Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

oe24 zitiert aus Wohnsitz-AktEhepaar Strache: "Auszeit und räumliche Trennung"

Das Bezirksamt in Wien akzeptierte das Vorliegen eines Hauptwohnsitzes von Heinz-Christian Strache in Wien. Er selbst hatte angegeben, wegen der "emotionalen Belastung" auf beiden Seiten den Lebensmittelpunkt verlagert zu haben.

NEUJAHRSTREFFEN DER 'ALLIANZ FUeR OeSTERREICH (DAOe)': STRACHE
Im Februar waren Heinz-Christian Strache und Ehefrau Philippa noch gemeinsam beim Parteitag aufgetreten © APA/HANS KLAUS TECHT
 

Rund um die Ibiza-Affäre hatte Philippa Strache noch demonstrativ ihrem Gatten Heinz-Christian den Rücken gestärkt. Zuletzt hatte sie sich in der Öffentlichkeit rar gemacht. Heute wartete die Online-Plattform oe24 mit einem Paukenschlag auf: Basis für den Entscheid des Bezirksamtes Wien-Landstraße, Wien als Haupwohnsitz des Chefs des "Team HC Strache - Allianz für Österreich" zu akzeptieren, sei die Trennung des Paars.

oe24 zitiert aus dem Bescheid des Bezirksamts, in dem die privaten Probleme des Ehepaar Strache eine wesentliche Rolle spielen. Heinz-Christian Strache gab bei seiner Einvernahme zur Wohnsitz-Affäre am 31. Juli 2020 an, dass seine Gattin und er "sich für eine Auszeit und eine räumliche Trennung im Interesse des gemeinsamen kleinen Sohnes, der durch vergangenen Ereignisse emotional sehr belastet worden sei, entschieden" hätten.

Die emotionale Belastung sei "sowohl bei ihm, als auch bei seiner Gattin gelegen", heißt es im Akt. "Insoweit ist offenkundig, dass Herr Heinz-Christian Strache im relevanten Zeitraum nicht vom Bestehen einer umfassenden ehelichen Gemeinschaft ausgeht. Er führt damit selbst ins Treffen, dass dieser Umstand maßgeblich zur Verlagerung seines Lebensmittelpunktes beigetragen hat", heißt es weiter.

Ein echter Wiener...

"Ein echter Wiener geht eben nicht unter", hatte Strache auf Facebook die Entscheidung über den Hauptwohnsitz kommentiert. Über Facebook lud das Team HC Strache heute Vormittag zur Pressekonferenz - allerdings ohne den Frontmann. Vize-Klubchef und Generalsekretär wollten "keine Stellungnahme über das Privatleben" abgeben. Die Fronten für den Wahlkampf sind klar: Die neue Partei will "ein zweistelliges Ergebnis" einfahren und insbesondere die FPÖ überflügeln. Die drei FPÖ-Vertreter stimmten bei der Entscheidung am späten Montagabend gegen die Anerkennung des Wiener Wohnsitzes von Strache.

Philippa bestätigte Angaben

Straches Angaben gegenüber dem Bezirksamt seien von seiner Ehegattin, Pia Philippa Strache, bei einer zeugenschaftlichen Einvernahme am 17. August unter Wahrheitspflicht bestätigt worden, heißt es im Akt. Philippa Strache und der gemeinsame Sohn seien weiterhin in Neusiedl am See, Strache hingegen in Wien gemeldet.

Kommentare (86)

Kommentieren
asbachuralt
6
65
Lesenswert?

Die neue Partei will ein zweistelliges Ergebnis...

...das wird bestimmt gelingen, davon bin ich überzeugt.

Also mehr als zehn Stimmen müssten möglich sein - somit wäre das Wahlziel erreicht...

knapp
4
9
Lesenswert?

"Wenn einem soviel Gutes widerfährt,

das ist schon einen Asbach Uralt wert"... ;-)

Amadeus005
5
76
Lesenswert?

Der würde nicht nur die Krone verkaufen

Sondern er macht es mit Frau und Kind. Wenn auch nur zweckgebunden vorübergehend.

aposch
3
46
Lesenswert?

Wohnsitz

Was macht es bei Strache schon aus, was er als Wohnsitz angibt. So wie wir ihn kennen, ist es absolut unbedeutend, was er sagt oder tut. Es gibt genug Anhänger von ihm, die ebenso denken und ihm bei allen Illegalitäten unterstützen. Man darf das nicht so eng sehen🤣🤣🤣. Er findet doch immer eine Ausrede!

