AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Grazer FPÖ-ChefEustacchio zu Identitären: "Kein Grund, sich zu distanzieren"

Der Grazer FPÖ-Chef Mario Eustacchio stellt sich in der laufenden Debatte um die Identitären hinter die rechtsextreme Bewegung. Sickl bleibt Gemeinderat.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Mario Eustacchio
Der Grazer FPÖ-Chef und Vizebürgermeister Mario Eustacchio wundert sich über die "Hysterie" rund um die Identitäre Bewegung © Jürgen Fuchs
 

"Ich wundere mich über die Vorwürfe, die ja keine Grundlagen haben", sagt Mario Eustacchio. "Und das lehne ich ab." Der Grazer FPÖ-Chef stellt sich schützend vor die rechtsextreme Bewegung der Identitären. "Es ist ja niemand verurteilt."

Kommentare (73)

Kommentieren
erzberg2
2
9
Lesenswert?

Sich von den

Nazis als FP Vizebürgermeister nicht distanzieren zu wollen, ist mE Wiederbetätigung und hat Folgen zu haben. Und wenn Bgm Nagl meint, es sei nicht sein Problem, sondern des der FPÖ liegt er völlig daneben. Aber ähnliches hatten wir 1938 in Graz bereits.

Antworten
perplesso
2
9
Lesenswert?

Eustachio und Sickl

sind wahrscheinlich rücktrittsreif(?)
Bürgermeister Nagl wird nicht umhin können und handeln müssen !
Nach dem Weltkrieg hat es Umerziehubgsmasscshmrn gegeben, anscheinend brauchen wir heute dringend wieder solche Maßnahmen !?

Antworten
Marmorkuchen1649
1
6
Lesenswert?

Mail an Bürgermeister Nagl!

buergermeister.nagl(at)stadt.graz.at
Das (at) ist natürlich durch @ zu ersetzen.

Antworten
SoundofThunder
3
20
Lesenswert?

🤔

Ob sich die FPÖ spalten wird? In einen ultrarechten und einen rechten Flügel? Wäre nicht das erste mal!

Antworten
erzberg2
6
31
Lesenswert?

Wir werden

diesen braunen Sumpf wohl nie trocken legen können.

Antworten
Imandazu
7
63
Lesenswert?

Entwarnung: Strache hat

nichts mit den Identitären,
nichts mit flotten Burschschaftsgesängen,
nichts mit Eustacchio
und schon gar nichts mit der FPÖ zu tun!

Merkst‘s euch das endlich!

Antworten
SoundofThunder
3
11
Lesenswert?

Tja

Dann steht er ganz alleine da! Der arme😉!

Antworten
stprei
8
25
Lesenswert?

Kompliziert

Die Position von Eustacchio macht es durchaus schwierig. Spätestens der Ausgang des Auflösungsverfahrens des Identitären-Vereins muss er dann Position beziehen. Und sollten sie aufgelöst werden, macht das sicher keinen schlanken Fuß.

Antworten
Lodengrün
3
13
Lesenswert?

Die können den Verein

nicht auflösen. VdB und Rosenkranz haben uns das schon verdeutlicht. Das was sie da an Reinhaltung und feindlich definieren (siehe Wikipedia) reicht für eine rechtsstaatliche Auflösung nicht aus.

Antworten
CuiBono
12
77
Lesenswert?

Blauäugig (nochmals kommentiert)

Weil' auch hier so schön passt:

Blauäugig
Wer immer noch glaubt, dass das was sich hin und wieder und jetzt ganz offensichtlich offenbart, nur "Einzelfälle" sind und nicht die sichtbare Spitze eines riesengroßen braunen Berges, der sich ganz bewusst gesteuert in unsere Gesellschaft bohrt, ist - schlicht und einfach - blauäugig.

Es ist ein gigantischer Putsch von ganz Rechts im Gange und die Schwarzen schweigen dazu, die Roten beschäftigen sich mit sich selber und die Demokratie und Republik läuft immense Gefahr, demnächst ausgehebelt zu werden.

Bitte ENDLICH aufwachen und dem Geschehen wehren. Die Anfänge sind schon längst überschritten.

Antworten
Berndheimo
4
30
Lesenswert?

Kein Schlussstrich

Ich war schon nahe dran, an Läuterung zu glauben. Jetzt wissen wir, es gibt also doch keinen Schlussstrich unter das, worüber man heute aus rechtlichen Gründen nicht mehr schreiben darf.

