Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KinderimpfungenPfizer startet Studie mit Kindern unter zwölf Jahren

4500 Kinder zwischen sechs Monaten und elf Jahren sollen an der Studie von Biontech/Pfizer teilnehmen. China hat indessen das Vakzin von Sinovac für Kinder ab drei Jahren zugelassen, wann der Impfstart allerdings erfolgen soll, ist unklar.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kinder Impfung, Biontech, China
Während Biontech die finale Zulassungsstudie für unter Zwölfjährige startet, wurde in China der erste Impfstoff für Kleinkinder zugelassen © (c) pingpao - stock.adobe.com
 

Pfizer und Biontech treiben die Entwicklung ihres Covid-19-Impfstoffs zum Einsatz bei Kindern unter zwölf Jahren voran. Am Dienstag startet eine klinische Studie der Phase 2/3 mit Kindern zwischen fünf und elf Jahren, wie Pfizer über den Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte. Im März hatte die klinische Entwicklung begonnen, insgesamt sollen rund 4.500 Kindern von sechs Monaten bis elf Jahren in den USA, Finnland, Polen und Spanien an der Studie teilnehmen.

Pfizer rechnet damit, die US-Zulassung für Fünf- bis Elfjährige im September/Oktober und kurze Zeit später für Kinder zwischen sechs Monaten und fünf Jahren beantragen zu können. In der Europäischen Union, den USA und Kanada ist bereits der Einsatz des Impfstoffs ab zwölf Jahren genehmigt worden.

Zulassung wird unterschiedlich diskutiert

Das Vakzin von Biontech/Pfizer wurde von der EMA am 28. Mai für die Verwendung bei über Zwölfjährigen freigegeben. Die Mitgliedstaaten gehen aber unterschiedlich vor. Während in Österreich das Nationale Impfgremium noch am selben Tag eine Empfehlung aussprach, wird selbige in Deutschland noch evaluiert. Die Entscheidung der Stiko (Ständige Impfkommission) wird für diese Woche erwartet. Der US-Pharmakonzern Moderna hat am Montag in der EU um Zulassung seines mRNA-Impfstoffes für Jugendliche angesucht.

China lässt Impfstoff für Kleinkinder zu

China hat als erstes Land Corona-Impfungen für kleine Kinder zugelassen. Der chinesische Hersteller Sinovac bestätigte am Dienstag, dass sein Corona-Impfstoff eine Notfallzulassung für Kinder ab drei Jahren erhalten habe. Unklar war allerdings, wann die Impfungen bei Kindern in der Volksrepublik tatsächlich beginnen.

Darüber werde die Nationale Gesundheitskommission "entsprechend Chinas gegenwärtiger Anforderungen für die Epidemie-Vorbeugung und -Kontrolle und der Impfstoffbelieferung" entscheiden, erklärte Sinovac. Die Studien des Sinovac-Impfstoffes an Kindern und Jugendlichen befinden sich noch in einer frühen Phase. Die Ergebnisse würden in Kürze im renommierten Fachblatt "The Lancet" veröffentlicht, hieß es von Sinovac.

Chinesische Vakzine in der EU nicht zugelassen

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat für die Corona-Impfstoffe der chinesischen Hersteller Sinovac und Sinopharm eine Notfallzulassung für Erwachsene erteilt. Corona-Impfungen für Minderjährige empfiehlt die WHO generell nicht. Dennoch haben die USA, Singapur, Großbritannien und die Europäische Union mit der Impfung von Kindern ab zwölf Jahren mit dem Corona-Vakzin von Biontech/Pfizer begonnen. In Österreich werden seit kurzem für Kinder ab zwölf Jahren vergeben.

Kommentare (3)
Kommentieren
werb.masch1971
0
2
Lesenswert?

Typisch Pfizer

Einer der Big Five überschwemmt die ganze Welt mit seinen Impfungen.
Wieder einmal Big Buisness ohne Rücksicht auf Verluste.
Dabei wenn man sich für das Thema wirklich interessiert und einliest,
erkennt man sogar als Laie das Deutschland eigentlich den besten Impfstoff vor der Nase hat und Ihn so lange wie möglich verzögert.
Und wer schon einmal eine Doku über die Big Five Pharmariesen gesehen hat wird auch sofort erkennen warum.

fides et ratio
4
9
Lesenswert?

Warum Kinder gegen COVID19 impfen?

Die Impfstoffhersteller profitieren von einer größeren Anzahl zu impfender Menschen.

Kinder und Jugendliche gehören aber nicht zur Risikogruppe.

Die Langzeitfolgen der Impfung sind unbekannt.

So wie so
7
16
Lesenswert?

Studie

Was sind das für Menschen die eine Einwilligung geben das ihr kind mit 6 monaten usw.eine Impfung bekommt..wo man keine nebenwirkung kennt...ich will und kann da nicht mehr weiterschreiben.