AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Transfers bei SturmPink geht zur Admira, Koch wechselt zur WSG Tirol

Zum Trainingsstart gibt es zwei Abgänge. Markus Pink stürmt ab sofort für die Admira, Fabian Koch geht zu WSG Tirol.

Markus Pink (links) © GEPA pictures
 

Gleich zum Trainingsstart geht es beim SK Sturm Schlag auf Schlag. Nach der offiziellen Meldung am Mittag, dass Fabian Koch die Schwarz-Weißen verlässt und zu WSG Wattens wechselt, folgte wenige Stunden später der nächste Transfer. Markus Pink geht zur Admira. Der Vertrag von Pink wäre im Sommer 2020 ausgelaufen. Weil der 28-jährige Stürmer in jüngster Vergangenheit bei Sturm aber nicht zum Stammpersonal zählte, wollte der Kärntner Graz verlassen. Nun ist der Wechsel in die Südstadt fix. Pink absolvierte 44 Spiele für den SK Sturm und erzielte sieben Treffer.

124 Spiele hat Fabian Koch für Sturm Graz gespielt. Es wird keines mehr dazukommen. Der Rechtsverteidiger verlässt die Grazer und wechselt zurück in seine Heimat zur WSG Tirol. Der gebürtige Tiroler hat bei Wacker Innsbruck seine Karriere begonnen, es verschlug ihn über Austria Wien nach Graz.

In der Sommertransferperiode vor der Saison 2016/17 hat Koch bei Sturm unterschrieben und sich rasch zum Stammspieler etabliert. In dieser Saison spielte der 30-Jährige aber keine Rolle mehr, stand nur zwei Mal in der Startformation und kam über vier Einsätze nicht hinaus. "Fabian Koch hat während seiner Zeit in Graz die Werte des SK Sturm in 124 Pflichtspielen großartig repräsentiert. Mit seinen Tugenden wie großer Leidenschaft, Kampfgeist und unbändigem Willen wird er den Sturmfans in sehr guter Erinnerung bleiben", sagte Günter Kreissl.

Koch wird zum Abschied von Sturm Graz folgendermaßen zitiert: "Ich möchte mich beim gesamten Verein und allen Fans für die schöne Zeit in Graz bedanken. Die vielen sportlichen Höhepunkte, wie der Cupsieg, bleiben immer in Erinnerung. Außerdem durfte ich viele tolle Menschen kennenlernen."

Kommentare (7)

Kommentieren
Lodengrün
6
4
Lesenswert?

Wenn ich Kneissl schön reden höre

Bin kein ausgewiesener Fan von Koch, aber Kneissl muss mir erst einen bringen der so hinter den Verein steht und für diese Mittel auch diese Qualität. Diese Abschiedsworte kann sich Kneissl sparen denn wenn er so gut war hätte er ihn unbedingt gehalten.

Antworten
Carlo62
2
1
Lesenswert?

Er heißt Kreissl!

Und auch so checkst Du nicht du wirklich viel!

Antworten
Gedankenspiele
8
2
Lesenswert?

Es gab schon Spieler...

...denen ich mehr nachgetrauert habe, als sie von Sturm weggingen.

Antworten
one2go
7
6
Lesenswert?

Juhuuuu

Endlich ist dieser pinke Antikicker weg!

Antworten
Baerli6
12
14
Lesenswert?

Manager!

Schade um den Fabian Koch,war ein guter Fußballer auf der rechten Seite, hätten ihn noch sicher brauchen können. Der andere wechselt wahrscheinlich eh zu Rapid Wien. Aber warum wechselt unser Manager nicht?

Antworten
Sierrasurfer
6
11
Lesenswert?

Ersatz?

Und wer soll Kreissl ersetzen der Klar besser, und verfügbar ist? Bin gespannt!!

Antworten
Baerli6
7
3
Lesenswert?

Sturm

Ich glaube die haben in ihren eigenen Reihen die eine oder andere Person. Siehe die letzten Altherrenkicker!

Antworten