Antworten
create
8
64
Lesenswert?

Natürlich sieht er keinen Grund. Schließlich ist deren Ideologie die Seine?!

Hätte mich tatsächlich gewundert, etwas Gegensätzliches aus seinem Mund zu hören...
Was wird passieren dzgl? Ich fürchte, nix. Siehe Historikerkommission, Aufarbeitung, etc. Die braue Gesinnung wuchert immer noch, mittlerweile sogar hochoffiziell...

Antworten
ba41d4abf88503c1dcf64666eb60b537
52
8
Lesenswert?

Auch wenn einem die Identitären nicht gefallen,

was wirft man ihnen denn konkret vor? Der Hauptvorwurf, dass ihre Werte "moralisch minderwertig" seien, ist vom Standpunkt eines Rechtsstaates eher bedenklich!

Antworten
voit60
5
23
Lesenswert?

Rechtsextreme Ansichten

reicht das etwa nicht? Die wissen schon, wo sie das Strafrecht eingrenzt, dementsprechend verhalten sie sich eben öffentlich.

Antworten
Lodengrün
4
36
Lesenswert?

Die haben alle die Bodenhaftung verloren

Sie sind unsere Vertreter. Und die Mehrheit der Bevölkerung hat mit Fremdenhass, Spaltung der Gesellschaft nichts am Hut. Also repräsentiert er nur eine Randgruppe. Er kann für die arbeiten, hier ist er nicht mehr erwünscht.

Antworten
donots1
19
13
Lesenswert?

Liebe Redaktion:

Hat das Gespräch in einer Bäckerei stattgefunden weil Eustacchio die Identitären "verteigte" ?

Antworten
mobile49
4
11
Lesenswert?

falls verstaubte Ansichten

gemeint waren-das wäre zu harmlos!!!das sind Ansichten,die man in dieser aufgeklärten Zeit nicht verharmlosen darf!!!!

Antworten
mobile49
4
17
Lesenswert?

Relevanz?

was soll die Frage?
Wäre es dann nicht so ungustiös?

Antworten
create
4
17
Lesenswert?

Also bitte...

Steht der Rechtschreibfehler vor der Aussage??

Antworten
rouge
9
99
Lesenswert?

Na Bravo,

Eustacchio stellt sich also schützend vor die rechten Identitären.
Soll er halt. Aber nicht als Vizebürgermeister dieser liebenswerten kulturell vielfältigen bunten Stadt.
Was meinen Sie, Herr Nagl. Wärs nicht an der Zeit, sich einen anderen Partner zu suchen?

Antworten
andy379
9
100
Lesenswert?

„Ich sehe keinen Grund, mich von irgendetwas zu distanzieren.“

Dann sollte sich Graz von ihm distanzieren.
Wer so was von sich gibt muss seinen Sessel räumen!

Antworten
2a20bb3e96a90e7e7885ffc9bfc7f636
7
42
Lesenswert?

Rücktritt Hr Eustacchio!

Sie haben jeden Respekt verloren

Antworten
BernddasBrot
8
63
Lesenswert?

Eustacchio

hat bekanntlich neben Sickl an Identitären - Aufmärschen eilgenommen... so what ??

Antworten
H260345H
10
94
Lesenswert?

Bleiben wir gleich bei der

WAHRHEIT: Die SEKTE IDENTITÄRE ist ein BESTANDTEIL der FPÖ, deren zahlreiche äußerst RECHTSSTEHENDE MITGLIEDER befriedigt werden müssen!
Da wählt man halt einen anderen "Partei"-Namen, STRACHE spielt den KASPERL und verlangt Distanz, der KICKL schert sich darum genau so wenig wie der EUSTACCHIO und die meisten anderen rechtsrabiaten FPÖler, und der KURZ zeigt ihnen den Zeigefinger und wird von den RECHTSRECHTEN schallend ausgelacht!
SO SCHAUTS MIT UNSEREN RGIERUNGSKASPERLN AUS!
Es wäre zum LACHEN, doch dafür ist die Lage viel zu ERNST und GEFÄHRLICH!

Antworten
ba41d4abf88503c1dcf64666eb60b537
33
5
Lesenswert?

Das ist wohl eher

"Ihre Wahrheit"! -- Ich sehe das jedenfalls nicht so.

Antworten
Mein Graz
1
5
Lesenswert?

@Caramel

Warum verwundert es mich nicht, dass du das nicht so siehst?
*grübel*

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 73