AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Tochter von Wolfgang SchüsselNina Blum: ''Es war nicht leicht, meine Eltern zu schockieren''

Als Tochter von Altkanzler Wolfgang Schüssel wollte man sie in Schubladen stecken: Nina Blum über Toleranz und den Versuch, sich abzugrenzen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Nina Blum
Beraterin, Psychologin, Schauspielerin, Regisseurin und Intendatin: In der Vielfalt liegt Nina Blums Stärke © Martin Hesz
 

Denke ich an meine Kindheit, steigt mir sofort der Geruch von brennendem Kaminholz in die Nase. Wenn ich mich zurückerinnere, erzeugt das ein warmes, heimeliges Gefühl. Den Geruch verbinde ich nämlich unweigerlich mit meiner Großmutter, also der Mutter meines Vaters. Mit ihr habe ich viel Zeit verbracht. Waren meine Eltern weg, hat sie auf mich aufgepasst. Neben meinen Eltern war sie meine wichtigste Bezugsperson. Und ich habe sie auf ihre Art sehr emanzipiert gefunden. Im Jahr 1946 hat sie sich scheiden lassen und meinen Vater alleine großgezogen.

Das war für die Zeit damals sehr ungewöhnlich. Sie war Koch- und Handarbeitslehrerin, hat immer gearbeitet und war sehr bodenständig. Von ihr habe ich mich nicht nur sehr geliebt gefühlt: Ihre lebensfrohe Art begeistert mich bis heute. Obwohl sie die letzten 15 Jahre vor ihrem Tod an Diabetes und Osteoporose gelitten hat, war sie immer unternehmungslustig. Bis zum Schluss ist sie mit dem Auto gefahren, hat alle mitgenommen und ist verreist.

Nina Blum mit ihrer Großmutter Foto © Privat

Kommentare (1)

Kommentieren
Elli123
1
20
Lesenswert?

Beraterin, Psychologin, Schauspielerin, Regisseurin und Intendatin...

Ich habe sie vor Jahren als Beraterin in einem Seminar erlebt, sehr engagiert, sehr strahlend. Sie ist mir nachhaltig in Erinnerung geblieben.

Antworten