MoritzderKater
19
25
Lesenswert?

Also vielleicht doch ein Bläuling der @Irgendeiner?

Selbst im unappetitlichen Gemetzel der Straches findet er einen Grund auf seinen Lieblingsfeind, den BK , herumzuhacken und dem notorischen Wahrheitsverweigerer noch gute Seiten abzugewinnen.
Man glaubt es nicht, würde man es nicht selbst lesen.

Unfassbar!!!! - Genauso, wie das Motiv der
zukünftigen Wähler der neuen Partei.

Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Jö,alles weg,nur der Angriff bleibt stehen, das ist in sich interessant,

den was an einer Replik auf eine persönliche Unterstellung forenregelwidrig sein kann müßte man in einer gewissen Tiefe erforschen,ja,aber die Sachfrage ist noch offen.Und so kann man einem der kam ,um sich ein blaues Spaltprodukt vom Hals zu schaffen, die Zugehörigkeit dazu unterstellen und er kann nicht antworten und der ganze Austausch ist weg,nur der Anwurf steht ehern.Aber Phänomene bringen einen GottseiDank ,Phrase nicht Glaube, immer epistemologisch weiter,man lacht.

lissilein
9
33
Lesenswert?

das ist ja

besser als jedes klatschblatt
;)

Armergehtum
5
51
Lesenswert?

Team HC wurde die nächste "Arme Hascherl Partei" nach der FPÖ!

I bin heit so allan, kana mog mi...

selbstdenker70
3
34
Lesenswert?

..

Naja, der Zeitpunkt könnte passender nicht sein. Sollte es aber wirklich die Wahrheit sein, hält sich mein Mitleid aber auch in Grenzen. Vom Luxusleben auf Kosten anderer war sie ja auch nicht abgeneigt. Jetzt läufts halt finanziell nicht soooo gut, aber der Schrankraum sollte ja doch immer noch gut gefüllt sein damit kein Engpass bei der Garderobe droht. Und mit knapp 5000 Euro netto sollte man als Alleinverdiener schon bis zum 20. des Monats auskommen.....

voit60
5
84
Lesenswert?

wie dumm oder uninformiert

müssen eigentlich seine Wähler sein.

voit60
6
70
Lesenswert?

zu Zweit haben die doch sicher eine Gage in Höhe von 20.000,-- EURO Steuergelder

da kann man doch den"Trennungsschmerz" für kurze Zeit erdulden.

SoundofThunder
4
87
Lesenswert?

Showeinlage

Und nach der Wahl zieht es den Spesenibizaner wieder nach Korneuburg

styrianprawda
5
21
Lesenswert?

@Soundof...

Klosterneuburg, bitte.

SoundofThunder
4
13
Lesenswert?

Uups

Stimmt. Klosterneuburg. Aber mein Handy mit der Autokorrektur ist vielleicht ein Wahrsager😉

daka
4
40
Lesenswert?

...

wenn wieder zurück nach Korneuburg, dann bitte in die dortige JA.

schadstoffarm
9
46
Lesenswert?

Ich hoffe die Beziehung renkt sich ein

Nach der Wahl. Die beiden verdienen sich.

Irgendeiner
27
29
Lesenswert?

Naja,ich seh das Forum ist da ziemlich einhelliger Meinung,

ich sistiere lieber mein Urteil und schau mir an was hinterher passiert, verdächtig ist natürlich der Zeitpunkt und das Erreichen eines primären Ziels dadurch,andererseits ist wohl kaum je ein Politiker,über die Schuldfrage redma jetzt nicht, in der zweiten Republik so durchgebeutelt worden wie der Kreuzfuchtler,und auch von ehemaligen nibelungentreuen Weggefährten und sie hat öffentliche Watschen gekriegt für nichts anderes, als daß sie ihren Mann verteidigt hat,das macht die Erzählung wieder glaubwürdiger als vieles was sonst serviert wurde, zum Beispiel daß ein Studienabbrecher eine Pandemie im Griff haben könnte.Ich weiß das nicht und man wird es hinterher besser beurteilen können,wobei ich keinen Hehl daraus mache, daß ich gar nichts dagegen habe, daß er in Wien antritt,weil ich mich auf sein Schlammcatchen mit Nepp durchaus freue,Sie werden sich nichts schuldig bleiben und Simmering gegen Kapfenberg wird verblassen.

