Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ab 8. FebruarRendi-Wagner spricht sich für Öffnung der Schulen aus

Die SPÖ-Chefin bringt mit ihrer Forderungen, Schulen ab 8. Februar den Präsenzunterricht zu ermöglichen, die Regierung in Zugzwang.

Rendi Wagner
Rendi Wagner © APA/Herbert Neubauer
 

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner spricht sich für einen Präsenzunterricht an Schulen nach Ende des Lockdowns am 8. Februar aus. Diese Forderung sei in erster Linie der psychischen Lage vieler Jugendlicher geschuldet. Eine Komplett-Öffnung des Landes wäre angesichts der hohen Infektionszahlen epidemiologisch unverantwortlich. Handel, Gastronomie, Hotels müssen geschlossen bleiben. "Wir wollen alle Party machen", so Rendi-Wagner, das gehe aber leider nicht, weil die Impfung in Österreich ausgerollt wurde.

Rendi-Wagner kann sich vorstellen, dass der am Freitag von der EU genehmigte AstraZeneca-Impfstoff an Ältere verimpft wird. Bekanntlich will Deutschland nur Unter-65-Jährigen die Dosis verabreichen.

Kommentare (67)
Kommentieren
schteirischprovessa
0
4
Lesenswert?

Ich denke, dass bei Öffnung des Handels bei FFP2 Maskenpflicht

und Abstand halten die Ansteckungsgefahr um vieles geringer ist als bei geöffneten Schulen.
Ein einziges infiziertes Kind in einer Klasse steckt höchstwahrscheinlich mehrere andere an, diese wiederum die ganze Familie.
Das schlimmste was beim Fernunterricht passiert, ist dass ein Teil der Kinder das Lernziel nicht erreicht und sinnvollerweise eine Klasse wiederholt.
Das beste, was mir in meiner Volksschulzeit passiert ist, war dass ich eine Klasse wiederholen musste oder durfte. Wären damals die Lehrer und meine Eltern nicht so vernünftig gewesen, hätte ich wohl nie eine Matura gemacht, und das noch relativ locker.
Würde auch manchen Schüler guttun.

Klgfter
7
10
Lesenswert?

blablablabla

und was wollen wir als nächstes ? und ists morgen noch das selbe oder fällt uns wieder was anderes ein ? alles mit dosko abgeklärt ?

Patriot
5
18
Lesenswert?

Schule nur dann öffnen,

wenn ALLE Schüler*innen und Lehrer*innen mindestens 2x pro Woche getestet werden. Schüler*innen, die sich nicht testen lassen, oder deren Eltern das verweigern, müssen zuhause bleiben!
Alles andere wäre grob fahrlässig!

gonzolo
18
40
Lesenswert?

Lehrer? … Wer interessiert sich denn schon für Lehrer?! … Was Schule anbelangt, werden pädagogische, soziologische und entwicklungspsychologische Argumente in Bezug auf die Kinder gebetsmühlenartig strapaziert, um die „Bedürfnisse“ der Eltern und Wirtschaft zu befriedigen.

Hierbei geht´s ausschließlich um den Präsenzunterricht, der sowieso immer durch die „Sonderregelungen“ möglich war und ist – tatsächlich sind auch in vielen Schulen bis zur Hälfte der Schüler anwesend – und parallel machen die Lehrer multitaskingmäßig noch das Distance-Learning. Und das scheint ja etwas ganz Selbstverständliches zu sein. Die Lehrer sind zwar weit verbreitet in der öffentlichen Wahrnehmung das Letzte – aber zugleich sollen sie die eierlegende Wollmilchsau sein.

Diese „Wertschätzung“ beweist alleine der evidente Impfplan, wo man sich online anmelden kann. Bevor irgendwann einmal das Kiga- und Lehrpersonal an die Reihe kommen soll, werden zuvor „Beschäftigte in der essentiellen Infrastruktur, insbesondere mit Personenkontakt (zB. Bundesheer, Feuerwehr, Polizei … Abfallwirtschaft etc.“ vorgezogen.
Und dann spricht man zugleich davon, dass es „essentiell“ wichtig sei, die Schulen sofort wieder aufzumachen – vermutlich meint man auch noch, es gäbe dort keinen „Personenkontakt“ und lauter Kinder, die sich ganz selbstverständlich an alle Regeln halten?!
Erinnert an den Marschbefehl im 1.WK, in den Schützengräben ganz vorne ohne Gasmasken Stellung zu beziehen.

Trieblhe
3
11
Lesenswert?

@Gonzolo

Sind Sie selbst eigentlich Lehrer? Finden Sie Ihren Giftgasvergleich aus dem ersten Weltkrieg wirklich angebracht?

gonzolo
8
0
Lesenswert?

Sorry, Trieblhe …

das „Lei-schnupfen“-Gschichtl, geht bei mir nicht rein. Und Faktum ist:
Hohes Risiko ist hohes Risiko … und Tod ist Tod … verstehst was nicht, Trieblhe?

Balrog206
0
1
Lesenswert?

