Ab MontagLockdown für Ungeimpfte in Oberösterreich, neue Regeln in Salzburg

Aufgrund der hohen Corona-Zahlen verhängt Oberösterreich ab Montag einen Lockdown für Ungeimpfte. Veranstaltungen werden abgesagt - auch für Geimpfte.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
In Oberösterreich kommt ein Lockdown für Ungeimpfte.
In Oberösterreich kommt ein Lockdown für Ungeimpfte. © Thomas Hude
 

Aufgrund der extrem hohen Corona-Zahlen verhängt Oberösterreich ab Montag einen Lockdown für Ungeimpfte. Das hat Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) angekündigt. Außerdem soll in Oberösterreich eine generelle FFP2-Maskenpflicht in Innenräumen kommen und sämtliche Veranstaltungen in den nächsten drei Wochen abgesagt werden.

Salzburg entschied sich gegen den Lockdown für Ungeimpfte: Hier wird  per 15. November die Maskenpflicht erweitert, es gibt Einschränkungen in der Gastronomie, eine Ausweitung von 2G auf weitere Bereiche sowie umfassende Kontrollen. Das gab Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) am Donnerstagabend in einer Aussendung bekannt.

Das Tragen der FFP2-Masken wird im Veranstaltungsbereich sowie bei körpernahen Dienstleistungen und Messen ausgeweitet, heißt es. So sollen beispielsweise beim Friseur nicht nur die Kunden, sondern auch die Mitarbeiter Maske tragen. In der Gastronomie darf ab Montag nicht mehr im Stehen konsumiert werden. Bei Märkten und Gelegenheitsmärkten - etwa beim Christkindlmarkt - wird die Konsumation von Speisen und Getränken untersagt. Auf Märkten sowie bei Imbiss-Ständen darf kein Alkohol ausgeschenkt und konsumiert werden.

Stufenplan vorgezogen

Anders in Oberösterreich: "Die Situation ist dramatisch, daher lösen wir die fünfte Stufe des Stufenplans des Bundes aus und planen ab Montag einen Lockdown für Ungeimpfte, sofern es rechtlich ein grünes Licht vom Bund gibt bzw. der Bund die Rechtsgrundlage schafft", erklärte am Donnerstag Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP).

Hinzu kommen in Oberösterreich weitere Verschärfungen, wie etwa die FFP2-Maskenpflicht in Innenräumen. Veranstaltungen in den kommenden Wochen werden ausnahmslos abgesagt - sowohl für Geimpfte, als auch für Ungeimpfte, berichtet die "Kronen Zeitung". Zur Diskussion stehen demnach mindestens drei Wochen. Danach wäre laut "Krone" eine Öffnung für Geimpfte und Genesene denkbar.

Kein genereller Lockdown

Ein vollständiger Lockdown ist auch in Oberösterreich nicht angedacht. "Abgesehen vom wirtschaftlichen Schaden: Zwei Drittel unserer Landsleute sind geimpft. Ich will nicht verantworten, dass die Mehrheit sagt: Wir müssen draufzahlen. Und das andere Drittel sich womöglich denkt: In ein paar Wochen ist alles wieder beim Alten. Ein solches Szenario würde nichts helfen und die Impfquote nicht erhöhen", begründete Stelzer gegenüber der "Krone".

Zuvor hatte die Corona-Ampel-Kommission Maßnahmen für Salzburg und Oberösterreich empfohlen, die einem regionalen Lockdown auch für Ungeimpfte gleich kamen.

Hotellerie begrüßt Lockdown für Ungeimpfte

Die Hotellerie begrüßt den angekündigten Lockdown für Ungeimpfte: "Es ist gut und richtig, dass der Lockdown schnell in Kraft tritt und die Infektionszahlen so rasch wie möglich sinken", sagte Sophie Schick, Vizepräsidentin der Österreichischen Hoteliervereinigung in einer Aussendung.

Aus ihrer Sicht brauche es nun rasch eine Verordnung. "Wir brauchen Informationen darüber, was geht und wie und was nicht." Schick betont, dass in den Hotels selbst ohnehin schon die längste Zeit 2G gelte. Stornierungen würden sich bisher in Grenzen halten.

Kommentare (35)
HEGL
47
46
Lesenswert?

Hilflosigkeit pur

Seit 20 Monaten erleben wir, wie hilflos die Politik reagiert. Kurz hat us schon versprochen: Österreich braucht keine Masken im Februar 2020, Licht am Ende des Tunnels, einen normalen Sommer, Sputnik kommt, mit der Impfung haben wir es geschafft, etc. Das Gewurschtel geht in der gleichen Tonart weiter. Jetzt sind die Ungeimpften dran. Stelzer will sie wegsperren.
Ich meine OÖ sollte neu wählen.
Ich habe mich impfen lassen wegen meines Alters und weil unsere Regierung beteuert hat, daß ich dann geschützt bin und niemand weiters anstecke. Nun lerne ich, daß das nicht stimmt. Jetzt beginne ich langsam zu begreifen, warum sich die Wut auf die Regierung so verfestigt hat.

jonny 123 at
2
5
Lesenswert?

Hegel hat das schon im Frühjahr gewußt aber nix gesagt

Hast du

SagServus
20
47
Lesenswert?

Nun lerne ich, daß das nicht stimmt.

Kein von der EMA zugelassener Impfstoff wurde je mit 100% Immunität beworben.

Ich könnte mich auch nicht erinnern, dass irgendein Politiker jemals diese Behauptung aufgestellt hätte.

Woher kommt also dieses Unwissen?

nijinsky
23
22
Lesenswert?

@sagservus

Was verstehen denn Sie unter VOLLIMMUNISIERT?

rb0319
3
2
Lesenswert?

Anscheinend

verstehen Sie darunter 100%igen Schutz, was aber nicht gemeint ist.

SagServus
13
23
Lesenswert?

Was verstehen denn Sie unter VOLLIMMUNISIERT?

1x geimpft mit J&J, 2 mal geimpft mit Astra, Moderna oder Biontech.

Abgesehen davon, dass der Ausspruch "vollimmunisiert" nur in Verbindung mit Impfdurchbrüchen bzw. den statistischen Auswertungen der Infektionszahlen etc. verwendet wurde und auch um teilgeimpfte zu unterscheiden und nicht damit behauptet wurde, die Impfung würde eine 100% Immunität bringen.

Aber mittlerweile versteh ichs glaub ich eh, wo der Wind jetzt herweht. Die Schwurbler wollen diesen Begriff jetzt so hindrehen, als hätte man damit die Wirksamkeit des Impfstoffes beworben, obwohl das nie der Fall war, um weiterhin die Sau "der Impfstoff wirke nicht beworben" durchs Dorf treiben zu können.

mikai
3
8
Lesenswert?

Google mal…

… nach Impfung schützt vor Infektion und du wirst einige Artikel finden, sogar aus jüngsten Tagen in der Kleinen Zeitung. Soviel dazu…

Patriot
33
85
Lesenswert?

Endlich einmal ein richtiger Schritt!

Jetzt noch die Tests kostenpflichtig machen und die Impfrate wird ansteigen!

SoundofThunder
5
55
Lesenswert?

🤔

Hat Stelzer die Notwendigkeit endlich eingesehen und hat Mücke nachgegeben. Hat eh wegen der Wahl den ganzen Sommer verschlafen (Wien hat es vorgezeigt wie es geht. Und nur eine einzige Impfstraße für ganz Oberösterreich spricht Bände!! Das war vor drei Tagen auf ORF3).

ronin1234
39
8
Lesenswert?

Reaktion

Sinnlos

Kommentare 26-35 von 35