden bin!

RonaldMessics
2
4
Lesenswert?

@scionescio

wie immer werden Politiker von möglicherweise parteinahen Personen, anonym postend, beleidigend.
Zitat:
in der Privatwirtschaft nicht einmal als Portier...
Erstens, an der Privatwirtschaft ist nichts, dass sie besonders erwähnenswert macht. Wie überall, inklusive Politik, gibt es jene, die in der Privatwirtschaft Erfolge einfahren, deto in der Politik, der Unterschied, keiner in der Privatwirtschaft, außer Fußballtrainer, werden von der Öffentlichkeit derart beobachtet, wie Politiker. Wer alleine schon diesen Unterschied nicht in seiner Analyse berücksichtigt, sollte das Posten intelligenteren Personen überlassen.
>
Kritik gegenüber politischen Entscheidungen ist in Ordnung, aber muss man dabei immer nur die jeweiligen Personen so herabwürdigen? Sicher nicht. Ich bin mit der Türkisen Politik gegenüber den Abschiebungen und Aufnahmen aus den griechischen Lagern überhaupt nicht einverstanden, ich poste sogar, dass dies nicht den christlich sozialen Wurzeln der ÖVP entspricht, aber, und das bleibt mein Kriterium, Ursache ist und bleibt der Wähler, und der ist Bestandteil des Volkes, und der hat die Türkise Partei mit einer Mehrheit ausgestattet.
>
Und besonders lächerlich und perfide empfinde das widersprüchliche Anbiedern an eine Berufsgruppe, die es auch im Staatsdienst gibt, aber wahrscheinlich meinen sie ja nur die gepriesene Privatwirtschaft, in deren Teilen es auch Betrug und Steuerhinterziehung gibt als das Vorbild schlechthin?

Nixalsverdruss
16
42
Lesenswert?

Ihre ROTE und BLAUE Brille drückt ziemlich ...

Das Posten ist für Sie anscheinend zu einer psychotherapeutischen Handlung geworden: Sie lesen etwas über Türkis - egal was - und das löst den Reflex aus, sofort etwas zu schreiben - egal ob qualifiziert, egal ob durchdacht ... Hauptsache ich hau den Türkisen vermeintlich eine auf den Rüssel: BAMM!
Wenn Sie über die Chefneurose schreiben, dann sollten Sie vielleicht einige Jahrzehnte in der sozialdemokratischen Partei zurückschauen - und ich möchte das gar nicht näher erläutern: Kreisky - Androsch aber als eines von vielen Beispielen nennen.
Jetzt mögen manche Ihre vielen Postings amüsant finden - ich finde es schön langsam ein wenig langweilig, weil Sie die scharfe Analyse ihrer Postings vor geraumer Zeit vermissen lassen.
Lesen Sie einfach das Buch "INSIDE TÜRKIS" - und denken Sie über den Schwachsinn nach, den Sie zeitweise verzapfen.
Ich kann vieles nicht teilen, das die Regierung (und besonders die Türkise Gruppe momentan macht - aber eine Veränderung kann nur durch demokratische Mittel (sprich Wahlen) herbeigeführt werden.
Dazu wäre die Sozialdemokratie und der Blaue Haufen gut beraten sich neu aufzustellen, so manche und undurchdachte Handlung zu überdenken.
Im Allgemeinen verweise ich auf die hochqualifizierten Psychotherapeutinnen und -therapeuten in Österreich. Diese können auch teilweise auf Krankenschein beansprucht werden.
Lassen Sie diese Chance aus obigen Gründen nicht aus!

scionescio
23
11
Lesenswert?

@Verdruss: etwas zu lesen, von dem ich schon vorher weiß, dass es mich langweilt, sagt mehr über sie aus, als ihnen lieb sein kann ....

.... ausgerechnet mir eine blaue Brille zu unterstellen, verstärkt diesen Eindruck massiv und stellt ihren kognitiven Fähigkeiten kein überragendes Zeugnis aus ... dass sie sich dann noch so ein langes Elaborat antun und mir ihre Erfahrungen mit Psychotherapeuten mitteilen, um ihre vermeintliche Überlegenheit zu demonstrieren, lässt mich zumindest schmunzeln und führt einmal mehr zu einem meiner Lieblingssprichworte: getroffene (in diesem Fall türkise) Hunde jaulen bekanntlich besonders laut;-)
Es wird auch eine Zeit nach dem türkisen Messias geben - die Schädigung der Reputation Österreichs und der angerichtete Schaden werden aber noch lange Nachwirkungen haben!

