AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Premier LeagueLiverpool zerlegt Leicester, Hasenhüttl-Elf besiegt Chelsea

Das war wohl die Vorentscheidung im Kampf um den Meistertitel in der Premier League: Der FC Liverpool gewinnt bei seinem ersten Verfolger Leicester City mit 4:0 und hat jetzt 13 Punkte Vorsprung.

Leicester City, Liverpool 0:4
Den Liverpool-Stars ist der Meistertitel kaum noch zu nehmen © APA/AFP/OLI SCARFF
 

Sollte noch jemand daran gezweifelt haben, dass Liverpool diese Saison den Meistertitel in England holen wird, wird das wohl seit dem 26. Dezember, 22.50 Uhr nicht mehr tun. Denn da stand der 4:0-Auswärtssieg der Reds beim Tabellenzweiten fest - und das nach einer Machtdemonstration.

Liverpool dominierte die Partie gegen Leicester (ohne Christian Fuchs) von Beginn an. Schon in der Anfangsphase hatten die Gäste mehrere gute Chancen, in Führung zu gehen. Roberto Firmino brachte das Team von Jürgen Klopp in der 31. Minute schließlich in Front. Nach vielen weiteren ungenutzten Chancen stellte erst der kurz zuvor eingewechselte James Milner per Elfmeter auf 2:0 (71.). Firmino (74.) und Trent Alexander-Arnold (78.) erhöhten auf 4:0 für den Tabellenführer, der bei einem Spiel weniger 13 Punkte Vorsprung auf Leicester hat.

Ralph Hasenhüttl setzte Aufwärtstrend fort

Ralph Hasenhüttl entfernte sich mit dem FC Southampton immer weiter vom Strich, der den Abstieg aus den Premier League bedeutet. Am Donnerstag gab es ein 2:0 beim Tabellenvierten Chelsea zu feiern, die Treffer erzielten Michael Obafemi (31.) und Nathan Redmond (73.). Kevin Danso saß auf der Bank. Southampton nimmt in der Tabelle nun Rang 14 ein.

Arsenal kam mit dem neuen Trainer Mikel Arteta beim AFC Bournemouth über ein 1:1 nicht hinaus, der Einstand von Trainer Carlo Ancelotti bei Everton gelang mit 1:0 gegen Burnley.

Tottenham und Manchester United gewinnen

Tottenham Hotspur hat einen erneuten Rückschlag abgewendet. Zum Auftakt des traditionellen Weihnachtsspieltags gewannen die Londoner von Trainer Jose Mourinho daheim trotz Rückstandes noch 2:1 (0:1) gegen Brighton & Hove Albion.

Damit schob sich der Champions-League-Finalist der vergangenen Saison in der Tabelle vorerst auf Platz fünf. Spurs-Torjäger Harry Kane traf bei Regen in der 24. Minute zur vermeintlichen Führung, stand aber hauchdünn im Abseits. Auf der anderen Seite köpelfte Adam Webster ein (37.). Tottenham kam durch Kane zum Ausgleich (53.), Dele Alli traf nach schöner Kombination zum verdienten Sieg (72.).

Manchester United ließ Newcastle keine Chance und drehte ebenfalls einen Rückstand. Longstaff brachte die Gäste früh in Führung (16.), doch Martial mit einem Doppelpack, Greenwood und Rashford sogten für einen klaren 4:1-Heimsieg. Dadurch kletterte ManU auf Rang sieben.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

levis555
0
18
Lesenswert?

Nicht zu vergessen der Struber-Verein Barnsley, der gegen den aktuellen

Tabellenführer West Bromwich ein 1:1 erreicht hat

Antworten
IlMaestroEder
0
0
Lesenswert?

der "Struber-Verein"

.... nicht zu vergessen bitteschön ! 😁

Antworten