Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SPÖ-Vizechef Leichtfried"Regierung soll Arbeitslosengeld anheben und nicht herumdoktern"

Geht es nach SPÖ-Vizeklubchef Jörg Leichtfried, soll das Arbeitslosengeld auch nach der Corona-Krise erhöht bleiben. Ein Gespräch über Misstrauen gegenüber der ÖVP und die Frage, ob die SPÖ mit ihrer Gutschein-Verteilung auf den Spuren Haiders wandelt.

SPÖ-Vizeklubchef Jörg Leichtfried
SPÖ-Vizeklubchef Jörg Leichtfried © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Die SPÖ fordert seit Wochen eine Anhebung des Arbeitslosengeldes, nun scheint sich die Regierung zu bewegen. Rechnen Sie mit einer baldigen Anhebung?

Kommentare (12)

Kommentieren
Markie2
0
1
Lesenswert?

Offene Stellen

Sicher, die Unternehmen, sehr viele Branchen , suchen dringend Mitarbeiter und vor allem LEHRLINGE! Da muss das Arbeitslosengeld unbedingt erhöht werden, damit noch mehr Arbeitsunwillige zu Hause sitzen können!

Elli123
7
1
Lesenswert?

arbeitsloses Grundeinkommen

Die Reichen und die Reicher als Reichen sollen zahlen. Alles ist möglich.

struge1
3
46
Lesenswert?

Ich wäre dafür,

das Arbeitslosengeld so zu erhöhen, sodass niemand mehr Arbeiten muß gehen. Irgendwer wird's schon bezahlen ........ Ironie off

umo10
3
27
Lesenswert?

Für Corona Arbeitslose

Aber bitte nicht für alle, das ist mir zu kommunistisch

ronny999
9
45
Lesenswert?

Arbeitlosengelderhöhung

kommt für die im Herbst 2019 hinausgeworfenen Mitarbeiter der SPÖ viel zu spät! Damals war es für die SPÖ noch opportun die eigenen Mitarbeiter so lautlos wie möglich auf die Straße zu setzen - was sind schon dreißig Wählerstimmen. Ja ja die Partei der kleinen Leute - wie bei der FPÖ!

Hgs19
6
57
Lesenswert?

Verteiler ...

Sie wollen so lange das Geld der anderen verteilen, bis nix mehr geht...

limbo17
7
44
Lesenswert?

Genau alle Sozialleistungen

anheben!
Die blöder Arbeiter zahlen das schon!
geht s euch allen noch gut?
Habe schön langsam die Schnauze voll von diese sch.... Politikern!

Pelikan22
10
11
Lesenswert?

Genau das sollten sie machen!

Die Sozialleistungen müssen kräftig angehoben werden. Das sind wir, wie sagten Sie, den "blöden Arbeitern" schuldig! Allerdings haben Sie schamhaft verschwiegen, dass sich die gesamte SPÖ Opposition spontan bereit erklärt hat, für diese Aktion 50% ihres Gehalts zu spenden. So sollte es doch möglich sein, dass jeder mit Kind, Kegel und Freundin auch im heurigen Sommer ein Platzerl in Jesolo, Caorle oder Grado ergattern kann. Deshalb ein dreifaches, lautes "Hellau vom Villacher Fasching"!

rontin
9
42
Lesenswert?

Denen ist allen nicht mehr zu helfen ...

... eh kein Geld mehr da ... die Steuereinnahmen schrumpfen und dann Sozialleistungen für immer erhöhen wollen ... es hat schon gereicht, dass sie in den Zeiten der Übergangsregierung die Valorisierung des Pflegegeldes und das teilweise Rückgängigmachen der Pensionsreform - "Stichwort: Abschlagsfreie Frühpension" - gepusht und ohne gescheite Gegenfinanzierung dafür gestimmt haben ... viele haben gehofft, dass es nach der Wahlpleite ruhig wird oder duchdachtere Vorschläge kommen ... und jetzt so was ....

goje
9
41
Lesenswert?

was für dampfplauderer die roten sind!

in graz und anderen gemeinden haben sie gegen die anträge zur erhöhung des arbeitslosengeldes gestimmt. im gemeinderat am 06.05.2020! so geschehen auch in anderen städten und gemeinden.

herwag
5
33
Lesenswert?

:-)))

... denn sie wissen nicht was sie tun - oder doch : die tägliche schaumschlägereiforderung

Pelikan22
3
45
Lesenswert?

Kaum schlägt das Wetter um und es wird feucht ....

meldet er sich wieder, unser "hyla arborea". Er ist zwar laut und meist wegen seiner Tarnfarbe unsichtbar. Doch bei seinen Forderungen wie immer unersättlich. Egal was das kostet und wie wichtig es ist, diese Menschen wieder zurück in den Arbeitsprozess einzugliedern. Arbeit ist die beste Beschäftigung. Deshalb nicht Arbeitslosengeld erhöhen, sondern das Arbeiten attraktiver machen.