AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ParteigerichtFPÖ will am Freitag über Ausschluss Straches entscheiden

Die Entscheidung über den Ausschluss von Strache aus der FPÖ soll am Freitag erfolgen. Das sagten Parteichef Hofer und Wiens Landesobmann Nepp in einer Pressekonferenz.

Heinz-Christian Strache
Heinz-Christian Strache © (c) APA/AFP/ALEX HALADA (ALEX HALADA)
 

Die Entscheidung über den Ausschluss von Heinz-Christian Strache aus der FPÖ soll am Freitag erfolgen. Das sagten Parteichef Norbert Hofer und Wiens Landesobmann Dominik Nepp am Donnerstag in einer Pressekonferenz. Demnach sei Strache zuerst noch für eine Aussage vor dem Schiedsgericht geladen, danach debattiert der Landesparteivorstand das Urteil und entscheidet über einen möglichen Ausschluss.

Ob Strache, der am Freitag als Beschuldigter vor dem Parteigericht geladen ist, tatsächlich kommt, konnten auch Hofer und Nepp nicht sagen. "Wir sind sehr gespannt, ob er morgen erscheint oder fernbleibt, weil er wohl schon mit einem Parteiausschluss rechnet", meinte der Wiener Landeschef dazu, der aber einem Urteil nicht vorgreifen will. "Wir wollten ihm ein faires Verfahren bieten."

Hofer, Nepp
Hofer und Nepp bei der Pressekonferenz Foto © (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)

Keine Vorverurteilung

Auch Hofer wollte offiziell keine Vorverurteilung abgeben. "Ich kann mir aber vorstellen, wie dieses Ergebnis aussehen kann", meinte er. Auch der jetzige Parteichef glaubt, dass Strache Angst vor der Entscheidung habe. Formell muss das Parteigericht ein Urteil fällen, welches anschließend im Landesparteivorstand debattiert wird. Nach der Abstimmung will die Parteispitze die Öffentlichkeit über das Ergebnis informieren.

Die Abspaltung dreier Wiener Gemeinderatsmandatare sah die Parteispitze betont gelassen. Man verfüge über 60.000 Mitglieder und 15.000 Funktionäre. "Das ist so, als würden drei Einwohner aus Villach wegziehen", meinte Hofer. "Das ist unerfreulich, aber es sicher kein Flächenbrand. Es ist nicht einmal ein Glutnest", befand Nepp. Dass die drei Abgeordneten alleine in eine Wien-Wahl ziehen werden, glaubt er aber nicht.

Reaktion auf Neugründung

Den Rest der Partei - vor allem die Landesgruppen - sieht Hofer geschlossen hinter sich. Mit der Gründung der "Allianz für Österreich" (DAÖ) sieht der Parteichef auch die Causa Ibiza für sich "emotional abgeschlossen". All diese Entwicklungen seien die Folgen des aufgetauchten Videos. Für die Wien-Wahl sei man nun mit Nepp, der Ruhe, Besonnenheit und Gelassenheit besitze, gut aufgestellt.

Pressekonferenz der FPÖ

Kommentare (22)

Kommentieren
Armergehtum
1
5
Lesenswert?

Erinnern wir uns an Grasser zurück, den hat Schüssel zur ÖVP geholt.

Dasselbe könnte Kurz mit Strache auch planen. Wäre besser es fällt morgen eine Entscheidung.

Antworten
satiricus
0
10
Lesenswert?

"Am Freitag wird über den Partei-Ausschluss entschieden"

Oder auch nicht - darauf tippe halt ich. Das wird wieder so eine Entscheidung wie mit dem Historikerbericht, der wird uns auch schon seit Wochen zur Kenntnis gebracht, aber leider - irgendwelche terminlichen Troubles lassen dies 'bedauerlicherweise' nicht zu.....

Antworten
mapem
0
22
Lesenswert?

Die einen fahren in diese Richtung …

die anderen jetzt in die andere …

und rund 16% der Austriaken haben noch immer nicht erkannt, dass ALLE Geisterfahrer sind …

Antworten
Irgendeiner
1
6
Lesenswert?

Ja schon, mapem,

aber die kommen sich entgegen und das gibt einen veritablen Crash und da es keine Toten geben wird sondern nur unzählige verletzte kleine Egos darf man es lustvoll betrachten.Und die 16 Prozent werden diese schmerzhafte Dissonanz daß der Kompaß in zwei verschiedene Richtung zeigt auch spüren,das wird ganze Stammtische zerreißen,man lacht, ich sehs frohgemut.Und wenn der erste dort den anderen als Li-li bezeichnet,mach ich mir ein Bier auf,weitermachen, be seeing you.

Antworten
GordonKelz
0
2
Lesenswert?

Das Kapitel....

....wird uns mindestens so lange begleiten, wie das Kapitel Haider!
Gordon Kelz

Antworten
Armergehtum
4
26
Lesenswert?

bei dieser Faschingssitzung morgen werden wohl die grössten Verehrer Kurz und Schüssel auch dabei sein.

Ohne die gierigen schwarzen Bundeskanzler wären die Blauen noch irgendwo im Niemandsland. Den grossen Vergötterern der Blauen Chaostruppe Schüssel und Kurz müssen wir ewig dankbar für die vielen lustigen Stunden mit diesen Komikern sein.

Antworten
itsok
2
30
Lesenswert?