Nixalsverdruss
2
3
Lesenswert?

Lieber Scionescio!

Nun, ich trage gerne zu Ihrer Weiterbildung bei und werde strukturiert antworten:
a) Es gebührt meiner Erziehung, dass man alles durchliest, auch wenn man im Vorfeld schon weiß, "woher der Wind weht". Darum nehme ich die Überschrift als Kompliment auf! Danke!
b) Die Blaue Brille war satirisch gemeint - denn eine gewisse "Linksaffinität" ist bei Ihnen wohl schwer zu übersehen.
c) Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Psychotherapie - fragt sich halt nur, auf welchem Sessel man sitzt ... :-)
d) Hm, das Thema Überlegenheit hätte ich so nicht gesehen. Ich wüsste nicht wirklich worauf Sie das beziehen - aber ich trage wie gesagt gerne zur Weiterbildung und zu mehr Weitblick bei!
e) Die Geschichte mit der "Sorge um die Reputation Österreichs" nehme ich Ihnen so nicht ab - es müsste heißen:
f) Ich bin so enttäuscht, dass die SPÖ nicht mehr an der Macht ist, dass ich es fast nicht mehr aushalte ...!
In diesem Sinne - alles Gute und durchhalten! Sehen Sie es sportlich, Scionescio!

scionescio
4
1
Lesenswert?

@NixalsVerdruss: Ich schätze ihr Bemühen um meine Weiterbildung, aber ich durchaus in der Lage, selbst zu entscheiden, in welchen Bereichen ich mich weiterbilden möchte und vor allem, an wen ich mich in so einem Fall wende ...

... und wenn mir da jemand erklären will, dass es einen sinnvollen Zusammenhang zwischen Erziehung und dem zwanghaften Lesen von als „langweilig“ eingestuften Kommentaren gibt, verzichte ich lieber dankend- mir reichen ein paar Lieder von Herrn Gabalier, um mir sicher zu sein, dass sein Gekrächze nichts mit Kunst und Können zu tun hat, seine Texte so banal sind, dass es weh tut und mir sein Gedankengut absolut unsympathisch ist -warum sollte ich trotz guter Erziehung aber angesichts endlicher Lebenszeit mir nun alle CDs des Möchtegerns anhören?

Ich bin weder Links noch Rechts, weil mich ideologische Anschauungen langweilen und ich hauptsächlich nur zwischen anständig und unanständig differenziere.

Jemand, der vorgibt, ein Psychotherapeut zu sein, aber anhand von schlecht verstandenen Kommentaren eine diffamierende Ferndiagnose abgibt, kann kein Aushängeschild seiner Zunft sein - meine Tochter hat ihr Studium zwar noch nicht beendet, aber sie hat mir bestätigt, dass das ein guter Therapeut niemals tun würde.

Was sie mir abnehmen oder nicht, liegt auf meiner Wurstigkeitsskaler von 1 bis 10 bei ungefähr Minus 7 ..
Als Unternehmer bin ich selbstverständlich ein glühender Anhänger der SPÖ .... mir war Taus lieber als Kreisky, aber natürlich Mitterlehner als Faymann ...aber bevor ich meine Stimme einem Blender wie Kurz gebe, gefriert die Hölle!
Als jemand, der versucht, möglichst anständig und aufrecht durchs Leben zu gehen, bin ich das meinen Kindern einfach schuldig!

Balrog206
16
17
Lesenswert?

Hättest

Einen eigenen Portier würdest du es nicht erwähnen wenn du Stil hättest ! So bleibt der Geschmack des eingefärbten Märchen Erzählers ! Corona wirkt sich schon gewaltig aus !

Rot-Weiss-Rot
5
6
Lesenswert?

@Balrog206, da gebe ich die recht!

Wenn ich lese was du so schreibst. Ich bin nur froh, das du kein eingefärbter Märchenerzähler bist.
*ggg*

Patriot
39
51
Lesenswert?

Der Herr Wöginger: ein Befehlsempfänger seines Herrn!

.

 
Kommentare 1-26 von 84