Gonzo

Wie viele Freunde bekannte und Verwandte musstest den leider schon viel zu früh wegen Corona zum letzten Mal begleiten ! ?

georgXV
8
7
Lesenswert?

Lieber Gonzolo,

"Lehrer? … Wer interessiert sich denn schon für Lehrer?!" - die Partei und die Gewrkschaft ....

Balrog206
0
6
Lesenswert?

Gonzo

Nehme an du bist ein Lehrer ! Mach dir keine Sorgen wir gehen auch täglich zur Arbeit sind dabei auch mit vielem verschieden Kollegen zusammen und wir leben auch noch ! Dein Vergleich im letzten Satz ist schon etwas naja 🙈

Hapi67
12
17
Lesenswert?

Mein Mitleid kriegen Sie leider nicht,

da es viele andere Berufsgruppen gibt, die ununterbrochen den von Ihnen schlimmen Bedingungen ausgesetzt sind/waren.
Wir(gehöre auch dazu)haben es auch ohne Jammerei und ohne besondere Unterstützung überstanden.
Geschichte ist wohl nicht Ihr Wahlfach, sonst würden Sie nicht den jämmerlichen Vergleich mit dem 1. Weltkrieg bringen.

Und übrigens ich schätze Lehrer, die im die Hände spucken und anpacken wenn es darauf ankommt.

Hapi67
1
7
Lesenswert?

Außerdem

Schätze ich auch Personen, die einem beschämenden Vergleich zurücknehmen(ist mir auch schon passier)

gonzolo
5
5
Lesenswert?

Abgesehen davon,

dass du mit deinem Posting eh die allgemeine Meinung über Lehrer anschaulich demonstrierst, kannst dir dein dramatisches Alterieren über diesen Vergleich gleich mal schenken, denn er trifft faktisch zu: Ab noch vorne ins höchste Risiko ohne Schutz!
Und dein Mitleid braucht auch kein Lehrer – dringender würden sie die Möglichkeit einer Impfung benötigen – verstehst.

Zu welcher Berufsgruppe du gehörst, die „ununterbrochen schlimmen Bedingungen“ ausgesetzt ist, weiß ich nicht – allerdings würde ich niemals jemanden kritisieren, der deshalb einen Schutz / Impfung fordert. Das machen offenbar eher so Hapis nach dem Motto – wenn ich´s nicht bekomm, dann solln´s die anderen auch nicht bekommen … und schon gar nicht die Lehrer … ich versteh schon.

Komm mir also nicht mit solch einer aufgesetzten Entrüstung daher, um deine unterschwelligen Ressentiments da reinzupacken und auszuspucken – ich kann dich wie ein Buch lesen, Hapi …

Hapi67
0
3
Lesenswert?

Gonzolo, fühlen Sie sich ertappt,

weil Sie jetzt wild um sich schlagen?
Warum verstecken Sie sich als gestandener belesener Mann hinter den Lehrern?
Ich habe konkret Sie für Ihren jämmerlichen beschämenden Vergleich angesprochen-keine Eier in der Hose nach dem verbalen Müll, denn Sie verbreiten?
Gegenangriff als Ablenkung-warum fehlt so einen profunden selbsternannten Menschenkenner der Mumm und Anstand klare Worte für Seinen geistigen Müll zu nennen?

Hoffnung gibt es immer.

gonzolo
2
0
Lesenswert?

Oh – jetzt fährt´s Emotionale aber rein – hui … quasi hapi-hour … na na …

Wild um mich schlagen? Keineswegs, Hapi – ich glaub eher, du machst deine Schreibübungen grad vorm Spiegel und kommentierst was du da siehst – hm?! Tu dir nicht weh – sieht ja wild aus, was du da machst.

Ich hab dir ja gesagt, dass ich dich wie ein Buch lese – na ja, ist mehr ein Comic … und da musste jetzt ja etwas leicht Erregtes mit a bisserl ad hominem kommen – ist immer so, wenn mitten im Spiel die Kondition ausgeht – Verzweiflung halt.

Und nein – das ist kein „jämmerlicher beschämender Vergleich“, Hapy – das ist eine faktische Metapher – verstehst?!
Aber darum geht´s dir ja gar nicht, Hapy – weißt ja – ich lese im Buch – gell.
Und stimmt – oft steht er wirklich da, der „geistige Müll“ – seh ich meistens, wenn ich rauf, oder runter seh …
Sonst noch was, Hapy?

Hapi67
0
2
Lesenswert?

Für einen Deutschlehrer

mit Nebenfach Geschichte um die 50 und selbsternannten Kämpfer kann es natürlich frustrierend sein, dass es im Beruf heute nicht mehr so läuft wie gewohnt(fordernde Kinder und Eltern, Bürokratie, etc).
Verstehe selbstverständlich auch, dass gerne an Gewohnheiten und Standpunkten festgehalten wird, notfalls wird aus einem unpassenden Vergleich halt eine nichtverstandene Metapher.

