Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Öffnungen im Mai?Kurz stellt Öffnungen in Aussicht, Anschober stellt Bedingungen

In einer Video-Botschaft stellt Bundeskanzler Sebastian Kurz in Aussicht, dass sich die Situation in den Spitälern im Mai entspannen wird. Gesundheitsminister Anschober fügt hinzu: "Dafür brauchen wir aber einen sehr guten April."

 

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) stellt in einer österlichen Videobotschaft Öffnungsschritte für Sport, Kultur, Gastronomie und Tourismus im Mai in Aussicht. Auch Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) sieht "eine Chance", dass das möglich sein wird. Er fügt im Interview mit Ö1 allerdings ein "Aber" hinzu: "Dazu brauchen wir aber einen sehr guten April." Innerhalb der nächsten zehn Tage müsse es laut Gesundheitsminister eine Kehrtwende zu deutlich niedrigeren Werten geben. Am Samstag wurden in Österreich 3.283 Neuninfektionen und 37 Todesfälle in Verbindung mit dem Virus gemeldet.  

Vor dem nächsten Gipfel mit Experten, Landeshauptleuten und Opposition am Dienstag betonte der Kanzler, dass er schärfe Corona-Schutzmaßnahmen für den Westen derzeit nicht für geboten hält.

In Wien, Niederösterreich und dem Burgenland - die bis 11. April im Lockdown sind - sei die Situation auf den Intensivstationen angespannt, dort brauche es einschneidende Maßnahmen. Im Rest Österreichs sei die Situation aber eine deutliche bessere, "wir werden versuchen, weiterhin mit den bestehenden Maßnahmen auszukommen", sagt Kurz in dem via Facebook verbreiteten Video.

Anschober pocht auf Eigenverantwortung: "Man muss nicht alles vorschreiben. Auch im Westen machte es jetzt Sinn, eine Art freiwillige Osteruhe zu realisieren und in der gefährlichsten Phase der Pandemie einen Beitrag zu leisten." Beim Gipfel am Dienstag werde die Solidarität zwischen den Ländern im Fokus sein: Man wolle sich darauf verständigen, dass auch die anderen Bundesländer im Ernstfall Patienten aus Ostösterreich übernehmen. "Wir schaffen es nur dann, im Mai zu öffnen, wenn wir jetzt sehr solidarisch und sehr streng sind", so Anschober.

Erste Impfung binnen 100 Tagen

Bundeskanzler Kurz versicherte Aals "gute Nachricht" dass - auch wenn manche Pharmakonzerne 50 Prozent weniger als vereinbart liefern - alle Impfwilligen binnen 100 Tagen den Erststich bekommen, oder noch schneller, wenn der Sputnik-Impfstoff dazukommt.

Dazu sagt Anschober: "Jede Impfdosis ist willkommen, müssen voll und ganz auf Sicherheit setzen. Das muss Vorrang haben." Ohne eine Zulassunf durch die Europäische Arzneimittelbehörde werde der russische Impfstoff in Österreich nicht verimpft werden.

Der Kanzler bekräftigt: Im April sei das Ziel, alle über 65-Jährigen zu impfen, im Mai die über 50-Jährigen und im Juni soll die Impfung für alle Altersgruppen geöffnet werden. Für Wien hat Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) vor Kurzem das Impfziel revidiert: Weil es nicht genug Impfstoff geben, sei das Vorhaben, bis Ende Juni 70 Prozent der impfbaren Bevölkerung geschützt zu haben, nicht einzuhalten, sagte er am Mittwoch.

Testangebot nützen

Mit der Durchimpfung der älteren Menschen im Mai werde sich die Situation in den Spitälern entspannen - und dann werde man die Öffnungsschritte setzen können, die alle "sehnsüchtig erwarten", nämlich "endlich wieder Sport, Kultur, Gastronomie und Tourismus erleben und genießen zu können".

"Corona wird vorbeigehen", versichert der Kanzler, "dass wir im Sommer wieder alle zur Normalität zurückkehren können". Die Zeit bis dahin sei allerdings fordernd und schwer vorhersehbar. Man müsse "die Dinge hinnehmen, die wir nicht ändern können", nämlich Virusmutationen und "Impfstoffe, die nicht geliefert werden", sagt Kurz - und appelliert an alle, das Testangebot zu nützen und sich impfen zu lassen.

"Was soll man Kurz noch glauben?"

Die Opposition überzeugte Kurz mit seinem Video nicht. FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl fühlte sich an das Vorjahr erinnert. Schon da habe Kurz Ankündigungen - nämlich der "Auferstehung" nach Ostern - gemacht, "die Sie nicht einmal ansatzweise gehalten haben". Jetzt gebe der Kanzler "einmal mehr Versprechen ab, die er nicht wird halten können". Niemand glaube daran, "dass das schwarz-grüne Impfchaos jetzt beendet wird und sich tatsächlich in absehbarer Zeit jeder impfen lassen kann, der das will" - und genauso wenig Anlass gebe es zu glauben, dass die Impfung das Virus besiegen werde, meinte Kickl in einer Aussendung.

