Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

VierschanzentourneeStefan Kraft und seine spezielle Hassliebe

Heute (14 Uhr) steigt in Garmisch das Neujahrsspringen. Der Olympiabakken hat Stefan Kraft schon mehrmals abgeworfen.

Stefan Kraft
Stefan Kraft © GEPA pictures
 

Zweiter Teil der 69. Vierschanzentournee: Ab 14 Uhr (ORF 1 live) heben die Weitenjäger in Garmisch in das traditionelle Neujahrsspringen ab. In aussichtsreichster Position aus rot-weiß-roter Sicht lauert nach dem Auftakt in Oberstdorf Stefan Kraft als Gesamtsechster. Sein Rückstand auf den Führenden Karl Geiger beträgt 17,5 Punkte. „Es ist cool, dass ich noch im Kampf um den Gesamtsieg dabei bin, der Abstand ist noch überschaubar. Es hätte in Oberstdorf auch ganz anders laufen können. Daher bin ich mit meiner Platzierung sehr zufrieden. Aber mein Blick ist nicht ausschließlich auf die Ergebnislisten gerichtet. Natürlich will man bei der Tournee vorne dabei sein, aber ich hoffe einfach, in Garmisch wieder vorne mitspringen zu können“, sagte der Pongauer am gestrigen Ruhetag.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren