Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Faßmann"Wären für komplette Schulschließung gerüstet"

Oberstufen sollen am Dienstag zum "Übergangstag" in die Schule kommen. Schularbeiten in Oberstufen nur in den ersten 14 Tagen. Präsenzunterricht an Schulen für Maturaklassen.

 

Bildungsminister Heinz Faßmann schließt nicht aus, dass in zwei Wochen alle Schulen geschlossen werden müssen, sollte sich das Infektionsgeschehen in den nächsten 14 Tagen nicht entspannen. "Ja, wir wären gerüstet", so der Minister in einer Pressekonferenz. Man müsste natürlich die Vor- und Nachteile abwägen, insbesondere die Frage der Betreuung zu Hause durch berufstätige Eltern. "Es geht um einen Monat, hoffentlich nicht länger", versuchte Faßmann den Eltern die Sorge zu nehmen.

Dem Vernehmen nach hatte Bundeskanzler Sebastian Kurz auf eine Totalschließung der Schulen gedrängt, scheiterte aber am Widerstand der Grünen, des Bildungsministers, der Landeshauptleute. Zwar sind sich alle Infektiologen einig, dass bei Kindern unter 14 das Übertragungsrisiko ein geringeres ist, die Sorge scheint eher zu sein, dass sich die Eltern bei Kindergartenkindern und Volksschülern auf der Fahrt von und in die Schule anstecken könnten.

Coronavirus - Schulische Maßnahmen
Coronavirus - Schulische Maßnahmen Foto © (c) APA

 

Schularbeit nur in den ersten 14 Tagen

Einmal mehr lobte Faßmann in der Pressekonferenz das Engagement der Lehrer. "Wenn es keine verlorene Generation gibt, dann liegt es an den Lehrern. Sonst hatte der Minister nicht viel Neues zu verkünden. Bekanntlich legt das Bildungsministerium in einem internen Schreiben den Direktoren nahe, alle Schüler der Oberstufe am 3. November für eine Informationsveranstaltung mit dem Klassenvorstand in die Schule zu bitten. An diesem „Übergangstag“ sollten die Modalitäten des Distance-Learning besprochen werden.

Faßmann forderte beim Distance Learning "eine gewissen Flexibilität" ein, "damit es nicht zulasten der Schüler ausgeht". So könnten Lehrer, wenn sie erkennen, dass sie Schüler durch die Situation verlieren, Unterricht in Kleingruppen geben. Das gelte auch für die Schüler der Abschlussklassen, insbesondere der Maturaklassen, oder den fachdidaktischen Unterricht.

Das Ministerium kann sich vorstellen, dass einmal pro Woche ein Gruppenunterricht im Schulgebäude stattfindet, wobei die Gruppe maximal neun Schüler umfassen darf. Auch können Schularbeiten im November an der Schule geschrieben werden, allerdings sollten diese nur in den ersten 14 Tagen - mit dem bisher durchgemachten  Stoff - stattfinden. Ganz generell sollte in den nächsten Wochen neuer Stoff „mit Maß und Ziel“ vermittelt werden.

An Volksschulen und Unterstufen werden alle Exkursionen, Projekttage gestrichen. Externe Personen dürfen nicht mehr das Schulgebäude betreten, den Lehrern werden hochwertige FFP-2-Masken zur Verfügung gestellt. 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

MB75
2
1
Lesenswert?

Wozu Schulschließungen?

Solange nicht in mit Kontrollen den Privatbereich eingegriffen werden kann, werden sich die Zahlen nicht wirklich ändern. Außer es wird wieder Sommer...

KVKG
0
0
Lesenswert?

Und Sie

wären dafür, dass die Polizei mit dem Rammbock vor Ihrer Tür steht? Na bravo. Bin froh, dass solche wie Sie in der Minderheit sind.

U0W9REHQC62KZEO7
17
6
Lesenswert?

schulen schließen?

während in diesem forum meine skepsis gegen "ausgangsverbote" kaum geteilt wird, schaut' s bei schulschließungen anders aus. dabei wäre es doch besonders effektiv, schon die kleinen an die willkürliche beschneidung ihrer grundrechte zu gewöhnen....

bam313
7
7
Lesenswert?

Ach si - noch etwas:

Hat jetzt Aschbacher (auch türkis) nicht eine Schulungsoffensive für Arbeitslose ausgerufen?
Das wird ein Spaßerl werden.