Auch NEOS haben kein Vertrauen in die Ankündigungen des Kanzlers. "Erst im März hat Sebastian Kurz versprochen, dass alle über 75 bis April geimpft sein werden. Heute - am 3. April - stehen wir bei knapp 20 Prozent. Was soll man diesem Bundeskanzler noch glauben? Wie soll man dieser Regierung noch vertrauen?", fragte Gesundheitssprecher Gerald Loacker. Reine PR-Show-Politik sei zu wenig in der Krise, "es zählen Taten, nicht Worte", teilte Loacker dem Kanzler per Aussendung mit.

Kommentare (99+)
Kommentieren
gb355
0
1
Lesenswert?

na ja..

werden halt die Tests weniger, dann sinken die Zahlen...
lassen wir uns die Hare wachsen und meiden die Hufpflege, dann wirds was werden.
Weil, KRANK sind ja wesentlich weniger..... Aussage eines Arztes.

Irgendeiner
3
1
Lesenswert?

Ach nur so,Basti kräht, dann machma auf, Hurra,

Anschober sagt,wenn die Umstände es zulassen,bereits in der kleinen Vignette zeigt sich, welcher Schädel da noch in der Realität ist und welcher im Wolkenkuckucksheim von wilden Versprechungen aus Eigennutz, fern vom Ufer wo die Daten liegen.Das Gewissen verbietet manchen wohl auch auf dem Boden der Tatsachen zu anzukommen.

UHBP
12
20
Lesenswert?

Kurz stellt Öffnungen in Aussicht

Und ich sage euch. Es wird Öffnungsschritte geben oder auch nicht.
Es werde alle geimpft werde, oder auch nicht.
Es wird heiß werden oder auch nicht.
PS bei einem bin ich mir aber sicher. Basti wird anpatzen und Schuld werden immer die anderen sein.

Ratte
11
6
Lesenswert?

Und es wird...

....wie immer völlig entbehrliche Kommentare von Menschen geben, die politisches Kleingeld damit machen möchten....

UHBP
5
10
Lesenswert?

@rat..

Ja, bin ganz bei dir und sehe die Kommentare von Basti auch genau so. ;-)

bimsi1
16
6
Lesenswert?

Liebe Poster: Bitte den Artikel lesen.

Kurz hat gesagt:"Dazu brauchen wir aber einen sehr guten April"

X22
2
4
Lesenswert?

Kurz oder doch Anschober, lesen ist nicht gleichzusetzen mit " es richtig zu verstehen"

Auch Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) sieht "eine Chance", dass das möglich sein wird. Er fügt im Interview mit Ö1 allerdings ein "Aber" hinzu: "Dazu brauchen wir aber einen sehr guten April."

Uezze
5
22
Lesenswert?

Sehr geehrter Herr Kurz,

bitte stellen Sie nicht wieder etwas in Aussicht das Sie nicht verantworten und schon garnicht belegen oder halten können. Reine populistische Augenauswischerei, nur um vermeintlich die Bevölkerung zu beruhigen ist nicht angebracht. Ich denke die meisten wissen wie ernst die Situation ist. Wenn Sie schon Statements abgeben, dann bitte mit fundiertem und nicht politisch motiviertem Hintergrund.

Hildegard11
22
31
Lesenswert?

Schnell alle pflichtimpfen.

Ich möchte nicht wegen einiger Ignoranten lebenslang mit der dämlichen Maske herumlaufen müssen.

Amadeus005
3
29
Lesenswert?

Schnell Impfstoff für Alle, die impfen wollen

Wäre mir momentan wichtiger

waggef
13
32
Lesenswert?

Ich nehme Sie beim Wort, Herr Kurz!

Also bis spätestens 12. Juni habe ich meine Impfung. Sollte das nicht der Fall sein, ... (das überlege ich mir noch, was ich dann mache 🖕🖕🖕)

bam313
13
10
Lesenswert?

Ich schenke dir meine 2 Dosen!

Ich bin 56 Jahre alt und sollte ja lt. dem Kanzler bald dran kommen.
Melde dich - ich gebe dir meine Kontaktdaten.
Ich stelle dir auch eine Vollmacht aus, dass dies rechtmäßig ist.

Mein Graz
7
12
Lesenswert?

@waggef

Frag nach bei @Pelikan22 - der hat mich heute lt. eigener Aussage angezeigt, warum weiß er vermutlich selber nicht. 😂
Zu finden bei "Impfstoffstreit" hier in der Kleinen.

Vielleicht kann dir dieser komische Vogel ein paar Tipps geben 🤣.

tim29tim
14
21
Lesenswert?

