AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Türkis-grünes UnterfangenWer wagt, gewinnt - oder wer wagt, verliert?

Sebastian Kurz und Werner Kogler haben anscheinend das bisher Unmögliche möglich gemacht. In einer gemeinsamen Regierung wollen sie das Beste der türkisen und der grünen Welt vereinen und umsetzen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Andreas Khol © APA/HANS KLAUS TECHT
 

Österreich soll zum Modell einer ökosozialen Marktwirtschaft werden. Am oagnen Roan die Arbeit toan! Im kleinen Österreich – während das riesige in Teilen brennende Australien die Umwelt weiter zerstörende Feuerwerke abbrennt, so Werner Kogler. Kritiker in den anderen Parteien versuchen, das Wagnis zu verhindern: Die grüne Basis soll wohl heute die Notbremse ziehen! Kurz habe Kogler über den Tisch gezogen, alles Grüne bleibe unbestimmt. Was die Türkisen verdauen müssen, bleibt unerwähnt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

hermyne
0
1
Lesenswert?

Legendär

Wieder mal der Kohl mit einer seiner legendären Fehleinschätzungen.

Antworten
fortus01
0
5
Lesenswert?

Mit der SPÖ ging nichts mehr,

sagt wer? Etwa der junge Studienabbrecher, der, besessen von Machtgeilheit jene Koalition gesprengt hat, die uns im Jahre 2008 und darauf eigentlich sehr gut durch die größte Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten geführt hat?
Oder der, der die Sozialdemokraten als "rote Gfraster" bezeichnet hat und unbedingt durch die Wüste Gobi marschieren wollte?
Schade, dass er nicht dort geblieben ist!

Antworten
one2go
3
10
Lesenswert?

Bitte, bitte, bitte

kann man den Lesern der Kleinen endlich die altbackenen Kommentare dieses Polituraltdinosauriers ersparen (oder man gibt gleich noch einen Kommentar vom Uraltlandeshauptmann Pröll dazu)!
Redeverbot für „abgestandene“ Expolitiker!

Antworten
saubertl
5
3
Lesenswert?

Redeverbot für niemanden!

Schon wieder ein Aufruf man möge jemanden den Mund verbieten! Liebe Leser, wir leben hoffentlich in einem Land der Redefreiheit. Dieses Forum ist ein Indiz dafür. Ich bitte daher den one2go (einer zu gehen) entsprechend einzuordnen. Das meint der Saubertl

Antworten
one2go
2
5
Lesenswert?

ad saubertl

"Redeverbot" war polemisch gemeint! Natürlich darf auch der Politpensionär Kohl seine Meinung kundtun - muss aber trotzdem nicht jeder befürworten bzw. lesen.

Antworten
saubertl
0
1
Lesenswert?

das klingt schon ganz anders!

Egal ob ich dem Gesagten zustimme oder nicht. , sagen darf er das.

In der Art, in der Form einer Polemik ; als Polemik gemeint; scharf, unsachlich - so steht es im Duden.

Antworten