Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Lockdown verlängertFaßmann: Schulen sollen trotzdem am 18. Jänner öffnen

Die Schulen seien von Verlängerung des Lockdowns laut Bildungsministerium nicht erfasst. Ganz fix ist die Öffnung aber noch nicht.

Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP)
Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) © APA/Herbert Neubauer
 

Der Präsenzunterricht an den Schulen soll nach derzeit geltender Gesetzeslage trotz Verlängerung des Lockdowns am 18. Jänner wieder beginnen. Das hat das Bildungsministerium am Montag gegenüber der APA betont. Die Schulen seien von jener Verordnung, die die Verlängerung des Lockdowns bis 24. Jänner festgelegt, nicht betroffen. Daher gelte für die Schulen weiterhin die derzeit gültige Gesetzeslage: Mit 7. Jänner starte das Distance Learning, ab 18. Jänner die Präsenzlehre.

Öffnung nicht fix

Eine Garantie für diesen geplanten Termin sei freilich nicht möglich. Die Rückkehr in die Klassenzimmer sei immer abhängig von der Entwicklung der Infektionszahlen, außerdem verwies das Ministerium noch auf die laufenden Gespräche mit allen Parlamentsparteien sowie den Landeshauptleuten. Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) wollte sich am Montagvormittag vor weiteren Gesprächen mit der Opposition zur Verlängerung des Lockdowns in Sachen Schule nicht dezidiert festlegen.

Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) kündigte am Montag gleichzeitig an, dass die Hygienemaßnahmen an den Schulen noch weiter verschärft werden sollen. Derzeit werde ein "ehrgeiziges Programm" entwickelt, um künftig eine wöchentliche Testung von Schülern und Lehrern zu ermöglichen. Dabei sollen nicht die doch recht unangenehmen Nasen-Rachenabstriche zum Einsatz kommen, sondern ein neues Testverfahren, bei dem nur im vorderen Nasenbereich Abstriche genommen werden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

marcneum
2
9
Lesenswert?

@gonzolo

Ich sage es gern nochmal: Sie haben KEINE Ahnung vom Schulalltag 2020, aber glauben immer wieder Experte dafür zu sein! Hören Sie auf Kommentare zu verfassen, die komplett daneben sind!

gonzolo
4
3
Lesenswert?

Na ja, marc …

du kannst mir hier nochmals und nochmals schreiben, dass du was meinst, was ich bin, oder wovon ich keine Ahnung habe … genauso wie ich nochmals und nochmals hier schreibe, was ich schreibe.
Das ist irgendwie sowas wie das Kennzeichen schlechthin, bei einem Forum … aber das weißt du ja auch – gell?!
Ein gutes Neues … und xund bleiben!

wirklichnicht
1
13
Lesenswert?

Doch es funktioniert gut

Es funktioniert aber genau so in einer Volksschule in Graz und dort für alle Klassen von der 1. bis zur 4. Schulstufe. Man muss aber auch dazusagen, dass der Herr Direktor sich auch gut durchsetzen kann und auch die eigenen Lehrer sehr gut im Griff hat. Auch in den Pausen gibt es da absolut getrennte Bereiche für die Kinder, Eltern haben ohne Termin nichts in der Schule verloren.
Es ist natürlich schon diktatorisch, aber wo ist es das nicht an den Schulen, Sonst würden ja die Schüler abstimmen, dass sie keinen Test schreiben.

gonzolo
4
6
Lesenswert?

Potzblitz – wirklichnicht …

klingt ja schon wie VS-Napola für 6-10-Jährige – was es alles gibt! … Vermutlich fernab jeder sozialen Brennpunkt-Bezirke – privat vielleicht auch? … Na ja – die müssen ja ADS-ler, Hyperaktive und Asoziale nicht aufnehmen – na ja, als repräsentativ für österr. Schulen kann man das aber nicht hernehmen.

Und offensichtlich in einer Gegend, die die gemeinen Corona-Viren noch nicht entdeckt haben …?! Eigenartig – bei uns im Bezirk gibt es keine einzige Schule, die nicht von Coronafällen heimgesucht worden wäre – obwohl man die Schulen ja quasi bis erst vor kurzem als virenfreie Wellnessoasen dargestellt hat – ich mein für jene, die auch glauben, die Gravitation gäbe es auch nicht …

wirklichnicht
0
2
Lesenswert?

Nein, keines deiner Vorurteile trifft zu

Nein, die Schule ist nicht privat, sondern eine öffentliche Schule in Graz. Und nein, sie ist tatsächlich in einem Brennpunkt-Bezirk, auch mit vielen Schülern mit Migrationshintergrund aus unterschiedlichsten Ländern. Und nein, auch an der Schule hat es schon Corona-Fälle gegeben, die wurden sehr professionell und schnell mit den Maßnahmen eingegrenzt und konnten sich nicht größer ausbreiten.