Was mich daran jedoch so stört:
Obwohl die alle von der selben Partei sind, weiß der eine nicht was der andere macht.
Einfach nur mehr unglaublich was sich da abspielt ...

bam313
11
16
Lesenswert?

Wieder so ein türkises Traummännlein!

Weiß der auch was das für die Lehrer bedeutet?
Meine Schwester, welche aktiv unterrichtet, überlegt sich schon den Job an den Nagel zu hängen.
Das Distance learning funktioniert von hinten bis vorne nicht!
Aber Basti und Faßmann drücken dann auf den Not-Aus-Taster ...

Wie war das noch gleich:
Die besorgten PCs kommen frühestens im Dezember ...
Diese Politkasperln machen sich von Tag zu Tag lächerlicher.

jost4513
8
18
Lesenswert?

Corona Ampel Schule und Kiga

Kennt sich da von euch noch jemand aus? Ich dachte alle Bildungseinrichtungen hätten eine gelbe Ampel? Jetzt bekomme ich vom Kiga ein Schreiben dass die Kiga Ampel auf rot ist und alle möglichen Maßnahmen zu treffen sind, unter anderem sollen sich Kinder so viel wie möglich im Freien aufhalten... Grundsätzlich gut aber im Winter??

bitteichweisswas
2
11
Lesenswert?

Die zuständige Landesrätin ...

... wartet noch auf einen Zuruf aus Wien ...

jost4513
2
9
Lesenswert?

..

Verstehe jetzt nicht, warum man da rot klickt, es war einfach nur eine Frage..

bam313
9
8
Lesenswert?

Das musst die nicht verstehen!

Das sind die türkisen Trolle, welche da klicken.
Wenn man etwas gegen die Regierung sagt heißt das rote Daumen runter.
Es geht nicht mehr um die Sache an sich ...

sheena2
10
37
Lesenswert?

Wir Eltern

sind für eine Schulschließung definitiv nicht vorbereitet und können bzw. wollen das auch nicht mehr leisten. Wie soll das auch gehen, wenn beide arbeiten?

Und in welcher Fantasiewelt leben die eigentlich? Wir sind froh wenn wir unsere Kinder in der Früh flott in die Schule / Kiga bringen, wo sollen wir uns bitte anstecken???? Wir halten doch keine Schwätzchen....erstens keine Zeit und zweitens ist eh alles zu, in die Schule kommt man als Elternteil gar nicht mehr hinein!!
Aber Hauptsache ich darf ins Nagelstudio!!!

marinosale
11
19
Lesenswert?

Faßmann soll Kinder unterrichten

S.g. Herr Minister! Ich bin für einen neuerlichen Online-Unterricht nicht bereit. Ohne Unterstufen-Kinder haben Sie leicht reden!

krautundrüben
1
30
Lesenswert?

Für Schulschließung gerüstet...

Bei zwei studierenden Kindern und 3 Schulkindern, davon 2 im Pflichtschulalter erlebe ich Infektionen seit Ende August in den Sportvereinen in der Altersklasse 12-15 Jähriger, von wo das Virus dann ab Schulbeginn auch in die Schulen kam. Abgesehen von der Quarantäne meiner Pflichtschüler (in 3 Wochenabschnitten) gab es in der Schulzeit auch ständig Supplierungen, was den Kids eh gefiel, weitergebracht haben sie aber noch nicht viel in diesem Schuljahr, was ich persönlich jetzt nicht so tragisch sehe :-) Betroffen von Covid waren nach meiner Wahrnehmung im Gymnasium immer die 11-14 Jährigen, die schon alleine im gegenseitigen Umgang keine guten Voraussetzungen für das Einhalten der Maßnahmen aufweisen: laut sein, schreien, viel Körperkontakt. Ich habe mich eigentlich schon vor ein paar Wochen gewundert, dass der Herr Minister Faßmann seinen Mund mit diversen Versprechungen bezüglich Offenhalten der Schulen so voll nimmt, hoffentlich ist er jetzt dann halt auch wirklich gerüstet...

Leop
15
4
Lesenswert?

OOL

Hallo Hallo Schule auf Schule zu das nervt ganz gewaltigt. Ich hätte on einen Univ.Prof.schon mehr fachliches Wissen erwartet,ich denke der isttotal überfordet.Das Schulen und Kindergärten Virenschleudern sind ist ja bekannt.Aber um die beiden Institutionen offen zuhalten erfordert sehr strenge Schutzregeln,dann geht es schon.Vom Homeschulung halte ich persönlich nicht viel.Wie heisst so schön Live ist Live

Hildegard11
13
17
Lesenswert?