Irgendeiner
6
6
Lesenswert?

Ein Meer roter Striche und ich bin ganz vorne,

das erinnert mich so an alte Zeiten,ich tus hier ja für mich in die Kategorie Übersprungshandlung,muß mit unkontrollierten Emotionen zu tun haben,man lacht.

ad93994a74a32b7eb4632a6e357a2262
6
66
Lesenswert?

Da erübrigt sich jede Frage und Stellungnahme,

... die beiden sind wie ein unheilbarer Virus, einfach abartig und nur grauslich und ekelig!

petrbaur
4
34
Lesenswert?

..

denen is anscheinend wirklich nix zu blöd.. strache wollte ja schon vor einiger zeit als bürgermeister kandidieren.. und da hat er auch schon nimma in wien gewohnt, laut seiner mutter.. allerdings check ich nicht warum sie in neusiedel am see gemeldet ist? klosterneuburg is wo anders oder bin ich ein so arges geografisches nackerpatzl ?

KarlZoech
2
19
Lesenswert?

@ petrbaur: Vielleicht ist die Miete der Klosterneuburger Villa

mittlerweile nicht mehr leistbar?

styrianprawda
2
10
Lesenswert?

@KarlZ.

Vor nicht allzulanger Zeit hat er noch Dokumente vom Wohnsitz Klosterneuburg ausversandt.

Peterkarl Moscher
6
88
Lesenswert?

Wahnsinn

Lügen, Betrügen die zwei passen gut zu einander, hoffentlich
kommt diese Partei nicht in den Landtag. Seine RECHNUNG
einer im Nationalrat, er Gemeinderat und Klubobmann und
ein fettes Spesenkonto von der Partei, damit kann man ja
6 Jahre wieder gut leben.
So ein koruptes Ehepaar gab es seit 1945 noch nicht!

stadtkater
3
11
Lesenswert?

Und die Versöhnung

folgt nach der Wien-Wahl!

guruguru
6
94
Lesenswert?

Traurig aber wahr

Dass da Mensch a Kretz'n is
Hinterlistig, feig und mies ...
Georg Danzer, 1980

Peterkarl Moscher
2
8
Lesenswert?

guruguru

Der verkauft ja noch dem Teufel sogar das Weihwasser !

Simunek
11
60
Lesenswert?

Wohnsitz Strache

Also das ist der Gipfel, denen ist jedes Mittel recht. in seiner Frau hat der Strache die optimale Ergänzung des Lügengebäudes. Unglaublich was da alles an Unwahrheiten verbreitet wird. Hier wird mit zweierlei Maß gemessen. Ich frage mich warum ? Jeder andere Bürger muss sich zigmal rechtfertigen wenn er etwas will. Das ist unglaublich. Die Frau sitzt als wilde Abgeordnete im Parlament für 5 Jahre, leistet Null und verdient 9.000 Euro x14/Jahr. Was die da angeben ist ei Skandal. Was bloß ist in die MA 62 gefahren. Man dient der SPÖ damit. Das ist kein sachliches Urteil, das ist en politisch motiviertes Urteil.

zeus9020
7
48
Lesenswert?

NÄCHSTER AKT...

...einer für deretgleichen leider hierzulande mittlerweile idealtypischen jedem Demokraten UNWÜRDIGEN SCHMIERENKOMMÖDIE und ein weiteres Beispiel, wie demokratische Einrichtungen bzw Abläufe missbraucht werden können! PFUI TEUFEL - möge ihn endlich Recht und Gerechtigkeit mit aller gebotenen Härte einholen und dorthin bringen, wo er endlich niemand anderen als Dich selbst weiterverhöhnen kann!

nussrebell
6
75
Lesenswert?

Ich freue mich schon...

... auf die tränenfeuchte Versöhnung nach der Wahl... 🤣🤣🤣

gm72
6
72
Lesenswert?

Also Neusiedl am See ist neu

Was ist mit Klosterneuburg? Ist da jetzt jemand, oder doch nicht?
Nun ja, das ist ja alles Privatsache und geht mich also nix an, aber bitte liebe Wienerinnen und Wiener: helft uns Rest-Österreichern, dass dieses Tohuwabohu endet! Ihr habt es in der Hand!

bianca50
5
8
Lesenswert?

In Neusiedel

wird wohl das gemeinsame Kind wohnen-oder?

styrianprawda
3
4
Lesenswert?

bianca50

Bei der Oma mütterlicherseits.