Knut2009
35
28
Lesenswert?

Schilifte offen lassen ..

und Schulen zusperren? Ich verstehe den Zugang von vielen Menschen in diesem Land nicht. Die Schulen sind definitiv sicherer als die "Menschentrauben" vor den Liften. Schulen sollen für Unter- und Oberstufen wieder geöffnet werden !!!

Julia2304
9
23
Lesenswert?

Schwachsinn

Denken Sie mal nach, wie die Schüler in die Schule kommen! Die Öffis sind alle voll, man hat keinen Abstand und die meisten Leute geben ihre Maske nicht über die Nase! Man könnte auch mehr auf die Schüler schauen und nicht sagen ja Masken rauf und dann ist alles gut! Ich muss selber auch einige Schularbeiten schreiben, mit der Maske und es ist sehr stressig! Wir sind 25 Schüler in einem kleinen Klassenraum, aber auch wir haben Angst, das wir uns anstecken!

shigella
38
70
Lesenswert?

Schulen

Weiterhin geschlossen halten.Kinder tragen zum Infektionsgeschehen bei und das müsste der Bildungsminister längst wissen.

Knut2009
16
17
Lesenswert?

@shigella

wollen Sie die Kinder und Jugendlich auf ewig wegsperren?

gonzolo
6
14
Lesenswert?

Nein, nicht auf ewig, Knut …

nur so lange, bis die Gefahr gebannt ist, dass Menschen sterben und die Impfungen so fortgeschritten sind, dass dadurch diese Gefahr nicht mehr besteht.

Beantworten Sie einfach einmal für sich, ob „das Recht auf PHYSISCHEN Unterricht (es gibt ja nebenbei bemerkt genügend Alternativen und Ausnahmen) vor dem Recht auf Leben anderer“ stehen soll. Immanuel Kant hat einmal sowas ähnliches gesagt und damit eigentlich recht gut beschrieben, wo diese „Freiheitsrechte“ einzelner ihr Grenzen haben – wo der Egoismus auf die Allgemeinheit Rücksicht zu nehmen hat, weil die Gesellschaft dann keine Kultur mehr haben würde …

lombok
16
28
Lesenswert?

@shigella

Ich muss Ihnen Recht geben. Keine der einfachsten Maßnahmen wird tB in unserer Volksschule umgesetzt. Es wird weder gelüftet, noch regelmäßig Hände gewaschen! Die Lehrerin trägt keinen MNS. Und dass bei Volksschulkindern das Thema "Abstand" sehr schwer einzuhalten ist, ist auch jedem klar, der Kinder hat.

Sogar die Busfahrt im überfüllten Schulbus wird zur Challenge.

wirklichnicht
3
6
Lesenswert?

@lombok

Ich weiß nicht auf welchem Planeten Sie leben, aber bei den Volkschulkindern funktioniert das "Abstand halten" erstaunlicherweise sehr gut. Die Kinder machen wie bei einem Spiel mit und hinterfragen die Maßnahmen nicht ständig wie Erwachsene.
Probleme haben nur Klassen mit Lehrern, die die Maßnahmen nicht durchsetzen können.

marcneum
11
11
Lesenswert?

@lombok

Und weil es in der Schule ihrer Kinder nicht funktioniert, sollen alle österr. Schülerinnen und Schüler weiterhin zuhause bleiben?
Manche Menschen können nicht mit Alkohol umgehen - generelles Alkoholverbot für alles?
Manche Menschen fahren mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und verursachen so Unfälle - generelles Verbot aller Autos in Österreich?

Es wird sie vielleicht überraschen, aber es gibt auch noch andere Eltern als sie und andere Schulen in Österreich...

lombok
2
3
Lesenswert?

@marcneum

Wir haben für uns entschieden. Wie kommen Sie darauf, dass wegen unserer Schule das österreichweit gemacht werden soll??? Sie sind leider einfach auf Konfrontation aus. Kommen Sie bitte etwas vom Gas runter! Das bringt doch nichts!

shigella
4
25
Lesenswert?

Das ist auch

Der springende Punkt.Anordnen am Papier kann man alles aber dann bitte sollen sich die Minister selbst an der Umsetzbarkeit nur einen Tag in eine Volksschule setzen und Schüler spielen.Es ist eben nicht machbar auch wenn dringend empfohlen.

marcneum
34
15
Lesenswert?