ABER: Scheisse bleibt Scheisse

Erkennen Sie bei sich auch die jahrelangen einstudierten und immer gleichen Vorgehensweise nach den Ablauf: Angriff, Lächerlichkeit usw.-bin überzeugt, dass Sie auch im fortgeschrittenen Alter noch was neues probieren sollten(haben Sie sicher auch schon von Ihrer Frau und Vorgesetzten gehört)-trauen Sie sich.

Ja, so können Sie sein, die offenen Bücher, Titel Gonzolo, der Kämpfer, manche auch mit Comicfiguren, die nur Rollen spielen.

Trotzdem und gerade deswegen schöne Grüße

gonzolo
2
0
Lesenswert?

Ich schau dir ja gerne beim erregten Rapunzeln zu, Hapy …

und je mehr du dabei in den Sterz gehst, umso amüsanter wird´s für´s Publikum. Tja – aber leider ändert´s nichts am Faktischen des zuoberst eingestellten Posting – weißt.

Persönliche Ressentiments gegen einzelne User über pseudosachliche Kontradiktion auszurichten, ist so alt wie´s digitale Forum – und dann kippt es üblicherweise ins ad hominem und ins Fäkal-Sprachliche, wenn´s argumentative Pulver ausgeht … man kehrt da sprachlich dorthin zurück, woher man kommt, gell Hapy!?

Aber ich denke, aus den unteren Schubladen hast sicher noch a bisserl was für mich – oder? … Pass aber auf den Blutdruck auf … ich hol mir schon mal Popcorn, vielleicht kommt noch was …?

wkarne2
18
19
Lesenswert?

Öffnen

Schulen und Handel als erstes jetzt mal öffnen!!

picciona1
1
3
Lesenswert?

habe es immer noch nicht ganz verstanden

ich darf zwar dicht gedrängt 3 stunden in fluzeug bahn sitzen, aber 20 min in einem geschäft in einem größeren luftvolumen sind lebensgefährlich?
ich darf zwar in die schule gehen wo auf relativ engem raum hunderte bis 1000 menschen zusammenkommen aber 20 min in einem geschäft etwas einkaufen ist lebensgefährlich?
maske und abstand halten kann ich beim kastner auch! wirklich!

makronomic
40
22
Lesenswert?

Aufmachen!

Schulen auf, Vor- Nachmittag 50 :50
Handel komplett auf mit FFP2 undRegeln
Speiselokal auf, bis 2100 aber keine Bars, Disko, Clubs, Puffs, spiellokale etc
Und endlich Massen Impfen
Dann ist alles gut

pietrok5
1
54
Lesenswert?

@makronomic

Schulen auf Vormittag und Nachmittag - woher nehmen Sie die Lehrer ?
Massen impfen - woher nehmen Sie den Impfstoff ?

Claudia1965
0
3
Lesenswert?

@makronomic

Warum will er die Puffs zulassen? Mit FFP2 geht sicherlich gut 🤔😉😁

Butterkeks
52
15
Lesenswert?

...

Was woher die Lehrer nehmen?
Müssen die armen für ihr Geld wenigstens mal was arbeiten und nicht nur Freizeit und Urlaub haben.
Und komm mir ja nicht mit dem Schmäh Vorbereitungszeit und Zeit für das Verbessern von Hausübungen und Schularbeiten...

demitigo
1
3
Lesenswert?

@Butterkeks - "Respekt" für diesen Kommentar...

Ihre Schulzeit muss mind. 10-20 Jahre zurück liegen, wenn Sie heute diese (uralt eingesessene) Meinung mit Überzeugung vertreten können! Sie gehören zudem sicher auch jener Sorte an, die diese Berufsgruppe am schlimmsten verteufelt, aber wahrscheinlich selbst nicht einmal einen einzigen Monat als Lehrer durchhalten könnte....

Nicht jede/r kann die angehimmelte "Geschichte & Turnen"-Kombi (o.ä.) unterrichten!
Bei zwei Schularbeitenfächern, Ober- und Unterstufe, vielleicht noch Klassenvorstand, der Montag bis Sonntag für KollegInnen/SchülerInnen/Eltern erreichbar ist, Online- UND Präsenzunterricht (Schularbeiten finden trotz Lockdowns ja trotzdem statt) hat, der sich um abwesende SchülerInnen kümmern und von Helikoptereltern, die meinem nach Lesen einiger Wikipediaartikel Junior JuristIn/PsychologIn/PädagogIn zu sein, beinahe täglich mit Emails zugespammt wird, nebenbei selbst noch schulpflichtige Kinder zu betreuen und unterstützen hat UND ebenfalls einen Haushalt zu führen hat,...

...ist das alles andere als Urlaub/Freizeit! (unabhängig von der aktuellen Situation)

Alaska55
2
10
Lesenswert?

GsD...

... Butterkeks ist nicht im Schuldienst.

HansWurst
8
29
Lesenswert?

Wieso

sind sie dann nicht Lehrer geworden?

Alaska55
17
43
Lesenswert?

Kinder in die Schule...

... und Lehrerinnen und Lehrer impfen. Die haben auch ein geringeres Problem mit dem passenden Impfstoff. Sind üblicherweise jünger als 65 Jahre.

 
Kommentare 1-26 von 67