AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach 0:1 gegen LettlandFoda: "Sie haben ihre Chance nicht genützt"

Teamchef Franco Foda zeigte sich nach der Niederlage der österreichischen Natoinalmannschaft gegen Lettland sehr verärgert und deutete an, dass einige Akteure beim nächsten Mal nicht mehr dabei sein werden. Die Spieler konnten nicht widerlegen, nur zweite Wahl zu sein.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Enttäuschung bei den Spielern saß tief (Dragovic, Posch)
Die Enttäuschung bei den Spielern saß tief (Dragovic, Posch) © APA/Robert Jäger
 

Es war nicht einfach zu verdauen, was die österreichischen Teamspieler der zweiten Wahl den unermüdlichen Fans und ihrem Cheftrainer Franco Foda vorgesetzt hatten. Das 0:1 gegen Lettland, den 143. der Weltrangliste, schmerzte. Nur wenige Tage nach dem Höhepunkt mit der Qualifikation für die EM-Endrunde verschaffte die Nationalmannschaft der Peinlichkeit jede Menge Spielraum. Ohne sieben Stammkicker hatte ein völlig neues Team tatsächlich sein Gesicht verloren.

Kommentare (9)

Kommentieren
stellaharry
0
0
Lesenswert?

Absolut professionell!

Nach erreichter EM-Quali gehen wir mit der Nationalmannschaft alle feiern und fahren mit der B-Mannschaft zum letzten Ländermatch. An alle Nachwuchskicker und zukünftige Spitzensportler: Schaut's euch das genau an, so geht's bei uns in Österreich!

Antworten
AloisKIarlHeiling
0
0
Lesenswert?

Forrest Gump

Dumm ist der, der Dummes tut.

Antworten
hfg
0
3
Lesenswert?

Schlimm ist der Image Schaden

Diese Lachnummer ist nicht nur eine Niederlage - sondern hat das wieder mühsam aufgebaute Image im In und Ausland ziemlich zerstört.
Leider hat der deutsche Trainer noch immer nicht die österreichische Mentalität richtig verstanden, daher ist der Schaden auch ihm anzulasten. So eine Aufstellung kann man im Training einlaufen lassen. Nicht bei einem internationalen Bewerbspiel.

Antworten
wahlnuss
0
5
Lesenswert?

Völlig abgehobene Erwartungen

Man vergisst so schnell. Die ersten zwei Partien wurden verloren, da waren Spieler wie Lazaro, Sabitzer und Laimer 2. Wahl. Sie haben trotzdem immer wieder die Chance erhalten, die Zeit genützt, sind in ihren Klubs gereift und zählen jetzt zu den Stützen der Mannschaft. Da kann sogar Arnautovic einmal ausfallen. Ein Spiel einer Mannschaft, die keine ist und auch keine zweite Chance erhält, zu verdammen halte ich für unrealistisch. Es werden die nötigen 23 Spieler in den Kader kommen, einige werden sich anstrengen müssen und einige werden akzeptieren müssen, dass sie für eine EM zu schwach sind.

Antworten
FB4
7
19
Lesenswert?

Unfähigkeit

Ist das einzige Wort für diese ehrlosen Unkicker!!
Aber groß reden und kassieren!!!!!

Antworten
blackpanther
2
32
Lesenswert?

Unterschied

Das ist halt wieder der Unterschied zur deutschen Nationalmannschaft - die waren auch schon qualifiziert, sind aber volles Programm gegen die Nordiren gefahren und haben 5:1 gewonnen. Unsere haben gedacht, geht eh mit 80 %, somit wertvolle Punkte für die Nationenreihung verloren und vor allem jene Fans, die die weite Fahrt auf sich genommen haben, vor den Kopf durch dieses lustlose Spiel gestoßen.

Antworten
LaPantera69
0
39
Lesenswert?

Überheblichkeit gepaart mit Unvermögen

Da braucht der eine oder andere sich nicht wundern, dass er bei seinem Verein lediglich auf der Ersatzbank sitzt.

Antworten
schism
47
6
Lesenswert?

Vielleicht liegt es daran,...

...dass Österreich momentan keinen Trainer hat

Antworten
HoellerP
1
8
Lesenswert?

Schmarrn...

...es liegt daran, dass es "eigentlich" um nix mehr ging. Schade, dass sich niemand aufdrängen konnte/wollte; Conclusio daher: Österreich hat eine gute 1er Panier und wenn Leute wie Schlager, Wolf, Schöpf ihre Verletzungen gut ausheilen sicher 15,16 konkurrenzfähige Spieler.

Antworten