Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mediziner Hans-Peter Hutter"Man sollte verbalen Beifall im Stadion unterbinden"

Hans-Peter Hutter, Umweltmediziner an der MedUni Wien, sieht die Halbzeit in der Pandemie hinter sich. Dennoch warnt er vor zu viel Euphorie im Sport und gibt Empfehlungen, die einfach einzuhalten sind.

© (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Hans Oberlaender)
 

Sie sind als leidenschaftlicher Skatboarder, Snowboarder und Surfer bekannt. Dennoch die Frage: Würden Sie derzeit in ein Fußballstadion gehen, um sich ein Spiel anzusehen?
HANS-PETER HUTTER: Unter den aktuellen Voraussetzungen mit den Präventionskonzepten auf jeden Fall. Solche Konzepte werden ja schließlich von der Veranstaltungs- und Gesundheitsbehörde sorgfältig überprüft.

Kommentare (7)

Kommentieren
Plantago
0
3
Lesenswert?

*Großartig*

Dieser Tipp kommt gleich nach der Mund-Nasenschutzmaske beim Sex.

joe1406
1
6
Lesenswert?

Was ist jetzt verboten?

Wieder mal so ein typischer Corona-Chaosbeitrag. Ist es jetzt nur empfohlen stumm im Stadion zu sitzen oder ist es verboten zu schreien oder zu singen? Oder nur mit Maske erlaubt? Also mit solchen unsinnigen Beiträgen und Kommentaren werden nur die Corona-Verharmloser stärker weil man das Gefühl hat da wollen sich einige nur wichtig machen.

berndhoedl
2
11
Lesenswert?

der letzte Satz ist interessant

Virus bleibt da und wir werden damit umgehen wie mit anderen Krankheiten.

Genau das, was viele - so auch ich, immer wieder sagten.
Nur dass man da dann fast gesteinigt wird - weil Corona ja alles angeblich auslöscht.
Gar nichts wird passieren - es wird vielleicht eine Impfung geben, die dann (wie gegen Grippe) ca. 10% nutzen und gut ist.
Keiner wird dann in 2-3 Jahren einen MNS tragen oder anderes.
Ja und ein paar Hundert Verstorbene wie bei der Grippe kommen dazu, weil man kann nicht jeden schützen, viele tun das ja bei sich selber nicht - Stichwort gesunder Lebenswandel. Wann wer 20 oder noch mehr Tschikk sich in die Lunge inhaliert, darf er sich nicht wundern, wenns mal eng wird.

langsamdenker
3
1
Lesenswert?

@berndhoedl "Nur dass man da dann fast gesteinigt wird - weil Corona ja alles angeblich auslöscht."

Tja, dass Corona angeblich alles auslöscht, habe ICH zumindest bisher nur von Verharmlosern und Regierungsbashern gehört.
Noch nie von jemandem der Covid-19 ernstnimmt.

Wo haben Sie diesen Blödsinn denn gelesen? Und das mit dem MNS zweifle ich an. Ich wundere mich schon seit vielen Jahren, dass man in den österreichischen Krankenhäusern so lax ist und man, speziell in den Grippezeiten, nicht eine generelle Maskenpflicht für Besucher einführt. Das könnte auch in den Warteräumen nicht schaden.
Bei meinem Internisten wird darauf seit JAHREN hingewiesen, dort bekommt jeder, der Grippesymptome hat eine Maske bei der Anmeldung.
Das gehört für mich zum "gesunden Lebenswandel" dazu. Nichtraucher bin ich schon lebenslang.

joe1406
2
2
Lesenswert?

Oh da wird einer mindestens 105 Jahre alt

Gratuliere schon mal im Voraus!

langsamdenker
1
2
Lesenswert?

@joe1406 Tja zu Ihrem Glück wirds das nicht spielen

Ich hab Vorerkrankungen (unter anderem nur noch eine Niere, wegen Krebs) die mich - offenbar zu ihrem Wohlgefallen - mit hoher Wahrscheinlichkeit wesentlich früher in den Holzpyjama pracken werden.
Z.B. Covid-19 bietet da eine reelle Chance.
Auf Ihre Erklärungen was ich alles falsch gemacht habe, dass ich Krebs überhaupt bekommen habe (ist schon 10 Jahre her - und ich war Mitte 40) bin ich übrigens nicht neugierig.
Ich gratuliere aber Ihnen, zu Ihrer reifen Art, von nix was eine Ahnung zu haben.

joe1406
0
4
Lesenswert?

Sorry ...

das wusste ich nicht - hätte man aber auch in den Kommentar reinschreiben können. Mir gehen halt vor allem diese Gesundheitsapostel auf den Nerv die glauben anderen vorschreiben zu müssen wie sie zu leben haben.