Wenn im April alle über 65-Jährigen geimpft, im Mai die über 50-Jährigen und im Juni die Impfung für alle Altersgruppen geöffnet wird,

wie Kanzler Sebastian Kurz sagt, wäre das großartig.
Wenn möglichst viele mitmachen, kann Österreich die Herdenimmunität erreichen, und wir bekommen im Sommer unser altes Leben wieder zurück.

Mein Graz
6
22
Lesenswert?

@tim29tim

Ja, es wäre großartig.

Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.
Johann Wolfgang von Goethe

zeus9020
23
44
Lesenswert?

Halt‘s Maul endlich amoi....

...wäre ich fast versucht zu sagen; ich schluck‘s runter...
Mögen Sie selbstdarstellender Selbstbeweihräucherer endlich zu jener Erkenntnis gelangen, welche weiland der (noch „echte“) Sozialist Cap einem Ihrer Vorgänger vorhielt: HÄNDE FALTEN, GOSCH‘N HALTEN! - niemand kann und will Ihre leeren, dummen, uneinhaltbaren Versprechungen mehr hören! Sie stürzen fahrlässig damit unsere Republik ins (Gefühls-)Chaos!

gonzolo
7
38
Lesenswert?

Man weiß nicht so recht, wer da mit wem wedelt …

der Hund mit dem Schwanz – oder der Schwanz mit dem Hund …? … Und offenbar scheint man als Kanzler derart unausgelastet zu sein, dass man sich gleich mal das Gesundheitsressort auch noch unter den Nagel reißt.

Anschober bleibt, denn es ist immer gut, wenn man dann jemanden in petto hat, auf den man zeigen kann, wenn´s wieder mal schiefgeht … und das wird es.

gonzolo
9
26
Lesenswert?

"Dazu brauchen wir aber einen sehr guten April." …?!

Aha – jetzt planen sie schon den Mai 2022 …

zlatorog
13
54
Lesenswert?

Was soll man dazu sagen?

Dem Herrn Kurz fehlen halt Anstand, Bildung und Demut. Leider!

Occam
7
72
Lesenswert?

Kurz gesagt

Österreichs Bundeskanzler versprach, das Land von den alten Seilschaften zu befreien. Nun wirkt er selbst wie ein Mann von gestern. Der Kanzler hat ein Glaubwürdigkeitsproblem, und das nicht nur in der Heimat.
(SZ, heute)
Weiß man inzwischen in ganz Europa.

Warum sollten wir ihm plötzlich wieder etwas glauben?

andy379
16
80
Lesenswert?

Kurz schadet Österreich!!!

Er verpfuscht die Impfungen, die Wirtschaftshilfen und versinkt mitsamt seiner türkusen Buberlpartie im Korruptionssumpf. Er führt unser Land international ins politische Abseits. Er lügt schamlos im Ausschuss und lässt die Österreicher durch millionenschwere Medienförderungen blenden und von seinem Totalversagen ablenken. Und die spielen brav mit... 😠😠😠

metropole
2
22
Lesenswert?

Titel

Daher hat der Messias aucfh den Titel persona non grata in dere EU erhalten ..

andy379
10
51
Lesenswert?

Er macht Versprechungen,

die er nicht halten kann und schürt Hoffnungen, die sich nicht erfüllen werden. Er ist ein Blender und hat mit seinem Showprogramm komplett versagt. Er muss gehen und den Job echten Politikern überlassen.

gweingrill
21
12
Lesenswert?

Echter Politiker

Wer schwebt ihnen da vor !? 🤣

checker43
18
42
Lesenswert?

Sie

haben recht. Aber ein Kickl würde zehnfachen Schaden anrichten. Muss man auch bedenken. Aber man kann ruhig über SPÖ, Neos, Grün oder eine weitere Linkspartei in einer kommenden Regierung nachdenken.

elloco1970
13
39
Lesenswert?

Lieber Herr K.

Es war einmal der Rattenfänger Von Hammel oder so ähnlich...die Masse checkts leider nicht welch denagogisches Spiel Sie treiben!! Ja wir haben damals nicht alle Bestellungen ausgeschöpft, ja wir haben damals eher auf bekannte Impfherstellungsvarianten gesetzt und nicht so sehr suf die Rma...aber versammt nochmal haben Sie denn keine Eier in der Hose, stehen Sie dazu und in der Folge dazu dass wir mit dem Impfen hslt länger brauchen...aber net Beamte sls Bauernopfer mißbrauchen, Österreich in der Eu total diskreditieren (zum Glück san Merkel, Dragi im Kontern gut) jetzt ala Orban den Sputnik auf Eigeninitiative bestellen und auf der anderen Seite eine Poltikpackelei sondergleichen in der Beteiligungs AG ...ich hoffe die Grünen stürzen Sie vom Thron...obeohl ich Die damals gwählt habe......Xsund bleiben

 
Kommentare 1-26 von 175