CuiBono
3
9
Lesenswert?

Bitte nicht alterieren

Erstens war es ziemlich klar dass so was kommen wird und wer den Beiden mit ihrer gesamten Entourage auch nur ein einziges Wort glaubt, ist selber schuld.
Das Motto dieser "Familienoberhäupter": the Show must go on.

Der Nachwuchs wird es überstehen. Schliesslich dürfte die Familie bei ihrer ach so unverdienten Überbeanspruchung durch die politischen Umstände auch schon bisher nicht viel an gemeinsamen Beisammensein gehabt haben.

Im übrigen sitzt die Pia Philippa nach wie vor im NR - gut bezahlt von uns Steuerzahlern.

So what?!

strohscw
6
65
Lesenswert?

Ein Schelm,

der denkt, dass das von Schlaumeier Strache nur eine Finte ist um zu deklarieren, dass in Wien sein Hauptwohnsitz ist!

duerni
12
13
Lesenswert?

Wozu brauchen wir "Parteien"?

Was steht im Pflichtenheft dieser Vereine? Basis einer Partei ist die ausgewählte Klientel, deren Wünsche/Forderungen zu erfüllen sind. Dabei ist "vernünftig" sich eine zahlungskräftige Gruppe auszusuchen, denn von dieser sind für jede durchgesetzte Forderung gute Honorare zu erwarten. Man kann aber auch folgende Strategie wählen, um letztlich zu steuergeldfinanzierten Nobelgehältern zu kommen. Man nehme ein Thema, welches im Volk hohe Zustimmung findet - "Umwelt" oder "Sicherheit" - dann kommt man vorerst einmal in das "Parlament". Das ist jene steuergeldfinanzierte Einrichtung, wo man sich verbal profilieren kann. .. man muss nur reden - etwas damit zu sagen ist nicht zwingend erforderlich. Diese "Redner" nennt man "Opposition", weil sie gegen alles sind, was die aktuell "Regierenden" machen. Oft wird - durch eindringliches "Dagegensein", aus der Opposition die Regierung. Dann wird es eng, den zwischen Reden und Umsetzen, besteht ein großer Unterschied - das ist das Problem der aktuellen Regierung - bestehend aus "unterschiedlichen" Parteien.
ABER:
Man stelle sich vor: Probleme werden von Experten gelöst. Diese erarbeiten drei Lösungsvorschläge - inklusive der erforderlichen Umsetzungsplänen. Das Volk wählt - wie bisher - aber keine Lösungsbeauftragte sondern jene, welche nur eine der drei ausgearbeiteten Umsetzungspläne umsetzt.
........ Feuer frei für die Kritiker/innen!

ea406a7c84cb89e10495b40c60a0a535
3
20
Lesenswert?

@duerni Und dann sprechen sich die Experten untereinander ab oder arbeiten für die gleiche "Firma"

und bringen drei "Lösungsvorschläge" die immer zum selben Ergebnis kommen. Die "Experten" kann man aber nicht abwählen - denn die sind ja die "Experten".

Und das Volk "wählt" dann IMMER das gleiche Ergebnis.

Die Art von Demokratie gibts China und Nordkorea auch. Nur heißen die Experten dort anders.

duerni
5
1
Lesenswert?

@langsamdenker, ihre Gegenargumente verstehe ich nicht - dzuenn ...

....

duerni
4
3
Lesenswert?

sorry - mein Fehler - also @langsamdenker, ihre Gegenargumente...

verstehe ich nicht.
- Experten erarbeiten für die "neue Mobilität" Lösungsvarianten.
- Experten arbeiten zusammen - was soll da Absprache sein? - Drei Varianten kommen zum gleichen Ergebnis hinsichtlich Bewegung von Gütern und Personen von A nach B.
- Das Volk wählt - je nach Zusammensetzung - eine von drei UNTERSCHIEDLICHEN Lösungen aus.
Was hat das mit Diktaturen zu tun?

ea406a7c84cb89e10495b40c60a0a535
1
3
Lesenswert?

@duerni wer bestimmt, wer die Experten sind? Die Experten?

