AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

3:3 in AmstettenGAK muss weiter auf Sieg warten, Lafnitz verliert zuhause

Der GAK holte mit einem 3:3 in Amstetten den fünften Punkt in Folge. 0:2 für Lafnitz gegen Lustenau.

Der GAK (in Rot) und Amstetten trennten sich mit einem 3:3
Der GAK (in Rot) und Amstetten trennten sich mit einem 3:3 © GEPA pictures
 

Lafnitz kassierte nach sieben ungeschlagenen Partien wieder einmal eine Niederlage. Sebastian Feyrer (47.) mit einem direkt verwandelten Corner und der Brasilianer Ronivaldo (72.) mit seinem 14. Saisontor sorgten für die Entscheidung zugunsten von Lustenau. Damit gelang der Truppe von Chefcoach Roman Mählich die Revanche für die 0:1-Heimniederlage gegen Lafnitz vergangene Woche.

In Amstetten legte vor der Pause (2:2) zweimal der Gastgeber vor. In Hälfte zwei war es dann Doppel-Torschütze Dominik Hackinger (59.), der die Grazer in Führung schoss. Daniel Madernber (69.) sicherte Amstetten noch einen Punktgewinn. Die Niederösterreicher hielten den GAK damit drei Zähler auf Distanz. Einen Zähler hinter den Steirern liegt der FAC auf dem 14. Platz und damit ersten Abstiegsrang. Statt einer angepeilten Rangverbesserung gab es zum Jahresabschluss nach dem zweiten Remis gegen die Juniors in Folge einen Rückfall.

Der GAK wartet nun schon seit 30. August auf einen vollen Erfolg.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.