Dieser Idiotenhaufen von ....

...Bildungspolitikern ist nur noch heimzuschicken. Erst heißt es, Schulen werden nicht geschlossen, dann werden sie innert 1 Tages abgedreht ohne Ankündigung etc. Es gibt auch Internatsschulen, wo die Schüler nichts zu Hause haben zum Lernen. Geht's noch.

Tina1878
57
33
Lesenswert?

Schulschließung sofort!!!

Schulen waren und sind Virenschleudern!! Das gilt auf für Corona. Sie geben es halt fast symptomfrei weiter. Und der Satz ,,man schaue sich mal das Infektionsgeschehen an den Schulen an und kann sie dann noch immer schließen,, bedeutet, dass man bewusst viele kranke Kinder und Pädagogen in Kauf nimmt. Schämen sollte man sich für so ein Vorgehen. Pfui

bitteichweisswas
8
18
Lesenswert?

@Tina1878

Nur weil Sie jetzt zuhause blieben wollen, müssen Sie es nicht für alle anderen Schüler/Eltern fordern!

Tina1878
2
3
Lesenswert?

Antwort

Ich fordere es nicht, es ist nur meine Meinung!! Und wo habe ich geschrieben, dass ich zu Hause bleiben will??

sheena2
6
20
Lesenswert?

Wer lesen kann

ist klar im Vorteil! Es steht im Artikel und wird auch an anderen Stellen sehr deutlich gemacht, dass Kinder ein sehr geringes Infektionsrisiko haben und dadurch den Virus nicht weitergeben können.
Bei der Grippe ist das genau umgekehrt, da sind Kinder eindeutig Überträger!

pescador
6
54
Lesenswert?

"Wären für komplette Schulschließung gerüstet"

Die Eltern vermutlich nicht.

regiro
10
13
Lesenswert?

Die Eltern mehr

als die Unterrichtenden... leider

tom1973
5
50
Lesenswert?

Das kommt garantiert!

Wie geht das dann mit der Betreuung zu Hause wenn beide Eltern arbeiten? Bekommen die dann automatisch Sonderurlaub, welcher dann von der Regierung an den Arbeitgeber rückvergütet wird?

Ist man dafür auch gerüstet?

scionescio
17
38
Lesenswert?

"Wären für komplette Schulschließung gerüstet" - das kann ja nur als Witz gemeint sein - seit März ist der Schulbereich ein einziges Chaos und war noch nie für etwas gerüstet!

Den guten Mann kann man schon lange nicht mehr ernstnehmen!

homerjsimpson
7
46
Lesenswert?

Eltern stecken sich am Weg zur Schule an???

Wer sein Kind zur Schule bringt, fragt bei dem Satz: Wie denn bitte???? Vielleicht kann man mal Leute in die Gremien entsenden, die noch irgendwie am normalen Leben teilnehmen? Wie wäre das? Wer für Schulschließungen im großen Stil eintritt, hat vlt nicht bedacht was das alles bedeutet, besonders für lernschwächere Familien. Und die Rechnung bekommen wir dann noch Jahrzehnte präsentiert, nicht ein paar Wochen.

erstdenkendannsprechen
3
17
Lesenswert?

mir gefällt ihr ausdruck "lernschwächere familien"

weil sonst immer die kinder den terminus umgehängt bekommen. aber es kommt schon von wo her...

bernhardw
9
22
Lesenswert?

Fernunterricht 2. Versuch

Falls der Lockdown in den Schulen (Volkschule in unserem Fall) wieder kommt bin ich wirklich gespannt ob das ganze wieder so plan- und hilflos abläuft wie beim Ersten mal.
Glück für die die engagierte Schulleitungen haben, bei uns war der Fernunterricht leider eine Farce. Es hat ihn defacto nicht gegeben. Das ist dramatisch für jene Kinder, deren Eltern nicht die Möglichkeiten und Ressourcen haben das Versagen der Schulen aufzufangen.
Aber es war ja auch nur ein halbes Jahr Zeit sich darauf vorzubereiten.

blendent
7
21
Lesenswert?

Wow,

nach 8 Monaten Vorlaufzeit schon vorbereitet, bin beeindruckt.

 
Kommentare 1-26 von 45