AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zu wenig große NamenWarum Fachkräfte um Österreich einen Bogen machen

„Österreich ist für internationale Fachkräfte zu wenig sichtbar“, sagt Wirtschaftsministerin Schramböck und erklärt die Gründe. Obwohl es viele Marktführer im Land gibt, fehlen in der mittelständisch strukturierten Wirtschaft große Konzernnamen. Bund und Länder dehnen deshalb die Spezialisten-Suche aus.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Softwareentwickler arbeiten in Hotspots, wie zum Beispiel bei Intel in Danzig, Polen. Österreich ist auf der Landkarte zu wenig sichtbar. © lassedesignen - Fotolia
 

Zum ersten Mal fungierte die Steiermark als Gastgeberin der jährlichen Konferenz der Wirtschaftslandesräte mit Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP). Im Zentrum standen der Fachkräftemangel und ein Befund der Ministerin: „Die Autobahn der Fachexperten geht an Österreich vorbei.“ Konkret meint Schramböck die Programmierer-Hochburg von Intel in Danzig. Von dort würden Spezialisten eher nach Bayern wechseln. Bei der Suche nach Fachkräften – sie bereitet rund 80 Prozent der Unternehmen Probleme – sei das symptomatisch.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

ichbindermeinung
0
2
Lesenswert?

über 700.000 Menschen im arbeitsf. Alter

auf der einen Seite fehlen ca. 160.000 Facharbeiter lt Zeitungsberichten im Land und auf der anderen Seite arbeiten dzt. über 700.000 Menschen im arbeitsfähigen Alter nicht (ca. 370.000 Arbeitslose/ca. 330.000 Mindests.bezieher und ca. 40.000 in der Grundversorgung), welche um Milliarden im Jahr von den Arbeitenden zu erhalten sind. Da dürfte einiges in den letzten 20 Jahren in der Planung u. Umsetzung schief gelaufen sein

Antworten
wotschi
0
6
Lesenswert?

Fehlt es nur an grossen Namen?

Oder liegt es einfach nur daran, dass Fachkräfte in Österreich nicht sehr gut bezahlt werden?

Antworten