Denn sie wissen nicht, was sie tun, weil sie schlafen !!!

Stache hat wohl "politisches Asyl" in Wien, schädigt die Partei und die österreichische Politik, kassiert ..... Typisch FPÖ !!!

Antworten
sunny1981
1
21
Lesenswert?

Strache

Wissen die endlich was sie wollen?
Viel reden nichts richtig und ewig lange nichts entscheiden, typisch österreichische Politiker

Antworten
hermannsteinacher
1
27
Lesenswert?

Kann das denn gut gehen,

morgen ist ja Freitag, der 13.!

Antworten
haraldk1969
62
1
Lesenswert?

Lächerlich

Das ganze ist nur mehr lächerlich wie man mit einen Menschen umgeht, obwohl noch nichts Strafrechliches erwiesen ist.
Was in Ibiza passiert ist , machen andere Parteien schon Jahre lang , oder wie glaubt man sind die Posten von SPÖ, ÖVP vergeben worden, oder wie glauben die Leute wie die Parteien ihre Spenden bekommen, oder Baufirmen ihre Aufträge bekommen .Eine Hand wäscht die andere so war es schon immer in Österreich.

Antworten
Armergehtum
0
12
Lesenswert?

@Harald

Dir wäre es wahrscheinlich sogar egal, wenn HC während der Fahrt mit dem Busfahrer spricht. Cooles posting von dir — pure Ironie.

Antworten
Mein Graz
3
40
Lesenswert?

@haraldk1969

Ich bin fassungslos ob solcher Hörigkeit.
😲😲😲

Antworten
hbratschi
0
43
Lesenswert?

lieber harald,...

...wenn du noch immer an diesem "ehrenmann" festhältst, dann ist dir eh nicht mehr zu helfen. und ihn mit verfehlungen anderer reinwaschen zu wollen, macht deinen hc auch nicht besser. was ihn jedoch von den anderen unterscheidet: er hat das wozu andere viele jahre gebraucht haben, in rekordverdächtiger zeit vollbracht. aber ob das genügt um ihm in den allerwertesten zu kriechen, das musst du selbst entscheiden. mir wär's zuwenig... ;o)

Antworten
voit60
2
43
Lesenswert?

Warum ist dann dein Held

sofort zurück getreten?

Antworten
georgXV
3
36
Lesenswert?

???

wie lange wollen die FPler noch mit der Entscheidung warten bzw. was muß noch alles "ans Tageslicht kommen", damit hier ENDLICH eine Entscheidung getroffen wird ?

Antworten
voit60
1
34
Lesenswert?

Gerwald Hofer

noch ein bisschen warten, dann geht der eh von selber. Mut und Entscheidungskraft lässt sich scheinbar nicht kaufen.

Antworten
Stadtratte
0
41
Lesenswert?

Liebe...

FPÖ Kameraden, der HC Strache wird euch alle ausschließen.

Antworten
Mein Graz
1
48
Lesenswert?

"FPÖ will am Freitag über Ausschluss Straches entscheiden"

Schon wieder?
Vielleicht dann doch nicht?
Oder Strache ist bis dahin schon von selbst weg?

Gut, dass man sich nicht wirklich totlachen kann...

Antworten
Irgendeiner
3
22
Lesenswert?

Naja mein Graz,schmeißens ihn raus

nimmt er die schöne Dolchstoßlegende mit und geht zu den Neuen,er wollte ja nie seine FPÖ verlassen aber gezwungen habe man ihn,tun sie es nicht, erklärt er,die FPÖ habe trotz intensiver Suche keinen Grund gefunden ihn auszuschließen,aber er könne das undankbare Anpatzen seiner Person nach dem was er für die Partei geleistet habe nicht mehr ertragen und geht zu den Neuen, sie könnten ihn nur wieder zu Chef machen aber dann sind ihre Tage gezählt, alles besch..eiden,man lacht.

Antworten
Mein Graz
2
22
Lesenswert?

@Irgendeiner

Ganz egal wie es weiter geht:
Der harte Kern der Strache-Anhänger wird bleiben, die werden zu ihm stehen, völlig egal, was da noch alles auftauchen sollte, für die wird ihr Idol immer das Opfer bleiben.
Die Blauen sind beschädigt - denn sie wissen nicht was sie tun (sollen).

Meine Hoffnung ist, dass es doch Leute gibt die endlich ihr Denkwerkzeug benutzen und es die Blauen bzw. Blau-Blau-Roten bald auf die ihnen passenden 5% (gemeinsam!) runter haut.

Antworten
Irgendeiner
2
17
Lesenswert?

Ja,mein Graz, Sie haben recht,

normalerweise wissen sie nicht was sie tun, aber diesmal wirklich nicht was sie tun sollen,man lacht.Und für mich ist jetzt wirklich schön, da quasselt man über deren Verhalten, deren Intellekt, deren Moral,da redet man über einen Fehler, moralischer oder sachlicher Natur nach dem anderen und nimmer wird der Gips in den Köpfen weicher und plötzlich, wie der deus ex machina tritt Heinrich, der Zerstörer auf die Bühne und es wendet sich zum Guten.Möge Knittelfeld sich dagegen als Lüfterl erweisen,man lacht.

Antworten
Marmorkuchen1649
0
29
Lesenswert?

😂😂😂😂😂😂😂

🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣

Antworten