@shigella

Ihre Argumente werden nicht besser, auch wenn Sie diese oft wiederholen!

shigella
11
42
Lesenswert?

Ich finde

Das die Hygienemassnahmen nicht umsetzbar sind denn mit 24 Kindern in einer Klasse kann nichts von dem umgesetzt werden.Da wäre eine Klassenteilung wie im Mai wenn schon Öffnung sicher besser.

marcneum
45
12
Lesenswert?

Warum sollten sie nicht umsetzbar sein??

Die Hygienemaßnahmen für Schulen gehen ja von der dortigen Situation aus! Also sie sind für Klassen mit 30 Schülerinnen und Schülern konzipiert und sie sind umsetzbar und werden auch umgesetzt! Eine Klassenteilung ist aus pädagogischer Sicht der schlechteste Weg und weder Schülerinnen/ Schüler, noch Lehrerinnen und Lehrer profitieren davon. Maske auf und durch!!!

shigella
4
23
Lesenswert?

Sehr schön

Wenn es bei ihnen funktioniert,dann ist klar das sie sich gerne in die klasse stellen.

shigella
26
55
Lesenswert?

Schulen

Sollten weiterhin geschlossen bleiben.Es gibt genug Studien das Kinder zum Infektionsgeschehen beitragen,die müssten dem Bildungsminister bekannt sein.In Kärnten gibt es weiterhin viel zu hohe Zahlen.

marcneum
53
26
Lesenswert?

Sollen sie nicht!

Es gibt genügend Studien und internationale Expertinnen und Experten, die Kindern eine deutlich untergeordnete Rolle im Infektionsgeschehen attestieren!! Es ist für Schulen (unter Einhaltung der ohnehin sehr strengen Hygienemaßnahmen) an der Zeit wieder in den Präsenzunterricht zu wechseln!!!

Bobby_01
16
44
Lesenswert?

Versteht

der Herr Faßmann das nicht?
Lockdown ist Lockdown!
Nicht genügend setzen!

CloneOne
4
24
Lesenswert?

Toller Bericht

Es kann so kommen oder auch so...echt jetzt? Also wenn der Bericht nicht über die katastrophalen Zustände in der Regierung hinweisen soll sondern ernst gemeint ist, dann ist das Niveau der Kleinen nicht mehr weit von Ö24 weg.

Ogolius
1
10
Lesenswert?

Wie wahr!

👍🏼

lombok
40
62
Lesenswert?

Herr Faßmann, wir haben Lockdown!

Kinder sind genauso Überträger! Das sollte Ihnen klar sein!

Unsere Kinder bleiben definitiv zu Hause! Haben wir es bis jetzt schaffen müssen, schaffen wir das auch noch!

marcneum
47
22
Lesenswert?

@lombok

Es gibt genügend Studien und internationale Expertinnen und Experten, die Kindern eine deutlich untergeordnete Rolle im Infektionsgeschehen attestieren!! Es ist für Schulen (unter Einhaltung der ohnehin sehr strengen Hygienemaßnahmen) an der Zeit wieder in den Präsenzunterricht zu wechseln!!!
Und so nebenbei... Da ich ihre Komentare seit Monaten verfolge: Bitte strafen sie Ihre Kinder nicht damit bei Ihnen bleiben zu müssen...

Patriot
14
20
Lesenswert?

@marcneum: Und Sie scheinen froh zu sein,

wenn Sie Ihre Kinder wieder loswerden!

marcneum
24
15
Lesenswert?

Nein, aber...

... ich bin froh, wenn ich meine Schülerinnen und Schüler wieder ordentlich fördern und unterrichten kann! Die gesetzten Maßnahmen sind, wenn sie vor Ort korrekt umgesetzt werden richtig, wichtig und ausreichend!

lombok
9
25
Lesenswert?

@marcneum

Glauben Sie mir ... Unsere Kinder werden von uns bestens betreut und unterrichtet. Ganz abgesehen davon suchen wir uns diese Situation ja nicht aus! Bei uns geht Sicherheit ganz einfach noch mehr vor, als vielleicht bei Ihnen.

Ja ja, die Studien und Experten 😉. Man kann immer das lesen, was man lesen will. Wir hören da eher auf unser Inneres, wenn es um unsere Kinder geht.

Es freut mich wirklich, wenn Sie meine Kommentare aufmerksam verfolgen. Zum Schulthema gab es jedoch nur einmal einen Kommentar von mir.

Alles Liebe und Gute!

mikai
9
65
Lesenswert?

Verlängert?

Der Lockdown wurde bis 24.01.2021 beschlossen. Da wurde nichts verlängert... bitte um Richtigstellung.

Kommentare 26-55 von 55