Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Pinker Parteitag"Neos sollten weniger Politik fürs Hirn, mehr mit Herz machen"

In Linz stellen die Neos heute die Weichen für ihre Zukunft. Umfragen bescheren den Pinken Zugewinne, intern läuft aber nicht alles rund.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Neos-Parteichefin Beate Meinl-Reisinger
Neos-Parteichefin Beate Meinl-Reisinger © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Für zwei Tage färbt sich das Design Center im oberösterreichischen Linz heute pink. 150 Mitglieder haben sich für die Versammlung der Neos angemeldet, um dort – neben einer Statutenänderung – auch ihre Parteichefin und ihren neuen Vorstand abzusegnen. Neben der Wiederwahl von Beate Meinl-Reisinger werden auch ihre beiden neuen Stellvertreter gewählt – Wiens Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr und die Salzburger Landesrätin Andrea Klambauer. Und diese Wahl schmeckt nicht jedem in der pinken Partei.

Kommentare (7)
Kommentieren
iMissionar
0
4
Lesenswert?

Causa Brandstätter

Wurde bereits erklärt, wie Brandstätters Ehefrau das 15fache Jahresgehalt eines Arbeiters nebenberuflich durch eine PR-Beratung von einem teilstaatlichem Konzern lukrieren konnte?

Landbomeranze
3
6
Lesenswert?

Eine Reisinger reicht, aber die

haben auch noch die Krisper. Das ist entschieden zuviel der Suderei.

Lamax2
1
10
Lesenswert?

Das "Herz"...

.. müsste ihnen auch sagen, dass man Österreich neben den Problemen mit der Pandemie nicht noch zusätzlch durch die Verfolgungsjagden auf Politiker in arge Bedrängnis bringen dürfte. Es sollten alle gemeinsam um mehr Transparenz und Sachlichkeit kämpfen.

joe1406
4
6
Lesenswert?

Mehr Herz?

Wird nicht klappen - Kurz hat sein Herz schon am rechten Fleck und bedient die Wirtschaftslobby wesentlich besser als die Neos. Herz der Neos für alle nicht Selbstständige wird ihnen niemand abnehmen, bleibt also in Summe der Sektor der Start-Up Szene. Da sind ja politisch gesehen auch die Neos unterwegs.

andrea84
2
19
Lesenswert?

Opportunismus

Von Hirn habe ich noch wenig bemerkt.
Es geht eigentlich nur um Postenschacher. Siehe Wien,
Wo die rote Politik kritiklos unterstützt wird.
Frau Reisinger tritt als moralische Instanz auf. Die geforderten Dinge gelten aber für die eigene Partei nicht. SIEHE Postenbesetzung von Herrn Drozda und Frau Brauner.

Lodengrün
4
17
Lesenswert?

Sagt sie

und ist für die Sonntagsöffnung. Schön die Familien auseinander dividieren. Sie betrifft es ja nicht. Nur die Kinder wollen sie am Sonntag sehen.

Goofy17
2
21
Lesenswert?

Noch

weniger Hirn in der Politik? 😳