Und warum sollten die drei Lösungen "unterschiedlich sein", wenn die Experten ja zusammenarbeiten? Und wer bezahlt denn die Experten für ihre Arbeit und welchen Einfluss hat diese Bezahlung auf die Lösungen?
Wer kommuniziert die Lösungen, wie verständlich sind sie denn für das Volk. Und was, wenn das VOLK nicht mehr von Experten regiert werden will? Werden die dann wieder drei Lösungen vorschlagen. Wie sehen die aus?
1. Wir sind die Experten, wir bleiben die Experten - aus.
2. Einer von uns wird zum Oberexperten ernannt und bekommt doppeltes Gehalt. Dafür muss er zu Neujahr eine Ansprache ans Volk halten.
3. Wir bleiben die Experten, aber machen ein Rotationsprinzip. Jeder Experte muss alle
Jahre in ein anderes Büro umziehen.

So Volk und jetzt entscheide dich. Uns ist das ohnehin powidl, wir regieren ja trotzdem weiter, da könnts ihr gar nix dagegen tun.

d203020e3ad790c1521e9b4d0dcd6d31
2
71
Lesenswert?

Futtertrog

Um zum reichlichen , vom Stimmenvieh befüllten Futtertrog zurückzukehren ist offenbar jedes Mittel recht.
Da stellt sich schon die Frage, welche positive Charaktereigenschaft noch da ist und vor allem was von so jemanden erwartet wird, um ihn zu wählen?
Wenn da noch 10% der WienerInnen das Kreuzerl machen sollten, dann Gute Nacht liebes Wien!

wintis_kleine
3
34
Lesenswert?

@foto

Strache und Charakter????
Ich glaube die belieben zu scherzen?
Der ist charakterlos, moralisch verwerflich und für wien sowie für ganz Österreich eine Gefahr.
So einer dürfte neverever in die Politik zurückkehren dürfen..
Das Schmierentheater ist ja nur mehr ekelhaft.

Lodengrün
2
54
Lesenswert?

Ist das jetzt

ein Trick um kandidieren zu können oder haben WIR die Ehe wirklich zerstört. Was war das dann in Klosterneuburg für das man monatlich € 2.500 bezogen hat? Alle Videos kamen ja von dort.

lieschenmueller
5
69
Lesenswert?

Das soll man jetzt für bare Münze nehmen?

Wahrscheinlich so glaubhaft wie alles von ihm.

homerjsimpson
5
61
Lesenswert?

Wer Herrn Strache irgendetwas glaubt, sollte dringend psych. Hilfe aufsuchen.

Wer HC glaubt, glaubt noch an viele andere Dinge....

Rot-Weiß-Rot
3
33
Lesenswert?

homerjsimpson, dem glauben ohnehin nur mehr "Blaublütigen"

Aber mir ist es recht so. Ehrlich. Strache und die FPÖ fischen im selben Teich und mir sind zwei rechtsrechte Parteien die nichts zu sagen haben lieber als eine die ein bisserl was zu sagen hat. Das kann nur gut für Wien sein. Mit der Zeit schießen sie sich ohnehin selber ab. Das war und ist immer so, bei diesen Parteien.

Ragnar Lodbrok
3
55
Lesenswert?

Da wird uns ein Schmierentheater

allererster Güte präsentiert. Um bei der Wahl antreten zu dürfen wird uns sogar eine Trennung vorgespielt. Die Straches sind allesamt ekelhaft. Brechreiz - wie eine Dose Surströmming...

mosaik53
5
59
Lesenswert?

Wahrscheinlich

bekommt jeder, der den trotz allem noch wählt, ein gefülltes Kuvert zugesteckt.
Ansonsten kann ich mir absolut niemand vorstellen, der bei seinem Namen ein Kreuzerl macht...

homerjsimpson
4
34
Lesenswert?

Wien ist anders.....

10% gehen sich schon aus, für alle Verschwörungstheoretiker und Betrunkene...

Bodensee
4
38
Lesenswert?

unfassbar!

dieses Ehepaar probierts wirklich mit allen Mitteln. Ich hoffe, dass er noch VOR der Wien-Wahl verurteilt wird.

Armergehtum
9
80
Lesenswert?

... Trennung im Interesse des gemeinsamen kleinen Sohnes ...

Heisst das, das der arme kleine Kerl dann nicht mit 2 solchen Dumpfbacken aufwachsen muss, sondern eine genügt.
Wenn die Straches nur immer so sozial denken würden.
Wer füttert jetzt Philippas oarme Viecherl um die sie sich immer sooo rührend gekümmert hat.

tomtitan
10
109
Lesenswert?

Wer den noch wählt

hat nicht alle Latten am Zaun...

Kommentare 26-76 von 86