Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Verfolgte MannRadfahrer (68) stürzte auf der Flucht vor bellendem Hund

Ein frei laufender Hund versetzte am Donnerstag einen Wolfsberger in Schrecken. Der Unfall geschah, als der Mann eine Straße abwärts fuhr und dabei zurückblickte. Der 68-Jährige kam auf der Straße zu liegen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sujetbild
Sujetbild © KLZ/Juergen Fuchs
 

Donnerstagvormittag schob ein Mann in Wolfsberg sein Fahrrad auf einer Gemeindestraße an einem nicht umfriedeten Anwesen vorbei. In diesem Moment lief ein frei laufender, aggressiv bellender Hund auf ihn zu.

Der Wolfsberger stieg aus Angst vor dem Hund auf das Fahrrad auf, um vor diesem zu flüchten. Er fuhr auf der Gemeindestraße abwärts. Da der Hund ihn jedoch verfolgte, blickte der Radfahrer während der Fahrt zurück. Dabei geschah es: Der 68-Jährige stürzte über die dort verlaufende Entwässerungsrinne und kam auf der Fahrbahn zu liegen. Der Hund begab sich in der Folge laut Polizei, ohne körperlichen Kontakt mit dem Radfahrer gehabt zu haben, wieder zum Anwesen zurück.

Der Radfahrer erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach ärztlicher Erstversorgung von der Rettung in das LKH Wolfsberg eingeliefert. Der Hundebesitzer konnte ausgemittelt werden und wurde angezeigt.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen