AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SpielbergMotoGP am Red Bull Ring bis 2025 fixiert

Gute Nachricht für alle Motorsportfans. Die MotoGP wird bis inklusive 2025 am am Red Bull Ring zu sehen sein.

Dietrich Mateschitz, Carmelo Ezpeleta
Dietrich Mateschitz und Carmelo Ezpeleta © Markus Berger/Bull Content Pool
 

Die Motorrad-WM geht bis mindestens 2025 weiter auf dem Red Bull Ring in Spielberg in Szene. Die Vertragsverlängerung um fünf Jahre wurde am Samstagnachmittag am Rande des Grand Prix von Österreich zwischen Dorna-Chef Carmelo Ezpeleta und Ring-Eigner Dietrich Mateschitz unterzeichnet. Die Zweirad-WM war 2016 nach Spielberg zurückgekehrt, 2019 findet die seitdem vierte Auflage statt.

Während die Zukunft der Formel 1 in Spielberg noch offen ist, geht mit der MotoGP eine Erfolgsgeschichte also über 2020 hinaus fix weiter. Zuletzt kamen regelmäßig an die 200.000 Besucher, um und das heimische KTM-Team zu sehen. Deshalb war der Motorrad-Grand-Prix von Österreich bereits mehrmals das größte Sport-Event in Österreich.

"Ich freue mich, dass wir bis mindestens 2025 auf dieser Strecke zu Gast sein werden. Der Red Bull Ring ist eine der schönsten Rennstrecken der Welt, und es ist ein Vergnügen für uns alle, hier Rennen zu fahren", wurde Ezpeleta in einer Aussendung des Projekt Spielberg zitiert. "Das KTM-Heimrennen ist ein wichtiges Wochenende für unser neuestes MotoGP-Team und für den österreichischen Motorsport. Die Infrastruktur und die Organisation sind ausgezeichnet. Die vollen Tribünen schaffen eine einzigartige Atmosphäre hier in Spielberg. Ich freue mich auf viele weitere Jahre der Zusammenarbeit", sagte Ezpeleta weiters.

Auch Mateschitz brachte seine große Freude über die Verlängerung zum Ausdruck und outete sich einmal mehr auch als Fan. "Die MotoGP ist für mich die attraktivste Rennserie der Welt. Sie bietet Motorsport in seiner reinsten Form. Nach vier Jahren MotoGP am Red Bull Ring ist die Begeisterung ungebrochen und es ist uns eine Freude, die Motorrad-WM nach 2020 weitere fünf Jahre bei uns begrüßen zu dürfen", sagte der Red-Bull-Chef. "Das Erlebnis für die Fans an der Rennstrecke vor Ort, sowie für die Zuseher bei ServusTV, mit der Vertragsverlängerung zu sichern, ist unser langfristiges Bekenntnis zu diesem faszinierenden Sport und Ausdruck der persönlichen Wertschätzung für Carmelo Ezpeleta."

Kommentare (2)

Kommentieren
westadam
1
18
Lesenswert?

...

Super. Gefällt mir!!!!

Antworten
gpibins
2
6
Lesenswert?

;-/

Unsere Politiker hätten das garantiert nicht zustande gebracht!

Antworten