Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Erwerbsquote bei ZugewandertenDeutlich mehr Männer als Frauen erwerbstätig

Die Beteiligung am Arbeitsmarkt ist laut Studie bei länger im Land lebenden Flüchtlingen hoch.

ÖVP-Integrationsministerin Susanne Raab
ÖVP-Integrationsministerin Susanne Raab © APA/ROBERT JAEGER
 

Menschen, die vor zehn oder zwanzig Jahren nach Österreich gekommen sind, weisen eine hohe Erwerbsbeteiligung auf. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse von „Synthesis Forschung“ im Auftrag des Integrationsfonds, die sich die Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen, Zuwanderern aus Drittstaaten und EU-Bürgern angesehen hat.

Kommentare (1)
Kommentieren
ichbindermeinung
0
5
Lesenswert?

ein paar EU-Vergleichszahlen zum besseren Verständnis wegen der Transparenz

könnte bitte mal veröffentlicht werden wie viele hunderttausende Personen dzt. in Ö absolut mit einem positiven Asylbescheid leben, bzw. auf. 1.0 Mio. Einwohner und als Vergleich dazu die Zahlen der übrigen 26 EU-Länder, sodass man sich mal ein Gesamtbild des wahren Ausmaßes der solidarischen EU-Verteilung der armen Menschen in der EU machen kann