AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Verfassungsgerichtshof bestätigtKarl Habsburg darf sich nicht "von" nennen

Der Verfassungsgerichtshof bestätigt die Entscheidung, dass der Kaiserenkel sich nach dem Adelsaufhebungsgesetz nicht als "von" bezeichnen darf.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
PK UMGESTALTETER SISSI-PAVILLON UND SONDERAUSSTELLUNG 'MAXIMILIAN I.': HABSBURG-LOTHRINGEN
© APA/WERNER KERSCHBAUMMAYR
 

Karl Habsburg-Lothringen, Enkel von Österreichs letztem Kaiser, darf auch weiterhin nicht die Adelsbezeichnung "von Habsburg-Lothringen" führen.

Kommentare (23)

Kommentieren
fortus01
2
1
Lesenswert?

Der Adel,

also die legitimen Nachfahren der Raubritter, hat in einer modernen Demokratie absolut gar nichts verloren.
Der Kaiserenkel kann ja in Deutschland sesshaft werden, dort darf er sein "von" behalten.

Antworten
voit60
2
0
Lesenswert?

Hätte er sein Jusstudium beendet

dann hätte er seinen Titel, und diesen dann wohlerworben. So aber ist er ein Studienabbrecher eben ohne Titel.

Antworten
wolfisch
0
1
Lesenswert?

von

Eure Sorgen möcht ich haben!

Antworten
feringo
1
0
Lesenswert?

@wolfisch

Ist ja fein, Wolf_isch! Wenn man keine Ahnung von Geschichte hat, braucht man sich auch keine Sorgen machen!

Antworten
vilmaheinrich
10
4
Lesenswert?

Inquisition a la Austria

Ich bedaure es zutiefst, dass das Tragen von Adelstiteln in Österreich verboten ist. Das inquisitorische Verfolgen einer Personengruppe die zur Jahrhunderte langen Geschichte unseres Landes gehört, ist lächerlich. Und wenn jetzt jemand mit der Ausbeutung des Plebs durch den Adel kommt: das war einmal. Viel wichtiger ist es heute darauf zu achten dass wir kritisch bleiben. Den linken und rechten Demagogen und aus lauter Xenophobie, nicht den Populisten auf den Leim gehen. Dann werden wir von etwas Adelsnostalgie nicht gleich infiziert und zu Monarchisten. Ja, lernen sie Geschichte. Besuchen sie die Kapuzinergruft(ist in Wien😜) und übrigens: Ich bin für die Heimholung Kaiser Karls in die Kapuzinergruft. Der Vollständigkeit halber. Was auch die Umbettung Kaiser Maximillians I. bedingen würde. Fragen? Ja, ich meine es ernst.

Antworten
feringo
2
1
Lesenswert?

@vilmaheinrich

Ich vermute Sie haben nicht wirklich eine Ahnung von der Bedeutung der Einteilung der Menschen in Wertvolle und Nichtwertvolle durch die Adelskultur und die Errungenschaften durch die Französische Revolution.

Antworten
ibins1
6
7
Lesenswert?

Gesetze sind einzuhalten!

Ich bedaure es zutiefst, dass der Adel nicht komplett enteignet wurde und vor allem nicht auch abstruse Rechte wie Fischereirechte etc. verloren hat.
Ja lernen Sie Geschichte und beschäftigen Sie sich ein wenig mit den MillionenToten die der 1. Weltkrieg gefordert hat in den uns diese Familie getrieben hat.

Antworten
vilmaheinrich
1
7
Lesenswert?

Der 1. Weltkrieg und die Habsburger

Ja, man kann die Beteiligung der Familie Habsburg am Ausbruch des WKI nicht leugnen. Sogar die ersten beiden Opfer des großen Schlachtens durfte diese Familie stellen.

Antworten
voit60
2
1
Lesenswert?

Reparationszahlungen

was ist mit denen gewesen, haben die auch die "von" Habsburg bezahlt?

Antworten
ibins1
2
6
Lesenswert?

Bitte um ein seidenes Taschentücherl

Mir tun auch ausschließlich diese beiden leid......

Antworten
crawler
1
7
Lesenswert?

Und der

liebe Hubert von Goisern? 😂🤣

Antworten
feringo
0
3
Lesenswert?

@crawler

.. wusste gar nicht das Goisern ein Adelsgeschlecht ist! = :-)

Antworten
satiricus
0
5
Lesenswert?

.... heißt eigentlich Hubert Achleitner

... und seinen Künstlername wird man in keinem amtlichen Register finden :-))

Antworten
crawler
2
3
Lesenswert?

Normalerweise

müsste ja da auch ein Aufschrei der Sozis erfolgen. Von bleibt von. Gut dass nicht jeder Angst vor "von- Namenszusätzen hat" hat. Ist aber typisch österreichisch.

Antworten
ultschi1
6
7
Lesenswert?

Das ist schon wichtig.

Ihnen in diesem Forum mag das albern und unnötig vorkommen, aber die Umsetzung und Einhaltung dieses Gesetzes ist ein Teil des Fundamentes Österreichs, nicht weniger. Ein wenig Interesse für Geschichte täte dem einen oder anderen nicht schlecht.

Antworten
feringo
1
1
Lesenswert?

Zeitreise

Ja, ultschi1! Finde ich auch und die Ignoranten schicken wir auf eine Zeitreise vor und in den 1. Weltkrieg, damit sie den Unterschied erkennen zwischen wertvollen Adeligen und unbedeutenden Menschen ohne "von"

Antworten
struge1
19
37
Lesenswert?

Das sind

die größten Sorgen, die Österreich momentan hat, nicht zum Glauben... Ob Ironie oder nicht, kann jeder für sich selbst entscheiden... 🤔😉

Antworten
voit60
17
32
Lesenswert?

Sind keine Sorgen

sondern Gesetze.

Antworten
struge1
5
12
Lesenswert?

Super Gesetz

aus dem Jahre 1919, Strafe 20.000 Kronen, sonst noch Fragen.. ach ja, denn Wechselkurs in Euro.... 😀 🤣

Antworten
joektn
0
2
Lesenswert?

😎

Sind 0,02 Euro... also 2 Cent 😂

Antworten
heku49
11
17
Lesenswert?

Geht mir auch so.......

😎😎😎😎😎😎😎

Antworten
feringo
0
0
Lesenswert?

😶

Emotionsfreiheit
😶 😶 😶

Antworten
Reipsi
4
8
Lesenswert?

Frage

braucht man das ?

Antworten